Referenzbereitstellung

Axomo auf AWS

Nutzen Sie Machine Learning und Analysen zur Optimierung von Cluster- und Lizenznutzung

Dieser Quick Start stellt Axomo automatisch in der Amazon Web Services (AWS) Cloud bereit. Dieser Quick Start richtet sich an Benutzer, die IBM Spectrum LSF RTM verwalten, ein Betriebsdashboard für IBM Spectrum LSF-Umgebungen, das Load Sharing Facility (LSF)-Workloads überwacht, verwaltet und darüber Meldungen erstellt.

Axomo auf AWS ist verfügbar als günstige, sichere AWS-Serverless-Architektur, die AWS Glue, Amazon Simple Storage Service (Amazon S3), Amazon SageMaker und Amazon Athena umfasst.

Axomo trägt zur Verbesserung der Ressourcenzuweisungseffizienz bei und sorgt dafür, durch Produktivitätsverluste entstandene Opportunitätskosten zu minimieren. Über das vorgefertigte Dashboard können Sie Axomo auf AWS nutzen:

  • Um Einblicke zu Cluster-Ressourcen und zum Lizenzverbrauch von Aufgaben in LSF-Clustern zu optimieren, vorherzusagen und anzuzeigen.
  • Um nicht ausreichend genutzte Hardware und Fehlkonfigurationen zu identifizieren.
  • Um Ressourcen zur Datenverarbeitung und Speicherung zu skalieren.
Portworx-Logo

Dieser Quick Start wurde von Mactores in Zusammenarbeit mit AWS entwickelt. Mactores ist ein APN-Partner.

  •  Ihre Möglichkeiten
  •  Einrichtungsanleitung
  •  Kosten und Lizenzen
  •  Ihre Möglichkeiten
  • Mit diesem Quick Start können Sie die folgende Umgebung in AWS automatisch einrichten:

    • Eine neue Virtual Private Cloud (VPC), ein privates Subnetz und Sicherheitsgruppen.*
    • Einen strukturierten Data Lake in Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) zur Speicherung von rohen, modellierten, erweiterten und verwandelten Daten.
    • Ein Staging-Bucket für die zweckgeformten und verwandelten Daten, die in Amazon SageMaker für das Machine Learning (ML) aufgenommen werden.
    • Auf AWS Lambda eingerosteter Datentransformationscode zur Vorbereitung von Rohdaten zur Aufnahme und für das ML-Modelltraining und zur Verwandlung der Dateneingabe und -ausgabe.
    • Amazon SageMaker-Automatisierung über Lambda-Funktionen zur Entwicklung, Verwaltung und Erstellung von REST-Endpunkten für neue Modelle, basierend auf einem Zeitplan oder ausgelöst durch Datenänderungen im Data Lake. Amazon SageMaker nutzt Amazon Athena für das Training von ML-Modellen und für Vorhersagen wie Ressourcenprognosen.
    • AWS Identity and Access Management (IAM), um das Prinzip der Mindestrechte für jede Verarbeitungskomponente durchzusetzen. Die IAM-Rolle und -Richtlinie schränken den Zugriff nur auf die Ressourcen ein, die nötig sind.
    • AWS Data Migration Service (AWS DMS), der aus einer lokalen IBM Spectrum LSF RTM MySQL-Datenbank liest, um die IBM Spectrum LSF RTM-Daten über ein gesichertes Virtual Private Network (VPN) nach Amazon S3 zu migrieren.
    • Ein S3copy-Befehl, der in IBM Spectrum LSF- und Telegraf-Protokolldateien verwendet wird, um sie über ein gesichertes VPN an Amazon S3 zu übertragen.

    *  Die Vorlage, die den Quick Start in einer bestehenden VPC einrichtet, sorgt dafür, dass die mit Sternchen gekennzeichneten Vorgänge übersprungen werden, und fordert Sie zur Eingabe Ihrer bestehenden VPC-Konfiguration auf.

  •  Einrichtungsanleitung
  • Befolgen Sie die Anweisungen in der Einrichtungsanleitung, um eine Axomo-Umgebung in Ihrem AWS-Account bereitzustellen. Der Bereitstellungsprozess dauert etwa 25 Minuten und umfasst die folgenden Schritte:

    1. Wenn Sie noch kein AWS-Konto haben, registrieren Sie sich bitte unter https://aws.amazon.com und melden sich dann an.
    2. Starten Sie den Quick Start, indem Sie aus den folgenden Optionen auswählen:
    3. Testen Sie die Bereitstellung, indem Sie sich mit dem Axomo-Portal verbinden.
  •  Kosten und Lizenzen
  • Die Kosten der zur Ausführung dieser Quick-Start-Referenzinstallation erforderlichen AWS-Dienste sind allein von Ihnen zu tragen. Für die Nutzung des Quick Starts fallen keine zusätzlichen Kosten an.

    Die AWS CloudFormation-Vorlagen für diesen Quick Start enthalten Konfigurationsparameter, die Sie individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Einige dieser Einstellungen, beispielsweise der gewählte Instance-Typ, wirken sich auf die Bereitstellungskosten aus. Kostenkalkulationen finden Sie auf den Seiten mit den Preisen für die von Ihnen genutzten AWS-Services. Preisänderungen sind vorbehalten.

    Tipp:   Nach dem Start des Quick Starts empfehlen wir Ihnen, den AWS-Kosten- und Nutzungsbericht zu aktivieren, um die mit dem Quick Start verbundenen Kosten verfolgen zu können. Dieser Bericht liefert Kennzahlen zur Abrechnung eines Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) Bucket in Ihrem Konto. Er bietet Ihnen auch Kostenschätzungen auf Grundlage Ihrer aktuellen Nutzung und schließt die Daten am Ende des Monats ab. Weitere Informationen zum Bericht erhalten Sie in der AWS-Dokumentation.

    Dieser Quick Start ist kostenlos für alle AWS-Kunden (ohne Produktions-Support). Melden Sie sich auf https://www.mactores.com/axomo-qs für eine Produktionslizenz an, um den Quick Start in Ihrer Produktionsumgebung zu verwenden und Support zu erhalten.

    Sollte Ihnen keine Lizenz zur Verfügung stehen, wird über den Quick Start eine unbegrenzte Testlizenz bereitgestellt, die eine unbegrenzte kostenlose Nutzung in einer Nicht-Produktions-Umgebung ermöglicht. Sie können ein Upgrade auf eine Produktionslizenz vornehmen. Befolgen Sie dazu die Anweisungen unter https://www.mactores.com/axomo-qs.