Veröffentlicht am: Jun 21, 2018

Amazon Macie hat heute neue administrative APIs eingeführt, die nun Teil von AWS SDK sind. Die neuen Macie APIs ermöglichen Ihnen, Ihre IT Management-Arbeitsabläufe, wie etwa die Verbindung von Amazon S3 Ressourcen mit Amazon Macie, zu automatisieren. Nachdem neue Amazon S3 Buckets erstellt wurden, können Sie diese nun, für die Datensuche, Klassifizierung und die fortlaufende Überwachung des Datenzugangs, programmatisch mit Macie verbinden.

Amazon Macie ist ein vollständig verwalteter Service, der sensible Daten, wie Personally Identifiable Information (PII) oder Anmeldedaten, erkennt und er bietet Ihnen Dashboards und Warnungen, mit denen Sie einsehen können, wie auf diese Daten zugegriffen wird. Macie generiert außerdem Warnungen, wenn Risiken durch einen unzulässigen Zugang oder unbeabsichtigten Daten-Leak entstehen.

Der neue Satz an Amazon Macie APIs ermöglicht es Ihnen, AWS Konto-IDs und Amazon S3 Buckets mit Macie zu verbinden und von ihr zu trennen. Die APIs erlauben es auch, dass Sie programmatisch eine Liste der Konten und Buckets erhalten, die aktuell mit Amazon Macie verbunden sind. Das administrativen Amazon Macie APIs sind Teil von AWS SDK, so dass Sie die ersten Schritte mit Tools unternehmen können, die Ihnen bereits vertraut sind. Es ist in Java, Python, Go, JavaScript, .NET, PHP und Ruby verfügbar.

Amazon Macie ist zurzeit in den Regionen USA Ost (Nord-Virginia) und USA West (Oregon) verfügbar. Erfahren Sie mehr in der Amazon Macie API Referenz.