AWS unterstützt Forscher bei der Verarbeitung komplexer Arbeitslasten und stellt ihnen kosteneffiziente, skalierbare und sichere Datenverarbeitungs-, Speicher- und Datenbanklösungen bereit, damit sie ihre Resultate zügig veröffentlichen können. Mit AWS können Wissenschaftler umfangreiche Data Pipelines schnell analysieren, Datenmengen im Petabyte-Bereich speichern und Forschungsergebnisse mit Kollegen auf der ganzen Welt teilen, ohne sich um die Technik kümmern zu müssen.

s1

Zügige Veröffentlichung von Forschungsergebnissen

In Minutenschnelle legen Sie ein AWS-Konto an und erstellen die erste Datenverarbeitungsmaschine oder den ersten Cluster. Mit AWS konzentrieren Sie sich auf Ihre Versuchsreihen anstatt auf die dafür benötigte Infrastruktur.


s2

Geringere Kosten
Dank der bedarfsabhängigen Preise bezahlen Sie nur für die Leistungen, die Sie tatsächlich in Anspruch nehmen – ohne Bereitstellung oder Wartung von Hardware und ohne lästige Warteschlangen.

s3

Flexibel

AWS hat eine große Bandbreite an Cloud-Services im Angebot. Sie müssen nur die passenden IT-Ressourcen für Ihr Vorhaben auswählen. Benötigen Sie 100 Datenverarbeitungsinstanzen für eine Stunde oder eine Datenverarbeitungsinstanz für 100 Stunden? Der Preis ist gleich.

 

s4

Elastisch und skalierbar

AWS-Services lassen sich automatisch anpassen, sodass sie immer im benötigten Umfang und zum richtigen Zeitpunkt verfügbar sind. 

s5

Gemeinsame Nutzung und Zusammenarbeit

Kooperieren Sie mit Ihren Kollegen im Büro nebenan oder am anderen Ende der Welt. Tauschen Sie in Sekundenschnelle Daten, Images von Maschinen und Workflows aus.

s6

Sicher

Stellen Sie die AWS-Cloud-Tools bereit – diese sind ganz auf Sicherheit und Datenschutz ausgerichtet. AWS erfüllt die gesetzlichen Anforderungen für vertrauliche Daten, ist kompatibel mit den ITAR-Bestimmungen (US International Traffic in Arms Regulations) und bietet weitere Compliance-Mechanismen für die Region "AWS GovCloud (US)".

AWS Research Cloud Program

Das AWS Research Cloud Program ermöglicht Ihnen, sich auf die Wissenschaft statt auf Server zu konzentrieren – bei minimalem Aufwand und der Gewissheit, dass Ihre Daten und Ihr Budget in der AWS Cloud sicher sind. Forscher in staatlichen Einrichtungen und im Lehrbereich können Programmvorteile erhalten. Beantragen Sie die Teilnahme am Programm, um Zugriff auf das Handbuch des AWS Cloud-Forschungsprogramms und andere von Forschern für Forscher entwickelte Cloud-Ressourcen zu erhalten.

AWS Research Initiative

Die AWS Research Initiative (ARI) führt zu einer Zusammenarbeit von Amazon Web Services (AWS) und der amerikanischen Regierungsbehörde National Science Foundation (NSF). AWS bietet für Bewerber von der NSF Stipendien für AWS Cloud Services mit AWS-Einstiegsguthaben an, um das volle Potential von kritischen Techniken, Technologien und Methoden für den Fortschritt von Big Data-Wissenschaft und -Technik (BIGDATA) auszuschöpfen. Aufgrund des Fortschritts von Techniken und Technologien, wie Cloud-basierter künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen, Big Data-Analysen und leistungsfähiger Datenverarbeitung, unterstützen diese Stipendien die Forscher dabei, das Maximum aus den Stipendien herauszuholen, um die Innovationsgeschwindigkeit zu beschleunigen. Qualifizierte Ingenieure und Wissenschaftler erhalten hier weitere Informationen.

Forschung beschleunigen mit AWS Snowball Edge

Forscher am Hatfield Marine Science Center der Oregon State University verwenden AWS Snowball Edge-Geräte, um Daten von Planktonaufnahmen zu erfassen und in Echtzeit zu analysieren. Dadurch wurden Bandmedien ersetzt, die oft eigens zum zentralen Rechenzentrum des Centers gebracht werden mussten. Mit AWS Snowball Edge dauern Datenübertragungen nicht mehr Wochen oder gar Monate und die Geschwindigkeit der Datenerhebung ist nicht schneller als die Geschwindigkeit der Datenanalyse im weiteren Prozess. Durch das direkte Hochladen von Rohdaten in die AWS Cloud können Forscher Cloud-basierte On-Demand-Ressourcen zur Datenverarbeitung umgehend nutzen und so wissenschaftliche Entdeckungen schneller und kostengünstiger machen.

Analysieren von Genom-Daten zum Beschleunigen der Erkennung von Substanzen

Sequence Bio verwendet AWS zum Hosten der Datenplattform, die das Unternehmen zum Analysieren großer Mengen genetischer Daten verwendet. Sequence Bio ist ein kanadisches Unternehmen, das eng mit der kanadischen Regierung und dessen Forschungs- und Gesundheitsprogrammen zusammenarbeitet. AWS wird zum Verarbeiten genetischer Daten verwendet, um Muster in Krankheits- und genetischen Gruppen, die bei der Erkennung von Substanzen verwendet werden, zu identifizieren. Die Story erläutert die von AWS bereitgestellte Sicherheit und Compliance sowie die verkürzten Forschungszeiten mit Betonung auf der Erstellung der weltweit besten Plattform für datengesteuerte Substanzerkennung auf sicherste Weise in AWS.

High Performance Computing (HPC)

AWS stellt Wissenschaftlern und Ingenieuren mit High Performance Computing (HPC) einen Bereich bereit, in dem sie Anwendungen mit Bedarf an großer Bandbreite, geringer Latenz und extrem hoher Rechenkapazität ausführen können, um komplexe wissenschaftliche, technische und betriebswirtschaftliche Probleme zu lösen. Mit AWS haben Sie für eng gekoppelte und E/A-intensive Verarbeitungslasten Zugriff auf ein Netzwerk mit voller Bisektionsbandbreite, sodass Sie für durchsatzorientierte Anwendungen eine horizontale Skalierung auf Tausende von Prozessorkernen vornehmen können. Lesen Sie das Whitepaper zu AWS HPC und die HCP-Fallstudie der NASA/JPL.

Claritas Genomics – Video

Machine Learning

Mit Amazon Machine Learning (ML) können Forscher täglich Milliarden von Prognosen treffen und diese in Echtzeit und mit hohem Durchsatz bedienen. Entwicklern werden Visualisierungs-Tools und Assistenten für die Erstellung von ML-Modellen bereitgestellt, mit denen Sie Vorhersagen für Anwendungen machen können, die von benutzerdefiniertem Code oder zusätzlicher IT-Infrastruktur unabhängig sind.  

Das AMP-Lab (Algorithms, Machines and People) der University of California, Berkeley, nutzt AWS für die Analyse von Algorithmen zur schnellen und kosteneffizienten Skalierung und Verarbeitung von Erbgutdaten.

Alces Flight: HPC unkompliziert und bedarfsorientiert.

Stellen Sie sich im Self-Service-Verfahren in Minutenschnelle Ihren Supercomputer (auch HPC-Cluster genannt) zusammen und nutzen den AWS Marketplace mit seinen mehreren hundert wissenschaftlichen und HPC-Anwendungen. Alces Flight ist ein Portfolio von SaaS-Angeboten (Software-as-a-Service), mit dem Wissenschaftler mehrere Knoten einrichten können, die über vorinstallierte Compiler, Bibliotheken und eine Suite von mehr 700 wissenschaftlichen Anwendungen nahezu aller Fachbereiche verfügen – vom Engineering über Chemie und Genomik bis hin zu Statistik und Fernerkundung. Erste Schritte auf dem AWS Marketplace

 

Praktische Anleitung

Laden Sie sich das AWS eBook "Personalized Medicine and Genomic Research: Profiles in Cloud-Enabled Scientific Discovery" herunter

Forscher aus aller Welt reformieren die Medizin mithilfe personalisierter Behandlungspläne, die auf die individuelle genetische Konstitution der Patienten ausgerichtet sind. In diesem eBook werden die Organisationen vorgestellt, denen diese medizinische Revolution zu verdanken ist, und es werden die Möglichkeiten aufgezeigt, die die Verlagerung der Medizinforschung in die AWS Cloud bietet. Registrieren und eBook herunterladen.

AWS eBook

HPC-Tools

CfnCluster ist ein Tool für die Erstellung und Verwaltung von HPC-Clustern (High Performance Computing) – auch Supercomputer genannt – in der AWS Cloud. Die Einrichtung eines Clusters braucht keine 10 Minuten. Direkt danach können Sie sich über den Master-Knoten am Cluster anmelden und haben somit Zugang zu den HPC-Standard-Tools, darunter Scheduler, Speicherfreigaben und eine MPI-Umgebung. Praktische Anleitung ansehen.

Laden Sie das AWS Jupyter-Handbuch herunter, um zu erfahren, wie Sie ein AMI für Jupyter-Notebooks sowie eine AWS Cloud Formation-Vorlage für das Entwickeln von AWS EC2 Instances mit Jupyter erstellen. Jupyter stellt für Forscher eine webbasierte "Notebook-Schnittstelle" für das Ausführen Ihres Codes bereit. Sie ist in mehr als 40 verschiedenen Programmiersprachen einschließlich Python verfügbar.

Praktische Anleitung

Science-as-a-Service

AWS stellt ein umfassendes Toolkit für die Speicherung, Freigabe und Analyse von beliebig großen Datenmengen bereit, mit denen sich wirkungsvolle Anwendungen erstellen lassen, die die Wissenschaft voranbringen.

Die University of Chicago hat gemeinsam mit dem Computation Institute des Argonne National Laboratory das System Globus entwickelt, das Forschern und Wissenschaftlern die IT-Wartungsarbeiten abnimmt und ihnen die richtigen Tools zur Datenverwaltung und Zusammenarbeit bereitstellt, damit sie sich voll und ganz auf ihren Kernarbeitsbereich konzentrieren können.

AWS stellt den Forschern mittels Peering mit weltweiten Forschungsnetzwerken robuste Netzwerkverbindungen zur AWS Cloud bereit. Diese sorgen für einen zuverlässigen Datenfluss zwischen Heimateinrichtung, verteilten Datenerfassungsstandorten und AWS.

esa
I2
aarnet

AWS verbessert die Cloud-Budgetplanung, denn für qualifizierte Wissenschaftler und Kunden aus dem Hochschulbereich fallen die Gebühren für ausgehenden Datenverkehr in der AWS Cloud weg. Dies sind die Kosten für Datenübertragungen von AWS zum Internet. Weitere Informationen

Indem Organisationen ihre Daten auf AWS veröffentlichen, machen sie sie Wissenschaftlern zu Analysezwecken zugänglich, sodass diese innovative Lösungen auf die großen Herausforderungen unserer Zeit entwickeln können. AWS stellt Forschern sowie der Allgemeinheit unter anderem die folgenden Datenbestände öffentlich zur Verfügung:

Landsat 8: Seit 2015 werden täglich sämtliche Landsat 8-Aufnahmen veröffentlicht, und das oft innerhalb weniger Stunden.

NASA NEX: Eine von der NASA unterhaltene Sammlung geowissenschaftlicher Datensätze mit Klimaprognosen und Satellitenbildern der Erdoberfläche.

NEXRAD on AWS: Echtzeit- und Archivdaten aus dem NEXRAD-Netzwerk (Next Generation Weather Radar).

1000-Genome-Projekt: Diese Datensammlung enthält die vollständigen Genomsequenzen von 1.700 Personen.

The Cancer Genome Atlas (TCGA): Qualifizierten Forschern werden über die Cancer Genomics Cloud rohe und verarbeitete genomische, transkriptomische und epigenomische Daten aus dem Projekt "The Cancer Genome Atlas (TCGA)" zur Verfügung gestellt.

The International Cancer Genome Consortium (ICGC): Qualifizierten Forschern stellt das ICGC (The International Cancer Genome Consortium) Daten zur Gesamtgenomsequenzierung zur Verfügung.

Hier finden Sie die vollständige Liste der in der AWS Cloud verfügbaren öffentlichen Datensätze.

Das Programm "AWS Cloud-Guthaben für die Forschung" unterstützt Forscher bei der Entwicklung von in der Cloud gehosteten öffentlich verfügbaren Science-as-a-Service-Anwendungen und -Tools, bei der Durchführung von Machbarkeitsnachweisen in der Cloud sowie bei der Schulung von wissenschaftlichen Gemeinschaften in der Verwendung der Cloud für wissenschaftliche Arbeitslasten. Weitere Informationen.