Veröffentlicht am: Dec 4, 2019

Die Amazon EKS-Entwicklervorschauversion für Amazon EC2 A1-Instances wurde aktualisiert und unterstützt jetzt die neuesten Kubernetes-Versionen und globale AMI-Verfügbarkeit. Außerdem wurden Bugfixes vorgenommen. 

Amazon EC2 A1-Instances führen zu deutlichen Kosteneinsparungen für besser verteilte und ARM-basierte Anwendungen wie Webserver, Container-Microservices, Zwischenspeicherflotten und verteilte Datenspeicher.

Die Vorschau enthält nun EKS-optimierte AMIs für Kubernetes Version 1.13 und 1.14 und ist in allen globalen AWS-Regionen verfügbar, in denen EKS allgemein verfügbar ist. Darüber hinaus enthalten die neuesten Vorschau-AMIs und Container-Images kritische Bugfixes und wurden auf EKS Kubernetes-Clustern im Maßstab getestet. 

Als Entwicklervorschau unterstützt Amazon EKS nicht die Verwendung von EC2 A1-Instanzen für die Produktion von Kubernetes-Workloads. 

Weitere Informationen erhalten Sie in der Amazon EKS-Dokumentation oder der Projektseite auf Github.