Was ist der Amazon Interactive Video Service?

Der Amazon Interactive Video Service (Amazon IVS) ist eine verwaltete Live-Streaming-Lösung, die auf der Technologie von Twitch basiert, die sich schnell und einfach einrichten lässt und es Kunden ermöglicht, dieselbe innovative Technologie zu nutzen, die Twitch entwickelt und mehr als ein Jahrzehnt lang verfeinert hat. Senden Sie Ihre Live-Streams mithilfe standardmäßiger Streamingsoftware an Amazon IVS und der Service erledigt alles Nötige, damit diese Ihren Zuschauern auf der ganzen Welt zur Verfügung gestellt werden und Sie sich auf das Schaffen interaktiver Erlebnisse neben dem Live-Video konzentrieren können. Sie können das Erlebnis der Zielgruppe über das Amazon IVS-Player-SDK und getimte Metadaten-APIs individuell anpassen und verbessern und Ihnen so erlauben, eine wertvollere Beziehung mit Ihren Zuschauern auf Ihren eigenen Websites und Anwendungen aufzubauen.

Wer kann den Amazon Interactive Video Service verwenden?

Der Amazon Interactive Video Service wurde für Entwickler gestaltet, die Live-Videos hinzufügen und Interaktivität mit Videos in ihrer App oder auf ihrer Website ermöglichen möchten, ohne in Streaming-Infrastruktur zu investieren. Entwickler, die keine Videoexperten sind, können sich auf das Erstellen interaktiver Videoerlebnisse mit einem einfachen Satz APIs konzentrieren, um Funktionen wie Abrufe, Umfragen und andere Overlays mit Live-Video zu synchronisieren. Beispiel: Ein Entwickler, der eine Live-Quiz- oder Live-Einzelhandels-App programmiert, kann die API verwenden, um sicherzustellen, dass die Zuschauer dieselben Fragen zur selben Zeit im Videostream sehen.

Was ist der wichtigste Unterschied zwischen dem Amazon Interactive Video Service und Twitch sowie anderen Live-Streaming-Plattformen?

Der Amazon Interactive Video Service ist eine verwaltete Live-Streaming-Lösung, mit der Sie Ihre eigenen interaktiven Live-Video-Anwendungen oder -Websites erstellen können, um eine wertvolle Beziehung zu Ihren Zielgruppen mit höherer Interaktion aufzubauen. Twitch und andere Live-Streaming-Plattformen ermöglichen Benutzern das Hosten und Streamen ihrer eigenen Inhalte, damit Sie Ihre Zielgruppen dorthin leiten können und die Plattform den Zuschauer für Sie verwaltet.

Was ist der Unterschied zwischen dem Amazon Interactive Video Service und AWS Elemental Media Services oder Amazon CloudFront?

Mit dem Amazon Interactive Video Service können Sie sich auf das Erstellen Ihrer eigenen interaktiven Anwendung und des Zielgruppenerlebnisses auf Grundlage eines Live-Streams mit niedriger Latenzzeit konzentrieren, ohne dass Sie die Infrastruktur verwalten oder Komponenten von Videoworkflows entwickeln und konfigurieren müssen, um zuverlässig und kostengünstig zu sein. Amazon IVS basiert auf derselben Technologie wie Twitch und bietet einen einfach zu verwendenden verwalteten Service, der sich von der Aufnahme bis hin zur Wiedergabe und alles dazwischen kümmert. AWS Elemental Media Services und Amazon CloudFront sind Bausteine für Kunden mit präziseren Videoanforderungen, deren Ziel es ist, einen traditionellen Live-TV- oder OTT-Service auf Senderniveau einzurichten. Mit ihnen können Sie hochwertige Video-Streams zur Bereitstellung für Fernsehsysteme und mit dem Internet verbundene Geräte wie angeschlossene Fernsehgeräte, Tablets, Smartphones und Set-Top-Boxen erstellen. Mit AWS Elemental Media Services verfügen Sie über ein hohes Maß an Kontrolle über alle Workflowkomponenten: Transkodierungs- und Verpackungskonfigurationen; Resilienzstufen; personalisierte Anzeigenschaltung und Funktionen wie Inhaltsschutz für die digitale Rechteverwaltung (DRM). Sie können zudem wählen, welche Videoplayer und CDNs verwendet werden.

Was ist der Unterschied zwischen dem Amazon Interactive Video Service und Kinesis Video Streams?

Der Amazon Interactive Video Service ist ein benutzerfreundlicher verwalteter Service, der sich von der Aufnahme bis hin zur Wiedergabe und alles dazwischen kümmert. Mit Amazon Kinesis Video ist es ein Kinderspiel, Videos von verbundenen Geräten für Echtzeit- und stapelbasiertes Machine Learning, Videowiedergabe, Analysen und für andere Verarbeitungsmethoden sicher auf AWS zu streamen. So können Kunden auf maschinellem Sehen basierte Anwendungen entwickeln, die Smart Homes, Smart Citys, industrielle Automatisierung, Sicherheitsüberwachung und mehr antreiben.

Wie viel kostet die Nutzung des Amazon Interactive Video Service?

Die Preise für den Amazon Interactive Video Service sind von der Dauer der an den Amazon IVS (Eingang in Stunden) gesendeten Live-Videos und der Dauer der an den Zuschauer übermittelten Videos (Ausgang in Stunden) abhängig. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Preisangaben.

In welchen AWS-Regionen ist der Amazon Interactive Video Service verfügbar?

Die Amazon IVS-Konsole und APIs zur Steuerung und Erstellung von Streams sind in den Regionen USA Ost (Nord-Virginia), USA West (Oregon) und Europa (Irland) verfügbar. Videoaufnahme und -bereitstellung sind auf der ganzen Welt über ein separates verwaltetes Infrastrukturnetzwerk verfügbar, das für Live-Videos optimiert ist.

Was ist die End-to-End-Latenz für einen Amazon Interactive Video Service-Stream?

Amazon IVS verwendet dieselbe Technologie wie Twitch und soll eine geringe Latenzzeit für Live-Video-Streams ermöglichen. Alle Komponenten von der Streamaufnahme und Transkodierung bis hin zur Bereitstellung und Wiedergabe mit dem Amazon IVS-Player-SDK sind für die Verringerung der Latenzzeit optimiert. Die tatsächliche Latenz für Zuschauer beträgt in der Regel weniger als fünf Sekunden und kann weniger als drei Sekunden betragen. Eine Kombination aus Faktoren bestimmt, welches Ergebnis Ihre Zuschauer bekommen. Einige Faktoren, die eine Auswirkung haben können, sind der Standort des Streamers, der den Live-Stream an Amazon IVS sendet, der Standort des Zuschauers, der den Stream ansieht, und der jeweilige Internetdienstanbieter des Streamers und des Zuschauers. Einstellungen der Streaming-Software, die zum Senden von Videos an Amazon IVS verwendet werden, müssen ebenso optimiert werden. Informationen zu bewährten Methoden für Streamingsoftware wie Open Broadcaster Software (OBS) finden Sie in der Amazon-IVS-Dokumentation. Sie müssen das Amazon-IVS-Player-SDK verwenden, um die kürzeste Latenz auf verschiedenen Plattformen und Geräten zu erhalten.

Welche Art interaktiver Funktionen unterstützt Amazon Interactive Video Service?

Der Amazon Interactive Video Service verwendet Tags in Videos. Mit einer einfach getimten Metadaten-API können Kunden ihre interaktiven Erfahrungen mit Videostreams synchronisieren. Durch Bereitstellen von Tags und einer API zum Synchronisieren von Metadaten mit Video als erstem Schritt können sich Kunden dann auf die Entwicklung der interaktiven Erfahrung konzentrieren. Das API-Format ist den meisten Entwicklern vertraut und erfordert keine besondere Videohardware, Zugriff auf Videobibliotheken, benutzerdefinierte Sendetools oder Kenntnisse, welche Videoprotokolle aktiviert werden müssen.

Amazon IVS hängt strukturierte Textdaten an Videostreams an, die an den Videostream angehängt wurden. Dies ermöglicht Kunden das Erstellen von Abrufen, wie Umfragen, Ranglisten und anderen Echtzeitelementen, die automatisch mit dem Videoinhalt synchronisiert werden. Amazon IVS bietet Kunden eine einfache REST-API, um Metadaten in einen Stream zu injizieren, und eine ereignisbasierte Schnittstelle im Amazon IVS-Player-SDK, um Metadaten für Clients abzurufen.

Ist es möglich, den Zugriff auf die Streams des Amazon Interactive Video Service zu beschränken?

Mit Amazon Interactive Video Service kann die Autorisierung des Abspielens in Video-Wiedergabelisten aktiviert werden. Die Autorisierung des Abspielens kann genutzt werden, um Streams nach Kanal und Zuschauer zu beschränken. Wurde die Autorisierung des Abspielens für einen Kanal aktiviert, werden nur Abspiel-Anfragen mit gültigen Autorisierungs-Token in der Video-Wiedergabeliste bereitgestellt. Nutzen Sie die Amazon IVS API, um ein asymmetrisches Schlüsselpaar zu generieren und aktive Schlüsselpaare in Ihrem Konto anzusehen und zu verwalten. Mit diesem Schlüsselpaar können Sie Autorisierungs-Token generieren und ausstellen und Betrachtern diese Token zur Verfügung stellen. Die Betrachter fügen die Token an eine Wiedergabe-Anfrage an Amazon IVS an. Wird ein Schlüsselpaar gelöscht, werden sämtliche Autorisierungs-Token, die mit diesem Schlüsselpaar generiert wurden, widerrufen. So behalten Sie die Kontrolle darüber, wer Zugriff auf die Video-Wiedergabelisten besitzt.

Anweisungen zur Konfiguration der Autorisierung Ihrer Live-Channels erhalten Sie auf den Dokumentationsseiten.

Amazon IVS unterstützt die Funktionen der Verschlüsselung von Stream-Inhalten und des Digital Rights Management (DRM) nicht.

Welche Ausgabe-Streams generiert der Amazon Interactive Video Service?

Der Amazon Interactive Video Service generiert verschiedene Sätze von Transkodierungsausgaben mit adaptiver Bitrate (ABR) auf Grundlage der Qualität und Auflösung des aufgenommenen RTMPS-Streams. Falls Sie den Stream mit maximal 8,5 MBit/s, 1080p60 senden, erstellt Amazon IVS Ausgaben von 8,5 MBit/s 1080p60, 3 MBit/s 720p60, 2 MBit/s 720p30, 1,2 MBit/s 480p30, 800 KBit/s 360p30 und 400 KBit/s 160p30 in einem ABR-Stream.