Veröffentlicht am: Dec 18, 2018

Sie können jetzt Ihre Amazon Elastic Container Registry (ECR)-Repositorys mit benutzerdefinierten Metadaten versehen. Dies erleichtert Ihnen die Organisation, Verwaltung, Suche und Verrechnung von Kosten. 

Bisher mussten Sie die Berechtigungen für jedes Repository separat konfigurieren. Da viele Repositorys über verschiedene Teams verteilt sind, war es bisher sehr zeitaufwändig, Berechtigungen Organisationsänderungen zu aktualisieren und entsprechend anzupassen. Es gab auch keine Möglichkeit, die Nutzung pro Team nachzuvollziehen, um angemessene Kostenverrechnungen durchzuführen.  

Nun wird der Benutzerzugriff auf Repositorys basierend auf die Berechtigungsrichtlinien für benutzerdefinierte Tags automatisch aktualisiert. Dabei können Sie mit Hilfe der AWS-Kostenverrechnung die entstandenen Kosten team- und organisationsübergreifend analysieren.

Erfahren Sie mehr in der Amazon ECR-Dokumentation oder lesen Sie unseren einschlägigen Blogbeitrag.

In der AWS-Regionaltabelle finden Sie alle AWS-Regionen, in denen Amazon ECR verfügbar ist. Die Kennzeichnung von Repositorys ist nicht in der Region EU (Stockholm) und der AWS-GovCloud verfügbar.