Erste Schritte

F: Wie kann ich Amazon Pinpoint testen?

Amazon Pinpoint ist ein Self-Service-Dienst. Sie können ihn daher vor dem Kauf testen, ohne Vertragsgespräche zu führen, Anträge auszufüllen oder Beratungs- und professionelle Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu müssen. Melden Sie sich mit Ihrem AWS-Konto bei der Amazon Pinpoint-Konsole an und richten Sie eine Amazon Pinpoint-Projekt ein. Informationen zur Einrichtung von Amazon Pinpoint erhalten Sie im Tutorial zu den ersten Schritten.  

Marketingbotschaften

F: Wie kann ich Amazon Pinpoint verwenden, um meine Kampagnen durchzuführen und zu verwalten?

Mit Amazon Pinpoint ist es einfach, gezielte Kampagnen durchzuführen und die Kundenkommunikation über verschiedene Kanäle zu fördern: E-Mail, SMS, Push-Benachrichtigungen oder benutzerdefinierte Kanäle. Mit Amazon Pinpoint Kampagnen können Sie festlegen, welche Nutzer Sie ansprechen und welche Nachrichten Sie senden sollten, den besten Zustellungszeitpunkt für Ihre Nachrichten zu planen und dann die Ergebnisse Ihrer Kampagne zu verfolgen.

Amazon Pinpoint lässt sich skalieren, wodurch Sie Milliarden von Ereignissen pro Tag erfassen und verarbeiten und Milliarden von zielgerichteten Pushbenachrichtigungen an Ihre Benutzer senden können.

F: Wie können Vermarkter die Vorteile von Amazon Pinpoint nutzen?

Die Konsole bietet Vermarktern Tools zum Kampagnenmanagement, um Kampagnen über mehrere Kanäle quer über ihre Anwendungen, Nutzerbasis und Geräte zu erstellen, auszuführen und zu verwalten. Kampagnen können aufgrund von Änderungen oder Aktionen der Nutzer geplant oder ausgelöst werden. Vermarkter, die mehrstufige Kampagnen über mehrere Kanäle durchführen möchten, können vollständige Reisen entwerfen, um ein lückenloses Erlebnis zu bieten. Vermarkter können auch die Unterstützung durch Vorlagen zur Personalisierung von Nachrichten an den Endbenutzer nutzen. Vermarkter können auch die Wirkung von Nachrichten mithilfe von Pinpoint-Analysen messen, um die Auswirkungen auf das Nutzerverhalten zu verstehen.

F: Was ist eine Standardkampagne?

Standardkampagnen umfassen ein Zielsegment (entweder statisch oder dynamisch), eine Nachricht und einen Zeitplan zum Versenden der Nachricht. Sie können beim Erstellen einer Kampagne auch zuvor definierte Segmente wiederverwenden oder ein neues Segment definieren. Für jede geplante Kampagne berechnet Amazon Pinpoint die aktuelle Größe der Zielgruppe basierend auf den dem Segment zugeordneten Kriterien neu.

F: Was ist eine A/B-Testkampagne?

A/B-Kampagnen sind Kampagnen mit mehr als einem Verarbeitungsverfahren. Die verschiedenen Verfahren unterscheiden sich auf Grundlage der Nachricht oder des Sendezeitplans. Sie können die Rücklaufquoten der einzelnen Verfahren miteinander vergleichen, um zu bestimmen, welche sich stärker auf Ihre Kunden auswirkte.

F: Welche Planungsoptionen stehen mir für Kampagnen zur Verfügung?

Beim Einrichten einer Kampagne in Amazon Pinpoint können Sie einstellen, wann die Kampagne zu versenden ist. Sie haben die Wahl zwischen zwei Optionen, die Kampagne kann zu einer bestimmten Zeit oder beim Eintreten eines bestimmten Ereignisses versendet werden. Zeitbasierte Kampagnen können so geplant werden, dass sie entweder einmalig sofort oder zu einem von Ihnen definierten Zeitpunkt in der Zukunft ausgeführt werden. Sie können auch so geplant werden, dass sie mehrmals ausgeführt werden – stündlich, täglich, wöchentlich oder monatlich. Um regelmäßig ausgeführte Kampagnen zu definieren, wählen Sie ein Startdatum und ein Enddatum und geben Sie an, ob Nachrichten abhängig von der der lokalen Zeitzone eines jeden Empfängers zugestellt werden sollen.

Mit Amazon Pinpoint können Sie auch Kampagnen erstellen, die Nachrichten (z. B. Textnachrichten, Push-Benachrichtigungen und E-Mails) an Ihre Kunden senden, wenn diese bestimmte Aktionen in Ihren Anwendungen ausführen. Beispielsweise eine Begrüßungs-E-Mail versenden, wenn ein Kunde ein Profil erstellt. Sie können auf Ereignissen basierende Kampagnen mit der Amazon Pinpoint-Konsole oder mit der Amazon Pinpoint-API erstellen. Mithilfe ereignisbasierter Kampagnen lassen sich sowohl transaktionale als auch an Zielgruppen gerichtete Kampagnen wirksam umsetzen. Statt eine Zeit zu definieren, zu der Sie Nachrichten an Ihre Kunden versenden, wählen Sie spezielle Ereignisse, Attribute und Kennzahlen aus, anhand derer Ihre Kampagnen ausgelöst werden. Weitere Informationen zu ereignisbasierten Kampagnen finden Sie in unserem Blog-Post.

F: Wie kann Amazon Pinpoint mir helfen, wenn ich einen anderen Kampagnenverwaltungsservice verwende?

Die Architektur von Amazon Pinpoint ist modular. Unternehmen wählen die zu verwendenden Services aus und integrieren sie mit ihren vorhandenen Systemen und Verfahren. Die Kernservices von Amazon Pinpoint umfassen Folgendes: Analysen zur Kundenbeteiligung, Publikationskanäle, Zustellbarkeitskennzahlen, Zielgruppenverwaltung und Segmentierung, Vorlagenverwaltung und Kampagnenverwaltung.

Die Plattform unterstützt auch Datenintegrationsservices, um die Amazon Pinpoint-Analysen und Segmentierungsdaten von externen Datenquellen wie etwa S3 sowie Datenexporte zu integrieren, um externe Marketingsysteme über Kinesis Event Streams zu versorgen.

F: Wie funktionieren Kampagnenbeschränkungen?

Auf der Seite Allgemeine Einstellungen der Amazon Pinpoint-Konsole oder in den Kampagneneinstellungen können Sie die maximale Anzahl von Nachrichten konfigurieren, die ein Endpunkt für eine Kampagne erhalten kann. Diese Funktion ist nützlich, wenn Sie strenge Beschränkungen für die Anzahl der Nachrichten festlegen möchten, die ein Endpunkt zu einem bestimmten Zeitpunkt erhalten kann. Wenn Sie beispielsweise eine Kampagne erstellen, die automatisch an alle neuen Kunden gesendet wird, können Sie die Beschränkung auf 1 festlegen. Diese Einstellung stellt sicher, dass neue Kunden die Nachricht nur einmal erhalten.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Funktion auf der Anzahl der Nachrichten basiert, die einen Endpunkt ansteuern, im Gegensatz zu der Anzahl der Nachrichten, die tatsächlich an einen Endpunkt gesendet werden. Wenn eine Kampagne so konfiguriert ist, dass eine Nachricht automatisch gesendet wird, wenn ein Kunde ein neues Konto erstellt, der Endpunkt jedoch aus irgendeinem Grund nicht in der Lage ist, die Nachricht zu empfangen (z. B. wenn die Einstellung für die Ruhezeit für Ihre Kampagne auf den Endpunkt zutrifft), wird der Endpunkt weiterhin als Ziel gezählt. In diesem Fall wird der Endpunkt aus nachfolgenden Durchläufen der Kampagne entfernt, bis sie außerhalb des Limitzeitraums liegen.

Reisen

F: Was ist eine Aktivität in einer Reise?

Reisen automatisieren mehrstufige Kampagnen. Jede Aktivität auf einer Reise ist entweder eine Aktion (wie das Senden einer E-Mail), eine zeitbasierte Wartezeit, die Aufteilung des Reiseabschnitts auf der Grundlage von Kundenaktionen (wie das Öffnen einer E-Mail gegenüber dem Nicht-Öffnen der E-Mail) oder das Erzwingen eines Holdout.

Mehr über diese Aktivitäten finden Sie unter Reisen im Benutzerhandbuch für Amazon Pinpoint.

F: Kann ich meine Reisen planen?

Sie können jede Reise darauf konfigurieren, zu einem bestimmten Zeitpunkt zu beginnen und zu enden. Jede Reise kann kontinuierlich über bis zu 18 Monate laufen.

Sie können auch planen, wie oft neue Teilnehmer die Reise beginnen. Wenn Sie eine Reise erstellen, geben Sie ein Kundensegment an, das daran teilnehmen soll. Sie können Ihre Reise so einrichten, dass dieses Segment regelmäßig aktualisiert wird - stündlich, täglich, monatlich, vierteljährlich, jährlich oder überhaupt nicht.

F: Was kann ich tun, wenn ich bei der Erstellung einer Reise einen Fehler gemacht habe?

Reisen umfassen einen integrierten Prüfungsprozess, der auf schwerwiegende Fehler testet und gleichzeitig Empfehlungen und beste Vorgehensweisen anbietet. Sie müssen diesen Prüfungsprozess vor dem Beginn jeder Reise abschließen.

Reisen umfassen ebenfalls eine Testfunktion, mit der Sie leicht eine Gruppe von Testteilnehmern durch Ihre Reise senden können. Mit dem Testen Ihrer Reise können Sie sicherstellen, dass sie sich so verhält, wie Sie erwarten.

Sollten Sie in einer laufenden Reise auf Probleme stoßen, können Sie sie auch jederzeit unterbrechen. Wenn Sie eine Reise unterbrechen, werden Teilnehmer bei ihrer aktuellen Aktivität angehalten und fahren nicht mehr zur nächsten Aktivität fort.

Pinpoint für Entwickler

F: Wie können Entwickler Amazon Pinpoint nutzen?

Amazon Pinpoint bietet Entwicklern eine einzige API-Schicht, CLI-Unterstützung und clientseitige SDK-Unterstützung, damit die Publikationskanäle erweitert werden können, über die ihre Anwendungen mit ihren Nutzern interagieren. Diese Kanäle umfassen: E-Mail, SMS-Textnachrichten und Push-Benachrichtigungen, Sprachnachrichten und benutzerdefinierte Kanäle. Amazon Pinpoint bietet Entwicklern auch ein Analysesystem, das das Verhalten der Anwendungsnutzer und die Nutzerinteraktion verfolgt. Mit diesem Service können Entwickler lernen, welche Interaktion jeder Nutzer bevorzugt, und damit die Erfahrung ihrer Endanwender personalisieren, um den Mehrwert der Anwendung des Entwicklers zu erhöhen.
Amazon Pinpoint unterstützt Entwickler auch beim Umgang mit Anwendungsfällen, die mehrere Nachrichtenkanäle wie beispielsweise direkte oder Transaktionsnachrichten, Nachrichten an Zielgruppen oder Kampagnennachrichten sowie ereignisbasierte Nachrichten umfassen.

Ereignisbasierte Kampagnen

F: Was sind ereignisbasierte Kampagnen?

Mithilfe von ereignisbasierten Kampagnen senden Sie Nachrichten (z. B. Textnachrichten, Push-Benachrichtigungen und E-Mails) an Ihre Kunden, wenn diese in Ihren Anwendungen bestimmte Aktionen ausführen, wie beispielsweise Einkäufe tätigen oder ein Video ansehen. Beispielsweise können Sie eine Kampagne einrichten, um eine Nachricht auszulösen, wenn ein Kunde ein neues Konto erstellt oder wenn er einen Artikel in den Warenkorb legt, aber nicht kauft. Sie können auf Ereignissen basierende Kampagnen mit der Amazon Pinpoint-Konsole oder mit der Amazon Pinpoint-API erstellen. Mit auf Ereignissen basierenden Kampagnen können sowohl Transaktionsnachrichten (wie Einmalpasswörter und Auftragsbestätigungen) als auch an Zielgruppen gerichtete Nachrichten (etwa zu Werbeaktionen) wirksam versendet werden. Statt eine Zeit zu definieren, zu der Sie Nachrichten an Ihre Kunden versenden, wählen Sie spezielle Ereignisse, Attribute und Kennzahlen aus, anhand derer Ihre Kampagnen ausgelöst werden. Weitere Informationen zu ereignisbasierten Kampagnen finden Sie in diesem Blog-Post.

F: Wie richte ich ereignisbasierte Kampagnen ein?

A: Um eine ereignisbasierte Kampagne einzurichten, erstellen Sie zuerst eine neue Kampagne. In Schritt 4 des Erstellvorgangs wählen Sie, wann diese Kampagne gesendet wird. Die Kampagne kann zu einer bestimmten Zeit oder beim Eintreten eines bestimmten Ereignisses versendet werden. Wählen Sie "When an event occurs" und wählen Sie dann die Ereignisse, Attribute und Kennzahlen, die Ihre Kampagne auslösen sollen.

F: Was sind benutzerdefinierte Ereignisse?

Benutzerdefinierte Ereignisse sind von Ihnen definierte Ereignismetriken. Diese Ereignisse helfen Ihnen, für Ihre App oder Ihr Spiel spezifische Benutzeraktionen zu verfolgen. Die Amazon Pinpoint Ereignis-Diagramme verdeutlichen, wie oft benutzerdefinierte Ereignisse eintreten. Benutzerdefinierte Ereignisse können nach Attributen und deren zugeordneten Werten gefiltert werden.

Sie erstellen benutzerdefinierte Ereignisse, indem Sie sie benennen, wie z. B. "Gekaufter Artikel" oder "Gedrückte Schaltfläche", und ihnen durch Festlegen von Attributen (für qualitative Werte) und Metriken (für quantitative Werte) einen Wert hinzufügen. Wenn Sie beispielsweise den Kauf von App-internen Artikeln für Ihr Unternehmen nachverfolgen möchten, können Sie "Gekaufter Artikel" als benutzerdefiniertes Ereignis, "Artikel XYZ" als Attribut und "Artikelpreis" als Metrik verwenden. Der Bericht "Custom Events Report" ermöglicht Ihnen das Filtern oder Suchen nach den einzelnen Attributen oder Metriken. Sie können beispielsweise herausfinden, wie oft "Artikel XYZ" gekauft wurde oder wie oft der "Artikelpreis" 1,99 USD betrug. Sie können auch den gewichteten Durchschnitt metrischer Werte (pro Sitzung) überprüfen und minimale, maximale oder durchschnittliche metrische Werte verfolgen. Es hat sich bewährt, die Namen benutzerdefinierter Ereignisse allgemein zu halten, die Attributbezeichnungen jedoch präzise zu wählen.

F: Welche Vorteile bietet die Nutzung benutzerdefinierter Ereignisse?

Mithilfe benutzerdefinierter Ereignisse können Sie leichter nachvollziehen, welche Aufgaben Benutzer mit Ihrer App ausführen. Beispiel: Ein Spielentwickler möchte eventuell feststellen, wie oft ein Level abgeschlossen wird und wie viele Leben die einzelnen Spieler am Ende eines Levels noch übrig haben. Mithilfe benutzerdefinierter Ereignisse können Sie ein Ereignis namens "Level abgeschlossen" erstellen und "Level hinzufügen" als Attribut sowie "Leben" als Attributwert hinzufügen. Bei jedem Abschluss eines Levels können Sie ein "Level abgeschlossen"-Ereignis mit dem Namen des Levels und den übrigen Leben des Spielers erfassen. Bei der Überprüfung der Ereignis-Diagramme stellen Sie dann eventuell fest, dass ein Level zu leicht ist, da es von den Spielern immer mit der maximal möglichen Anzahl von Leben abgeschlossen wird. Anhand dieser Daten können Sie die Schwierigkeit des Levels anpassen, um das Spiel durch die höhere Herausforderung attraktiver zu gestalten, und so möglicherweise die Bindung der Spieler steigern.

Mithilfe benutzerdefinierter Ereignisse können Sie zudem ereignisbasierte Kampagnen erstellen, die zum Tragen kommen, wenn Kunden in Ihren Anwendungen bestimmte Aktionen ausführen. Beispielsweise können Sie mithilfe einer Kampagne eine Nachricht senden, wenn ein Kunde ein neues Konto anlegt, einen bestimmten Betrag in Dollar ausgibt oder einen Artikel in den Warenkorb legt, aber nicht kauft.

Ereignisbasierte Kampagnen ermöglichen es Ihnen, Botschaften zu versenden, die zeitnah, personalisiert und für Ihre Kunden relevant sind, was letztendlich deren Vertrauen in Ihre Marke erhöht und ihnen einen Grund zur Rückkehr gibt. Sie können auf Ereignissen basierende Kampagnen mit der Amazon Pinpoint-Konsole oder mit der Amazon Pinpoint-API erstellen.

F: Kann Amazon Pinpoint erkennen, ob ein einziger Benutzer die gleiche App auf mehreren Geräten verwendet (z. B. auf einem Mobiltelefon und einem Tablet)?

Amazon Pinpoint kann zwischen Endpunkten und Benutzern unterscheiden. Ein Endpunkt ist ein Ziel, an das Sie Nachrichten senden können, wie zum Beispiel das mobile Gerät eines Benutzers, eine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer. Ein Benutzer ist eine Person mit einer eindeutigen Benutzer-ID. Diese ID kann bis zu 10 Endpunkten zugeordnet werden.

Einige der Analyse-Diagramme von Amazon Pinpoint berichten über Endpunkte und andere über Benutzer. Weitere Informationen über die einzelnen Diagramme finden Sie unter Diagramm-Referenz für Amazon Pinpoint Analytics im Amazon Pinpoint-Benutzerhandbuch.

F: Was ist eine "Session"?

Eine Session beginnt damit, dass die App gestartet (oder in den Vordergrund geholt) wird, und endet damit, dass die App beendet (oder in den Hintergrund verschoben) wird. Damit kurze Unterbrechungen wie beispielsweise für eine Textnachricht berücksichtigt werden können, gilt ein Inaktivitätszeitraum von bis zu fünf Sekunden nicht als neue Session. "Total Daily Sessions" gibt die Anzahl der Sessions pro Tag für Ihre App an. "Average Sessions per Daily Active User" gibt die durchschnittliche Anzahl der Sessions pro Benutzer und Tag an.

Analysen

F: Welche Metriken verfolgt Amazon Pinpoint für Standardkampagnen?

Bei Standardkampagnen können Sie die gesendeten Nachrichten, die zugestellten Nachrichten, die Zustellungsrate, die offene Rate und die Kampagnen-Sessions nach Tageszeit verfolgen.

F: Wo kann ich auf Analysedaten zugreifen?

Analysedaten können in der Amazon Pinpoint-Konsole angezeigt werden. Für jedes Projekt bietet die Konsole detaillierte Diagramme und Metriken, die Einblicke in Bereiche wie Kundenzusammensetzung, Anwendungsnutzung, Kaufaktivitäten sowie Bereitstellungs- und Einbindungsraten für Kampagnen gewähren. Außerdem können Sie über die Amazon Pinpoint API programmgesteuert auf eine Teilmenge dieser Metriken zugreifen.

F: Welche Arten von Analysen bietet Amazon Pinpoint für meine Mobil- und Webanwendungen?

Amazon Pinpoint bietet verschiedene Arten von Standardanalysen, die Einblicke in die Leistung Ihrer Anwendung geben. Die Standardanalysen umfassen Metriken für aktive Benutzer, Benutzeraktivitäten und -zusammensetzung, Sitzungen, Benutzerbindung, Kampagneneffizienz und Transaktionsnachrichten. Mit diesen Metriken und den Analysetools in der Konsole können Sie detaillierte Analysen durchführen, indem Sie u. a. nach bestimmten Segmenten und benutzerdefinierten Attributen filtern.

F: Wie lautet die Definiton von "Daily Retention" und "Weekly Retention"?

"Daily Retention" wird durch Ermitteln der Anzahl von Benutzern gemessen, die Ihre App an einem bestimmten Tag zum ersten Mal genutzt haben und die App in den nächsten 7 Tagen (7-Day Retention), in den nächsten 14 Tagen (14-Day Retention) und in den nächsten 30 Tagen (30-Day Retention) erneut verwenden.

F: Was ist der "Sticky Factor" und wie wird er berechnet?

Der Sticky Factor (Treuefaktor) stellt die Anzahl der monatlichen Benutzer dar, die Ihre App an einem bestimmten Tag verwendet haben.

Der Sticky Factor wird durch Teilen der täglichen aktiven Benutzer (DAU) durch die monatlichen aktiven Benutzer (MAU) berechnet. Beispiel: Bei einer App mit 100.000 DAU und 300.000 MAU beträgt ihr Sticky Factor 33. Ein hoher Sticky Factor kann auf eine starke Bindung und Anziehungskraft und auf gute Verdienstmöglichkeiten hinweisen.

F: Was sind Demografien in Amazon Pinpoint?

Die Demografie-Diagramme enthalten Informationen zu den Geräteattributen für Ihre App-Benutzer. Dort werden auch benuzterdefinierte Attribute angezeigt.

Q: Wie lange werden Analysedaten von Amazon Pinpoint gespeichert?

Amazon Pinpoint speichert Analysedaten automatisch 90 Tage lang. Die Daten sind in der Konsole einsehbar. Alternativ können Sie eine Teilmenge der Daten programmgesteuert über die Amazon Pinpoint-API abfragen. Um die Daten länger aufzubewahren, können Sie sie aus der Konsole in CSV-Dateien (Comma Separated Values, kommagetrennte Werte) exportieren oder Amazon Pinpoint so konfigurieren, dass Ereignisdaten an Amazon Kinesis übertragen werden. Bei Kinesis handelt es sich um einen AWS-Service, der Daten von anderen AWS-Services in Echtzeit erfassen, verarbeiten und analysieren kann. Amazon Pinpoint kann Ereignisdaten an den Service Kinesis Data Firehose senden, der sie an AWS-Datenspeicher wie Amazon S3 oder Amazon Redshift überträgt. Zudem kann Amazon Pinpoint Daten an Kinesis Data Streams übertragen, wo mehrere Daten-Streams zur Verarbeitung in Analyseanwendungen empfangen und gespeichert werden.

10DLC

F: Was ist 10DLC?

10DLC ist ein neuer Standard für das Senden von Nachrichten über Anwendungen wie Amazon Pinpoint an einzelne Empfänger. Diese Art des Versendens wird Application-to-Person- oder A2P-Messaging genannt. Sie können 10DLC-Telefonnummern verwenden, um SMS an Ihre Kunden zu senden. Dabei profitieren Sie von einem hohen Durchsatz und einer hohen Nachrichtenzustellrate.

Damit Sie 10DLC-Nummern verwenden können, müssen Sie beim Mobilfunkanbieter Informationen zu Ihrem Unternehmen sowie Ihren Anwendungsfall (das ist Ihre „10DLC-Kampagne“) registrieren. Diesen Registrierungsvorgang schließen Sie direkt in der Amazon Pinpoint-Konsole ab. Nachdem Ihr Unternehmen und Ihre 10DLC-Kampagne akzeptiert wurden, können Sie eine Telefonnummer erwerben und mit Ihrer Kampagne verbinden.

F: Kann ich auch noch nach dem 1. Juni 2021 US-amerikanische Langcodes erwerben?

Nach dem 1. Juni 2021 werden unregistrierte US-Langcodes nur für die Verwendung mit dem Sprachkanal verfügbar sein. Sie werden unregistrierte US-Langcodes nicht zum Versenden von SMS nutzen können.

Wenn Sie SMS an Empfänger in den USA versenden möchten, müssen Sie entweder einen Kurzcode, eine 10DLC-Telefonnummer oder eine gebührenfreie Nummer verwenden.

F: Sollte ich den bzw. die bestehenden unregistrierten Langcode(s) für die USA löschen, die sich in meinem AWS-Konto befinden?

Wenn Sie nichts unternehmen, werden die unregistrierten Langcodes in Ihrem Konto bleiben. Sie werden für jeden unregistrierten Langcode weiterhin 1 USD pro Monat zahlen. Sie werden aber nicht in der Lage sein, die unregistrierten US-Langcodes zum Versenden von SMS zu verwenden.

Sie können Ihre unregistrierten Langcodes behalten, wenn Sie planen, Ihren Kunden Sprachnachrichten zu schicken. Sie können unregistrierte Langcodes auch in 10DLC-Telefonnummern konvertieren, wenn Sie Ihren Kunden weiterhin SMS senden möchten.

Wenn Sie Ihre unregistrierten Langcodes nicht behalten möchten, können Sie sie in der Amazon Pinpoint-Konsole löschen.

F: wird es eine Ausfallzeit geben, wenn ich meine unregistrierten Langcodes in 10DLC-Nummern konvertiere?

Wenn Sie den 10DLC-Konvertierungsvorgang vor dem 1. Juni 2021 abschließen, wird es zu keiner Ausfallzeit kommen. Wenn Sie den Konvertierungsvorgang nach diesem Datum beginnen, kann es zu einer Ausfallzeit von einigen Tagen kommen.

F: Was ist eine 10DLC-Kampagne? Welche Informationen muss ich bereitstellen, um sie zu erstellen?

Bitte beachten Sie, dass 10DLC-Kampagnen vollkommen unabhängig von Amazon Pinpoint-Kampagnen sind und nichts mit ihnen zu tun haben.

Eine 10DLC-Kampagne ist eine Beschreibung Ihres Anwendungsfalls. Während des Registrierungsvorgangs für eine 10DLC-Kampagne müssen Sie den Anwendungsfall beschreiben und die Nachrichtenvorlagen, die Sie verwenden möchten, bereitstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Registrieren einer 10DLC-Kampagne im Amazon Pinpoint-Benutzerhandbuch.

F: Wenn ich in meinem Konto nur eine 10DLC-Telefonnummer habe, wird jede SMS, die ich an US-Empfänger sende, diese Telefonnummer verwenden?

Ja. Wenn Sie in Ihrem Konto nur eine US-Telefonnummer haben, ob eine 10DLC-Nummer, ein Kurzcode oder eine gebührenfreie Nummer, werden alle Nachrichten, die Sie an Empfänger in den USA senden, über diese Nummer versendet.

Wenn Sie in Ihrem Amazon Pinpoint-Konto mehrere Nummern haben, können Sie in Ihrem Aufruf an die Amazon Pinpoint-API Ihre Ursprungsnummer angeben. Wenn Sie keine Ursprungsnummer angeben, wird Amazon Pinpoint nach der besten Nummer zum Versenden Ihrer Nachricht suchen. Wenn Sie in Ihrem Konto einen Kurzcode haben, wird Amazon Pinpoint diese Nummer verwenden. Wenn Sie keinen Kurzcode haben, wird es nach einer 10DLC-Telefonnummer suchen und versuchen, mit dieser Nummer zu versenden. Wenn Sie keine 10DLC-Nummer haben, wird es nach einer gebührenfreien Nummer suchen und versuchen, mit dieser Nummer zu versenden.

F: Kann ich für eine Kampagne mehrere 10DLC-Nummern verwenden?

Sie können einer 10DLC-Kampagne mehrere Telefonnummern zuordnen. Sie können jedoch eine einzelne Telefonnummer nur einer 10DLC-Kampagne zuordnen. Das Verwenden mehrerer Telefonnummern für dieselbe Kampagne bringt keine Vorteile in Bezug auf den Durchsatz.

F: Ich habe mein 10DLC-Unternehmen und meine 10DLC-Kampagne erfolgreich registriert, aber der Status der 10DLC-Nummer, die ich der 10DLC-Kampagne zugewiesen habe, ist „Ausstehend“. Woran liegt das?

Es dauert ungefähr 7-10 Tage, um eine neue Telefonnummer einer 10DLC-Kampagne zuzuordnen. Wenn der Zuordnungsvorgang abgeschlossen ist, ändert sich der Status zu „Bereit“.

F: Kann ich AWS APIs verwenden, um 10DLC-Telefonnummern zu kaufen, anstatt die AWS Pinpoint-Konsole zu verwenden?

Nein. Aktuell können Sie Telefonnummern nur über die Amazon Pinpoint-Konsole kaufen.

F: Wie kann ich 10DLC für verschiedene AWS-Regionen in meinem AWS-Konto verwenden?

Die Registrierungsvorgänge für 10DLC-Unternehmen und -Kampagnen sind mit Ihrem AWS-Konto verbunden und nicht mit einer bestimmten AWS-Region verknüpft. Sie können mehrere 10DLC-Nummern haben, die für eine spezifische AWS-Region bestimmt sind. Diese Telefonnummern können derselben 10DLC-Kampagne zugeordnet werden.

F: Kann ich eine 10DLC-Telefonnummer mit einer bestimmten Vorwahl erhalten?

Nein, wir bieten aktuell keine Option zur Angabe einer bestimmten Vorwahl beim Kauf einer Telefonnummer an.

F: Kann ich 10DLC-Nummern als Ursprungsidentität zum Versenden von SMS an Empfänger außerhalb der USA verwenden?

Nein, 10DLC ist ein Konzept, das nur auf Nachrichten angewendet werden kann, die an Empfänger in den USA mit US-Telefonnummern gesendet werden.

F: Kann ich 10DLC-Telefonnummern verwenden, um Sprachnachrichten zu senden?

Ja. Wenn Sie eine Telefonnummer zur Verwendung in einer 10DLC-Kampagne kaufen, können Sie angeben, ob Sie die Nummer zum Versenden von SMS, von Sprachnachrichten oder von beidem verwenden möchten. Solange Sie Sprachfähigkeit aktivieren, wenn Sie eine Nummer kaufen, können Sie diese Nummer zum Versenden von Sprachnachrichten verwenden.

F: Wie kann ich, wenn ich eine 10DLC-Kampagne erstelle, den variablen Inhalt für meine Beispielnachrichten eingeben?

Sie können Platzhalter für Variablen in Ihren Beispielnachrichten einfügen, um variable Inhalte anzuzeigen. Beispielsweise kann die Nachricht „Hi John, Ihr OTP ist 1234“ geschrieben werden als „Hi {#var}, Ihr OTP ist {#var}“.

F: Gibt es eine Möglichkeit, für jede 10DLC-Kampagne Metriken zu erfassen?

Die Analyse-Dashboards in Amazon Pinpoint zeigen die Gesamtmetriken für das aktuelle Projekt an. Sie zeigen aber keine Metriken für spezifische 10DLC-Kampagnen an. Sie können Ereignis-Streaming aktivieren, um Zustell- und Antwortmetriken für Ihre Nachrichten zu erfassen.

Sie können auch die Digital User Engagement Events Database-Lösung verwenden, um eine abfragbare Datenbank der SMS-Zustellungsmetriken zu erstellen.

F: Wie lange dauert es, um 10DLC-Registrierungen von einem AWS-Konto zu einem anderen zu migrieren?

Es ist zwar möglich, 10DLC-Registrierungen zwischen AWS-Konten zu migrieren, es kann aber mehrere Wochen dauern, bis die Übertragung abgeschlossen ist. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, den 10DLC-Registrierungsvorgang in Ihrem hauptsächlichen Produktionskonto abzuschließen. Sie können dann den kontoübergreifenden Zugriff nutzen, um Ihre 10DLC-Telefonnummern mit anderen AWS-Konten, wie zum Beispiel Ihren Test- oder Entwicklungskonten, zu teilen.

F: Ich habe mein Unternehmen direkt über das Campaign Registry-Portal registriert. Kann ich die gleiche Registrierung für mein AWS-Konto verwenden?

Nein. In diesem Fall müssen Sie sich erneut über die Amazon Pinpoint-Konsole registrieren.

F: Ist es möglich, 10DLC-Telefonnummern über AWS-Regionen hinweg zu teilen?

10DLC-Unternehmens- und -Kampagnenregistrierungen gelten für Ihr gesamtes AWS-Konto, aber einzelne Telefonnummern gelten speziell für jede AWS-Region. Sie können Ihr 10DLC-Unternehmen und Ihre 10DLC-Kampagne in einer Region registrieren und dann den kontoübergreifenden Zugriff verwenden, um Telefonnummern über Regionen hinweg zu teilen.

F: Erhalte ich einen Drosselungsfehler, wenn ich in einer höheren Rate veröffentliche, als meine 10DLC-Kampagne unterstützt?

Standardmäßig beschränkt Amazon Pinpoint die Anzahl an SMS, die Sie versenden können, auf 20 per Sekunde. Wenn Sie dieses auf Kontoebene geltende Limit überschreiten, erhalten Sie Drosselungsfehler. Sie können jedoch beantragen, dass dieses Limit erhöht wird.

Bei 10DLC berechnen die Mobilfunkanbieter während des Unternehmens- und Kampagnenregistrierungsvorganges für jeden Sender einen Trust-Score, der die Vertrauenswürdigkeit beurteilt. Dieser Trust-Score bestimmt, wie viele Nachrichten jeder Anbieter von Ihnen akzeptieren wird. Wenn Sie diese Limits für Ihre Kampagne bei einem bestimmten Anbieter überschreiten, wird dieser Anbieter Ihre Nachrichten abweisen. Wir empfehlen Ihnen dringend, Ereignis-Streaming zu aktivieren, um diese Ereignisse zu verfolgen.

F: Wird bei 10DLC-Nummern Zwei-Wege-Messaging unterstützt?

Ja, 10DLC-Telefonnummern unterstützen Zwei-Wege-Messaging.

F: Wie kann ich mein Unternehmen in zwei verschiedenen AWS-Konten registrieren?

10DLC-Registrierungen für Unternehmen und Kampagnen werden über ein Drittunternehmen namens Campaign Registry verwaltet. Aktuell erlaubt Campaign Registry einem Unternehmen nur eine Registrierung für jede sendende Anwendung (wie Amazon Pinpoint). Sie können jedoch den kontoübergreifenden Zugriff verwenden, um mehreren AWS-Konten zu gestatten, SMS mit derselben 10DLC-Telefonnummer zu senden.

F: Kann ich für 10DLC-Nachrichten URL-Shortener verwenden?

Die Mobilfunkanbieter erlauben es Sendern nicht, Links zu verwenden, die über Services wie bit.ly oder TinyURL verkürzt wurden. Wir empfehlen Ihnen, die vollständige Domain Ihrer URLs zu verwenden, wenn Sie in Ihren Nachrichten Links angeben. Alternativ gibt es kommerzielle URL-Shortening-Services, bei denen Sie Dedication Domains verwenden können. Sie können sogar mit AWS-Services einen URL-Shortener bauen. Wenn Sie eine individuelle URL-Shortening-Domain verwenden, sollte der Domainnamen selbstverständlich einen Bezug zu Ihrer Marke haben. Während des 10DLC-Kampagnenregistrierungsvorgangs sollten Sie bei der Bereitstellung Ihrer Nachrichtenvorlagen Beispiele für Ihre verkürzten URLs angeben.

F: Ich verwende Amazon SNS zum Versenden von SMS. Sollte ich meine 10DLC-Kampagne trotzdem über Amazon Pinpoint registrieren?

Ja. Über die Amazon SNS-Konsole können Sie aktuell keine 10DLC-Unternehmen und -Kampagnen registrieren. Sie können die in der Amazon Pinpoint-Konsole konfigurierten 10DLC-Telefonnummern aber verwenden, um über Amazon SNS Nachrichten zu versenden.

Weitere AWS-Services

F: Ich verwende bereits Amazon SNS bzw. Amazon Simple Email Service (SES). Welchen Vorteil bietet mir ein Wechsel zu Amazon Pinpoint?

In typischen Amazon SNS- und Amazon SES-Anwendungsfällen müssen Sie zunächst Ihre Anwendung einrichten, um Zielgruppen, Inhalte und Zustellungszeitpläne Ihrer Nachrichten verwalten zu können. In Amazon Pinpoint können Sie Nachrichtenvorlagen, Zustellungszeitpläne, zielgerichtete Segmente, ja sogar vollständige Kampagnen direkt erstellen.

F: Worin unterscheidet sich der Amazon Pinpoint Voice-Kanal von Amazon Connect?

Amazon Pinpoint Voice ermöglicht es Ihnen, über eine mobile Sprachnachricht mit Ihren Kunden in Kontakt zu treten. Pinpoint Voice bietet Kunden eine großartige Möglichkeit Transaktionsnachrichten, wie Einmalpasswörter, Terminerinnerungen, Auftragsbestätigungen und vieles mehr zu übermitteln. Mit den Funktionen von Pinpoint Voice können Sie ein Textskript in lebensechte Sprache konvertieren und die personalisierte Nachricht dann an Ihren Kunden übermitteln. Durch Anrufkennzahlen, wie die Anzahl der erledigten oder fehlgeschlagenen Anrufe, helfen Ihnen bei der zukünftigen Optimierung Ihrer Sprachinteraktion. Da Ihnen sowohl Pinpoint Voice als auch SMS-Kanäle zur Verfügung stehen, können Sie SMS-Nachrichten an Kunden senden, die Textnachrichten bevorzugen, und Sprachnachrichten an diejenigen zustellen, die keine SMS-Nachrichten empfangen können. Durch den zusätzlichen Sprachkanal können Sie Amazon Pinpoint jetzt nutzen, um Ihre Kunden nahtlos per Push-Benachrichtigungen, E-Mail, SMS oder Sprachanrufen in aktuelle, relevante Inhalte einzubeziehen.

Amazon Connect ist ein benutzerfreundliches Omnichannel-Cloud-Kontaktzentrum, das Unternehmen dabei hilft, hochwertigen Kundeservice zu einem attraktiven Preis anzubieten. Vor über 10 Jahren benötigte Amazons Einzelhandelabteilung ein Kontaktzentrum, das unseren Kunden einen persönlichen, dynamischen und natürlichen Service bietet. Wir konnten keines finden, das unseren Anforderung entsprach. Deshalb haben wir ein eigenes entwickelt! Dieses ist nur für alle Abteilungen erhältlich und Tausende von Unternehmen mit zehn bis zehntausenden von Kundenmitarbeitern verwenden es. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon Connect.

Datenschutz

F: Speichert Amazon Pinpoint meine Kundendaten?

Ja. Amazon Pinpoint speichert Benutzer-, Endpunkt- und Ereignisdaten. Wir müssen diese Daten beibehalten, damit Sie Segmente erstellen, Nachrichten an Empfänger senden und Daten zu Anwendungen und Kampagnen erfassen können.

F: Wer kann auf die in Amazon Pinpoint gespeicherten Daten zugreifen?

Eine sehr begrenzte Anzahl autorisierter AWS-Mitarbeiter hat Zugriff auf die in Ihrem Amazon Pinpoint-Konto gespeicherten Daten. Ihr Vertrauen ist unsere höchste Priorität. Wir verwenden ausgeklügelte physische und technische Kontrollen, um Ihre Privatsphäre und die Sicherheit Ihrer Daten zu schützen. Daten sind im Ruhezustand und bei der Übertragung verschlüsselt. Unsere Prozesse dienen dazu, unbefugten Zugriff auf oder Offenlegung Ihrer Inhalte zu verhindern.

Weitere Informationen finden Sie unter Häufig gestellte Fragen zum AWS-Datenschutz.

F: Bin ich immer noch der Eigentümer der Inhalte, die durch Amazon Pinpoint verarbeitet und gespeichert werden?

Sie behalten immer das Eigentum an Ihren Inhalten. Wir verwenden Ihre Inhalte nur mit Ihrer Zustimmung.

F: Wie lösche ich die Daten, die Amazon Pinpoint speichert?

Sie können die in Ihrem Amazon Pinpoint-Konto gespeicherten Daten selektiv löschen. Sie können auch Ihr gesamtes AWS-Konto schließen, wodurch alle in Amazon Pinpoint gespeicherten Daten und alle anderen AWS-Services in jeder AWS-Region gelöscht werden. Weitere Informationen finden Sie unter Löschen von Daten aus Amazon Pinpoint im Amazon-Pinpoint-Entwicklerhandbuch.

Preise

F: Welche Gebühren fallen an?

Mobilfunkanbieter in den USA erheben jedes Mal eine Gebühr, wenn eine Application-to-Person (A2P)-SMS über ihre Netzwerke gesendet wird. Die AWS-Betreibergebühren decken diese Kosten ab und können sich ändern, wenn Mobilfunkbetreiber ihre Gebühren ändern.

Kontakt

F: Ich habe Spam oder andere unerwünschte E-Mails von einem Amazon Pinpoint-Benutzer erhalten. Wie melde ich diese Nachrichten?

Sie können E-Mail-Missbrauch melden, indem Sie eine E-Mail an email-abuse@amazon.com senden.

Damit wir das Problem so schnell und effektiv wie möglich bearbeiten können, fügen Sie bitte den vollständigen Header der ursprünglichen E-Mail ein. Verfahren zum Abrufen von E-Mail-Headern für mehrere allgemeine E-Mail-Clients finden Sie unter Abrufen von E-Mail-Headern auf der MxToolbox.com-Website.

F: Wie kann ich Funktionsanfragen senden oder anderes Produktfeedback an Amazon Pinpoint senden?

Ihr AWS Account Manager kann Funktionsanfragen und Feedback direkt an das entsprechende Team senden. Wenn Sie derzeit keinen AWS Account Manager haben, können Sie Ihr Feedback auch im Amazon Pinpoint-Forum veröffentlichen.

F: Wie erhalte ich technischen Support für Amazon Pinpoint?

Wenn Sie über einen AWS Support-Plan verfügen, können Sie einen neuen Support-Fall direkt über die webbasierte AWS-Managementkonsole erstellen. AWS Support-Pläne können ab 29 USD pro Monat erworben werden. Weitere Informationen zu AWS Support-Plänen finden Sie unter https://aws.amazon.com/premiumsupport/.

So erstellen Sie einen neuen technischen Support-Fall:

  • Wählen Sie in der Konsole im Menü „Support“ die Option Support Center.
  • Wählen Sie als Nächstes Falle erstellen aus.
  • Wählen Sie auf der Seite „Fall erstellen“ die Option Technischer Support.
  • Geben Sie Informationen zu dem aufgetretenen Problem an und schicken Sie das Ticket dann ab.

Wenn Sie keinen AWS Support-Plan haben, können Sie Ihre Fragen auch im Amazon Pinpoint-Forum stellen.

Registrieren Sie sich für ein AWS-Konto
Registrieren Sie sich und erhalten Sie ein kostenloses Konto

Sie erhalten sofort Zugriff auf das kostenlose AWS-Kontingent.

Registrieren 
Einen Experten kontaktieren
Sprechen Sie mit einem Experten

Kontaktieren Sie uns, um mehr über Amazon Pinpoint zu erfahren und darüber, wie es Ihrer Organisation helfen kann.

Kontaktieren Sie uns 
Tutorial zu den ersten Schritten mit Amazon Pinpoint
Starten Sie mit einem Tutorial.

Erfahren Sie, wie Sie mithilfe der Amazon Pinpoint-Konsole eine E-Mail-Kampagne an ein Kundensegment senden.

Erste Schritte