Veröffentlicht am: Aug 16, 2021

Amazon Web Services (AWS) gibt die allgemeine Verfügbarkeit von Amazon-EC2-M6i-Instances bekannt und erweitert das EC2-Instance-Portfolio der 6. Generation um x86-basierte Computingoptionen. M6i-Instances wurden entwickelt, um ein ausgewogenes Verhältnis von Computing-, Arbeitsspeicher-, Speicher- und Netzwerkressourcen zu bieten und basieren auf dem AWS Nitro System, einer Kombination aus dedizierter Hardware und leichtgewichtigem Hypervisor, der praktisch alle Computing- und Arbeitsspeicherressourcen der Hosthardware an Ihre Instances. M6i-Instances werden von skalierbaren Intel-Xeon-Prozessoren der 3. Generation (Codename Ice Lake) mit einer All-Core-Turbofrequenz von 3,5 GHz bieten bis zu 15 % bessere Computingnleistung gegenüber M5-Instances und eine ständig aktive Speicherverschlüsselung mit Intel Total Memory Encryption (TME). Diese Instances sind SAP-zertifiziert und eignen sich ideal für Workloads wie Web- und Anwendungsserver, Backend-Server, die Unternehmensanwendungen unterstützen (z. B. Microsoft Exchange Server und SharePoint Server, SAP Business Suite, MySQL, Microsoft SQL Server und PostgreSQL-Datenbanken), Spiele-Server, Caching-Flotten sowie für Anwendungsentwicklungsumgebungen. 

Um den Kundenanforderungen nach erhöhter Skalierbarkeit gerecht zu werden, bieten M6i-Instances eine neue Instance-Größe (m6i.32xlarge) mit 128 vCPUs und 512 GiB Arbeitsspeicher, 33 % mehr als die größte M5-Instance. Sie bieten außerdem eine bis zu 20 % höhere Speicherbandbreite pro vCPU im Vergleich zu M5-Instances. M6i bietet Kunden bis zu 50 Gbit/s Netzwerkgeschwindigkeit und 40 Gbit/s Bandbreite für den Amazon Elastic Block Store, das Doppelte von M5-Instances. Kunden können den Elastic Fabric Adapter in der 32-fachen Größe verwenden, was eine geringe Latenz und eine hoch skalierbare Kommunikation zwischen Knoten ermöglicht. Für eine optimale Netzwerkleistung auf diesen neuen Instances aktualisieren Sie bitte Ihre Elastic-Network-Adapter-(ENA)-Treiber auf Version 3. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel zum Aktivieren und Konfigurieren von Enhanced Networking auf EC2-Instances.

Diese Instances sind heute allgemein in den AWS-Regionen USA Ost (Nord-Virginia, Ohio), USA West (Oregon), Europa (Frankfurt, Irland) und Asien-Pazifik (Singapur) verfügbar. M6i-Instances sind in 9 Größen mit 2, 4, 8, 16, 32, 48, 64, 96 und 128 vCPUs verfügbar. Kunden können die neuen Instances über Savings Plans, Reserved, On-Demand und Spot-Instances erwerben. Nutzen Sie für den Einstieg die AWS-Managementkonsole, die AWS-Befehlszeilenschnittstelle (CLI) und die AWS-SDKs. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie die Seite M6i-Instances.