Veröffentlicht am: Jul 5, 2018

Die AWS Deep Learning AMIs für Ubuntu und Amazon Linux enthalten jetzt den neuesten Deep Learning Framework-Support für Chainer 4.2, Keras 2.2 sowie den Apache MXNet Model Server 0.3. Diese Version enthält auch Upgrades des NIVIDA-Stacks in den AMIs, einschließlich des neuesten NVIDIA GPU-Treibers 390.46, CUDA 8.0 und 9.0 sowie cuDNN 7.1.4 und NCCL 2.2.13.

Die AMIs unterstützen auch TensorFlow, PyTorch, Apache MXNet und Gluon, CNTK, Caffe und Theano, vorinstalliert und vollständig konfiguriert mit dem neuesten NVIDIA CUDA Stack. Mit den AMIs können Sie in wenigen Minuten mit dem Schreiben Ihres Deep Learning-Codes beginnen und die Rechenleistung von Amazon EC2 GPU-Instances wie Amazon EC2 P2 und P3 nutzen.

Für Entwickler, die mit NVIDIA CUDA 9.1-Stack experimentieren möchten, ist das Deep Learning Base AMI für Ubuntu und Amazon Linux jetzt mit NVIDIA CUDA 9.1, cuDNN 7.0.5 und NCCL 2.1.15 ausgestattet. Sie können die standardmäßige CUDA 9.0-Konfiguration auf dem AMI in den CUDA 9.1-Stapel wechseln, indem Sie die Anweisungen in unserem Entwicklerhandbuch-Tutorial befolgen.

Die neuesten AWS Deep Learning AMIs sind jetzt im AWS Marketplace verfügbar. Für eine Einführung in AMIs sehen Sie sich bitte unser Erste-Schritte-Tutorial an oder besuchen Sie den Entwicklerleitfaden, der weitere Tutorials, Ressourcen und Versionshinweise enthält. Sie können sich auch in unserem Diskussionsforum registrieren, um Ankündigungen zu erhalten und Fragen zu stellen.