Veröffentlicht am: Dec 4, 2020

Amazon EMR unterstützt jetzt Amazon EC2 M6g-, C6g- und R6g-Instanzen mit EMR-Versionen 6.1.0, 5.31.0 und höher. Diese Instances werden von AWS-Graviton2-Prozessoren angetrieben, die von AWS speziell entwickelt wurden und 64-Bit-ArmNeoverse-Kerne verwenden, um die beste Kurs-Performance für Cloud-Workloads zu liefern, die in Amazon EC2 laufen. Weitere Informationen finden Sie im Blog.

Auf Graviton2-Instances bietet die Amazon-EMR-Laufzeit für Apache Spark eine zusätzliche Kosteneinsparung von bis zu 30 % und eine verbesserte Leistung von bis zu 15 % im Vergleich zu äquivalenten Instances der vorherigen Generation. Darüber hinaus werden TPC-DS3-TB-Benchmark-Abfragen mit Amazon EMR Runtime für Apache Spark bis zu 32 Mal schneller ausgeführt.

Die Amazon EMR-Unterstützung für Amazon EC2 C6g-, R6g- und M6g-Instances ist jetzt allgemein verfügbar für EMR-Versionen 6.1.0 und 5.3.10 und höher in den folgenden Regionen: USA West (Oregon), USA Ost (Ohio), EU (Irland), Asien-Pazifik (Mumbai), USA West (Nordkalifornien), Asien-Pazifik (Tokio), EU (Frankfurt), Asien-Pazifik (Singapur), Asien-Pazifik (Sydney) und USA Ost (Nord-Virginia). Hier ist ein Link zur allgemeinen regionalen Verfügbarkeit von Amazon EMR. Informationen über die Amazon-EMR-Preise finden Sie auf der Seite Amazon EMR-Preise. Die Dokumentation finden Sie unter Unterstützte Instance-Typen, die Hadoop-Daemon-Konfigurationseinstellungen und Task-Konfiguration.