Veröffentlicht am: Nov 15, 2017

Amazon ElastiCache für Redis-Verschlüsselung bei der Übertragung und im Ruhezustand ist jetzt in den Regionen AWS GovCloud (USA), EU (Frankfurt), EU (London), Asien-Pazifik (Singapur), Asien-Pazifik (Tokio), Asien-Pazifik (Sydney), Asien-Pazifik (Seoul) und Asien-Pazifik (Mumbai) verfügbar. Mit dieser Ankündigung wird der Support für die ElastiCache für Redis-Verschlüsselung bei der Übertragung und im Ruhezustand für alle AWS-Regionen außer der Region Asien-Pazifik (Peking) bereitgestellt. 

Die neue Funktion zur Verschlüsselung bei der Übertragung ermöglicht Ihnen, die gesamte Kommunikation zwischen Clients und dem Redis-Server sowie zwischen den Redis-Servern (Primär- und Read Replica-Knoten) zu verschlüsseln. Mit der Verschlüsselung bei der Übertragung können Sie Ihre Sicherungen auf der Festplatte und in Amazon S3 verschlüsseln. Zudem können Sie den Redis-Befehl AUTH für eine zusätzliche Authentifizierungsebene verwenden.

Sie können die neue Funktionalität sofort nutzen, indem Sie sie bei der Cluster-Erstellung über die ElastiCache-Konsole oder über die API aktivieren. Sie brauchen den Lebenszyklus Ihrer Zertifikate nicht zu verwalten, da sich ElastiCache für Redis automatisch um Herausgabe, Erneuerung und den Ablauf Ihrer Zertifikate kümmert. Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren der Verschlüsselung während der Übertragung und Aktivieren der Verschlüsselung im Ruhezustand.

Es fallen für diese Funktion keine zusätzlichen Gebühren an. Weitere Informationen über diese Funktion und Amazon ElastiCache für Redis finden Sie unter Häufig gestellte Fragen zu ElastiCache für Redis.