Das AMP Lab (Algorithms, Machine, and People) der University of California in Berkeley entwickelt skalierbare Technologien für maschinelles Lernen und Datenanalyse, die Daten in aussagekräftige Informationen umsetzen. Neben zahlreichen weiteren Forschungsreihen, die vom AMP Lab durchgeführt werden, liegt ein besonderer Schwerpunkt seiner Forschungsarbeiten auf dem Fachbereich der Genomik und der Krebsforschung. Aufgrund der riesigen Datenmengen, die bei der Genomsequenzierung anfallen, nutzt das AMP Lab Amazon Web Services (AWS), das ihm schnell die Rechenressourcen zur Verfügung stellt, die zur Analyse der in der Genomforschung verwendeten Algorithmen benötigt werden. Auf AWS können die Forscher in der Cloud mehrere Maschinen gleichzeitig nutzen und so die Genomdaten schneller und effizienter verarbeiten.

Genomforschungsprojekt des AMP Lab der University of California in Berkeley auf AWS – Kundenerfolgsgeschichte (3:23)

uc_berkeley_thumb1

Weitere Informationen zur Genomforschung in der Cloud finden Sie auf unserer Detailseite zur Genomforschung auf AWS.

Informationen über weitere Big Data-Projekte, die das AMP Lab mithilfe der AWS Cloud durchführt, finden Sie unter Projekt Carat des AMP Lab der University of California in Berkeley – Fallstudie