Informationsanfragen durch Strafverfolgungsbehörden

Bei Amazon sind wir uns bewusst, dass Privatsphäre und Datenschutz unseren Kunden wichtig sind. Daher optimieren wir unsere Bemühungen, auf diesem Gebiet den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden.

  • Amazon gibt Kundeninformationen auch auf Behördenanfrage nicht weiter, es sei denn, wir sind aufgrund einer gültigen und bindenden juristischen Entscheidung dazu verpflichtet. Außer wenn es uns nicht gestattet ist oder es klare Anzeichen für illegales Verhalten in Verbindung mit den Produkten und Diensten von Amazon gibt, benachrichtigt Amazon seine Kunden vor der Offenlegung ihrer Inhalte.
  • Wenn wir handeln müssen, um Kunden zu schützen, tun wir dies. Wir haben wiederholt Einspruch gegen behördliche Auskunftsersuchen eingelegt, bei denen unserer Meinung nach zu weit gefasste Kundeninformationen offengelegt werden sollten. Dabei konnten wir Urteile zu unseren Gunsten verzeichnen, bei Entscheidungen, die zur Etablierung gesetzlicher Standards zum Schutz von Meinungsfreiheit und Privatsphäre von Kunden beigetragen haben. Wir setzen uns auch im US-Kongress dafür ein, veraltete Privatsphäre-Gesetze zu modernisieren, damit Strafverfolgungsbehörden einen gerichtlichen Durchsuchungsbeschluss benötigen, um Einsicht in die Inhalte von Kundenkommunikation zu erhalten. Dieser Standard ist angemessen und es ist der Standard, nach dem wir uns richten.
  • Wir erkennen die legitimen Bedürfnisse von Strafverfolgungsbehörden bei der Untersuchung krimineller und terroristischer Aktivitäten an und kooperieren mit diesen Stellen, wenn bei der Durchführung der Ermittlungen die gesetzlichen Schutzbestimmungen geachtet werden. Wir stellen uns allerdings gegen Gesetzgebung, die Sicherheits- und Verschlüsselungstechnologien verpflichtend macht oder verbietet und durch die die Sicherheit von Produkten, Systemen und Diensten beeinträchtigt würde, die unsere Kunden nutzen, seien es Privatpersonen oder Geschäftskunden. AWS-Kunden bieten wir eine zuverlässige Verschlüsselungstechnik – als eine von vielen Standardsicherheitsfunktionen – an und geben ihnen außerdem die Möglichkeit, ihre Kodierungsschlüssel selbst zu verwalten. Wir veröffentlichen Dokumente zu bewährten Sicherheitsmethoden auf unserer Website und ermutigen unsere Kunden, mithilfe dieser Verfahren sensible Inhalte zu schützen.
  • Wir sind Mitglied in zahlreichen Vereinigungen zum Schutz von Privatsphäre und Datensicherheit. AWS besitzt zudem mehrere international anerkannte Zertifizierungen und Akkreditierungen, die eine Einhaltung der Richtlinien für die Prüfung durch externe Dritte nachweisen. AWS-Kunden haben die Kontrolle über ihre Inhalte und deren Speicherort.

Die Informationsanforderungsberichte von Amazon finden Sie hier.


compliance-contactus-icon
Sie haben Fragen? Einen AWS-Business-Mitarbeiter kontaktieren
Sie erkunden Compliance-Rollen?
Melden Sie sich jetzt an »
Sie möchten über Neuigkeiten zur AWS-Compliance informiert werden?
Folgen Sie uns auf Twitter »