Beschleunigen Sie Ihren Einstieg in AWS mit dem AWS SDK für Java. Das SDK verringert die Komplexität der Codierung durch Bereitstellen von Java-APIs für zahlreiche AWS-Services wie u. a. Amazon S3, Amazon EC2 und DynamoDB. Das einzelne, herunterladbare Paket enthält die AWS Java-Bibliothek, Codebeispiele und Dokumentation.

AWS SDK für Java »
AWS Toolkit for Eclipse »
@awsforjava auf Twitter folgen

AWS SDK for Java 2.0 – Vorversion für Entwickler

Wir freuen uns, Ihnen die Vorversion des AWS SDK for Java 2.0 für Entwickler ankündigen zu können. Der Code aus Version 1.11.x wurde für Version 2.0 gründlich überarbeitet. Die neue Version basiert auf Java 8 und beinhaltet vielfach von unseren Kunden gewünschte Funktionen wie die Unterstützung blockierungsfreier Ein- und Ausgaben wie auch die Möglichkeit der Verwendung verschiedener HTTP-Implementierungen während der Laufzeit. Neben diesen Neuerungen wurden viele Teile des SDK – mit Fokus auf Konsistenz, Persistenz und Benutzerfreundlichkeit – neu gestaltet und bereinigt. Die Vorversion für Entwickler gibt Ihnen die Möglichkeit, Einfluss auf die Richtung des AWS SDK for Java 2.0 zu nehmen. Teilen Sie uns mit, was Ihnen daran zusagt und was Ihnen weniger gut gefällt.

Weitere Infos »


Datenverschlüsselung für Amazon S3 auf Client-Seite

Dieser benutzerfreundliche Verschlüsselungsmechanismus auf Client-Seite dient zum Erhöhen der Sicherheit bei der Speicherung von Anwendungsdaten in Amazon S3. Da Ver- und Entschlüsselung auf Client-Seite erfolgen, verlassen die privaten Verschlüsselungsschlüssel die Anwendung zu keiner Zeit.

Amazon DynamoDB Object Mapper

DynamoDBMapper sorgt dafür, dass keine Datenkonvertierungen auf Anwendungsebene und angepassten Middleware-Lösungen erforderlich sind, indem Plain Old Java Objects (POJOs) zum Speichern und Abrufen von Amazon DynamoDB-Daten verwendet werden.

Amazon S3 Transfer Manager

Mithilfe einer einfachen API sorgt Amazon S3 Transfer Manager für mehr Durchsatz, Leistung und Zuverlässigkeit, indem mehrteilige Amazon S3-Uploads umfassend im Multi-Thread-Verfahren erfolgen.

Amazon SQS – Pufferung auf Client-Seite

Bei Pufferung auf Client-Seite werden SQS-Anforderungen in asynchronen Stapeln erfasst und gesendet, wodurch die Anwendung- und Netzwerkleistung gesteigert wird.




Beispiele und weitere Informationen finden Sie im Developer Guide »

Treten Sie im Java Community Forum » mit anderen Entwicklern in Verbindung

Erfahren Sie im Java-Entwicklerzentrum » mehr über das Verwenden von Java mit AWS

Schneller Einstieg in das Schreiben von Code mit dem AWS Toolkit for Eclipse »

Im Änderungsprotokoll » finden Sie die Details zum neuesten SDK.

Durchforsten Sie den Quellcode im GitHub Repository »