Referenzinstallation

SIOS DataKeeper Cluster Edition auf AWS

Integrierbar mit SQL Server für anwendungsorientiertes Clustering und effiziente Datenreplikation

Diese Quick-Start-Version erstellt eine AWS-Architektur für die SIOS DataKeeper Cluster Edition und stellt sie in Ihrem AWS-Konto bereit.

Die SIOS DataKeeper Cluster Edition ist eine hochgradig optimierte, hostbasierte Replikationslösung, die die Konfiguration und Verwaltung hochverfügbarer SQL-Server-Cluster in der Cloud unterstützt und sich nahtlos mit Windows Server Failover Clustering (WSFC) integriert. WSFC-Funktionen wie das Subnetz-übergreifende Failover und anpassbare Heartbeat-Parameter unterstützen Administratoren bei der Bereitstellung geografisch verteilter Cluster. Der Datenreplikationsmechanismus von SIOS DataKeeper erweitert WSFC und ermöglicht es Administratoren, diese fortgeschrittenen Funktionen zu nutzen, um Hochverfügbarkeits- und Disaster-Recovery-Konfigurationen ohne die Notwendigkeit eines gemeinsamen Speichers zu unterstützen.

In dieser Quick Start-Version kommen AWS CloudFormation-Vorlagen zum Einsatz, um die SIOS DataKeeper Cluster Edition in einer Virtual Private Cloud (VPC) in einer einzelnen AWS-Region und über zwei Availability Zones einzurichten.

SIOS-logo

Diese Quick-Start-Version wurde von der SIOS Technology Corp. in Zusammenarbeit mit AWS entwickelt. SIOS ist ein Partner von APN.

  •  Leistungen
  •  Einrichtungsanleitung
  •  Kosten und Lizenzen
  •  Ressourcen
  •  Leistungen
  • Nutzen Sie diesen Quick Start, um die folgende SIOS DataKeeper-Replikationsumgebung automatisch auf AWS einzurichten:

    • Eine Virtual Private Cloud (VPC), die sich über zwei Availability Zones erstreckt und zwei öffentliche und zwei private Subnetze umfasst. *
    • Ein Internet-Gateway für den Zugang zum Internet. *
    • In den öffentlichen Subnetzen zwei Remote Desktop Gateway-Server für die Remote-Verwaltung.*
    • In den öffentlichen Subnetzen zwei NAT-Gateways, die den ausgehenden Internetzugang für Ressourcen in den privaten Subnetzen ermöglichen.*
    • In den privaten Subnetzen zwei Active Directory-Domänencontroller.*
    • In den privaten Subnetzen zwei Clusterknoten mit SIOS DataKeeper Replikations-Software und SQL Server 2014.

    *  Die Vorlage, mit der der Quick Start in einer bestehenden VPC zur Verfügung gestellt wird, sorgt dafür, dass mit Sternchen markierte Aufgaben übersprungen werden, und fordert Sie auf, die bestehende VPC-Konfiguration anzugeben.

    Technische Spezifikationen für diese Architektur:

    Komponente Details
    VPC Eine einzige AWS-Region mit zwei Availability Zones.
    Instance-Typ Empfohlenes Minimum: m3.xlarge.
    Betriebssystem Siehe DKCE-Support-Matrix.
    Elastische IP Eine elastische IP-Adresse, die mit dem Remote Desktop Gateway-Server verbunden ist.
    Instances Vier Instances: zwei DNS / Active Directory Domänencontroller und zwei SIOS DataKeeper / SQL Server Clusterknoten.
    SQL Server Elastische Netzwerkschnittstelle (ENI) mit drei IPs für jede SQL Server-Instance. Die primäre ENI-IP ist unter Windows statisch definiert und wird von der SIOS DataKeeper Cluster Edition verwendet. Von Amazon EC2 werden zwei IPs unterhalten, die von WSFC und SQL Server 2014 verwendet werden.
    Datenträger Zwei Datenträger (nur Amazon EBS und NTFS): ein primärer Datenträger (C-Laufwerk) und ein zusätzlicher Datenträger für die replizierte Datenspeicherung.
  •  Einrichtungsanleitung
  • Zum Aufbau Ihrer SIOS DataKeeper -Umgebung auf AWS befolgen Sie bitte die Anweisungen in der Einrichtungsanleitung. Der Einrichtungsprozess umfasst folgende Schritte:

    1. Falls Sie noch kein AWS-Konto haben, registrieren Sie sich bitte unter https://aws.amazon.com.
    2. Abonnieren Sie die SIOS DataKeeper Cluster Edition AMI im AWS-Marketplace. Es stehen Ihnen zwei Lizenzierungsoptionen zur Verfügung:
    3. Führen Sie den Quick Start aus. Hierbei können zwischen den folgenden beiden Optionen wählen: Die Einrichtung in einem neuen VPC dauert ca. drei Stunden, die Einrichtung in einem bestehenden VPC ca. zwei Stunden.
    4. Testen Sie die Installation, indem Sie den Failover Cluster Manager auf einem der Replikationsknoten starten und Ressourcen umstellen.

    Die Bereitstellung kann individuell angepasst werden, indem Sie verschiedene Instanz-Typen für Ihre Ressourcen auswählen, die Art und Größe des Datenvolumes festlegen, die IOPS für das SQL Server-Laufwerk angeben und Active Directory, Remote Desktop Gateway und die Failover-Cluster-Konfiguration anpassen.

  •  Kosten und Lizenzen
  • Die Kosten der zur Ausführung dieser Quick-Start-Referenzinstallation erforderlichen AWS-Dienste sind allein von Ihnen zu tragen. Für die Verwendung des Quick Starts fallen keine zusätzlichen Kosten an.

    Die in der AWS CloudFormation-Vorlage enthaltenen Konfigurationsparameter für diese Quick Start-Version können individuell angepasst werden. Einige dieser Einstellungen, beispielsweise der Instance-Typ, wirken sich auf die Einrichtungskosten aus. Für die überschlägige Kalkulation der Kosten stehen Ihnen die Seiten mit den Preisen für die von Ihnen zu nutzenden AWS-Dienste zur Verfügung. Preisänderungen vorbehalten.

    Dieser Quick Start verwendet Amazon Machine Images (AMIs), die über den AWS-Marketplace bezogen werden können. Dabei werden zwei Lizenzoptionen unterstützt:

    • Nutzungsabhängige Zahlung (Pay As You Go) — Wenn Sie diese verbrauchsorientierte Option wählen, bezahlen Sie ein nach Verbrauch berechnetes Stundenhonorar. Die aktuellen Preise sind auf der Seite des AWS-Marketplaces aufgeführt und werden über Ihr AWS-Konto in Rechnung gestellt. Diese Option erfordert keine Lizenz für SIOS DataKeeper.
    • Bring your own license (BYOL) — Wählen Sie diese Option, wenn Sie über eine aktuelle Lizenz für die SIOS DataKeeper Cluster Edition verfügen (die für jeden Server eine Laufzeitlizenz erfordert). Sie können also den Quick Start einrichten, ohne sich vorher für eine Lizenz anzumelden, aber Sie benötigen eine Lizenz, um SIOS DataKeeper Cluster Edition zu starten und auszuführen. Kontaktieren Sie SIOS, um eine oder eine Laufzeitlizenz oder eine 14-tägige, kostenlose Testlizenz anzufordern.
  •  Ressourcen
  • Dieser Quick-Start-Referenzinstallation steht im Zusammenhang mit einer in Solution Space präsentierten Lösung, die eine Lösungsbeschreibung, ein optionales Beratungsangebot der AWS-Kompetenzpartner und eine AWS-Beteiligung an PoC-Projekten (für den Proof of Concept) umfasst. Um mehr über diese Ressourcen zu erfahren, besuchen Sie bitte Solution Space.