BMS_Customer-Reference_Logo@2x

Bristol Myers Squibb entwickelt Data Lakes für Unternehmen in AWS

2020

Bristol Myers Squibb (BMS) ist ein globales biopharmazeutisches Unternehmen, das innovative Medikamente gegen schwere Erkrankungen erforscht, entwickelt und bereitstellt. Vor der Umstellung auf die Cloud von Amazon Web Services (AWS) entwickelte Bristol Myers Squibb Data Lakes mit verschiedenen Tools und Methoden, was zu Inkonsistenzen, technischen Schulden und höheren Betriebskosten führte. Brian Zellner, Associate Director of R&D Data Lakes bei Bristol Myers Squibb, erzählt: „Als wir zu AWS wechselten, begannen wir mit einem Multi-Tenant-Konzept, das es uns ermöglicht, Services auf einheitliche Weise zu verwenden.“

Darüber hinaus nutzt Bristol Myers Squibb AWS Glue, um eine skalierbare Infrastruktur mit einem nutzungsbasierten Zahlungsmodell zu entwickeln, was „uns einen großen Vorteil gegenüber unserer vorherigen Vorgehensweise verschafft hat – wir können nun Daten schneller erfassen und umwandeln und schnellere Erkenntnisse gewinnen“, sagt Zellner.

„Schnelligkeit ist für unsere Arbeit hier bei Bristol Myers Squibb von zentraler Bedeutung. Je schneller wir Medikamente entwickeln können, desto eher können sie zu den Patienten gelangen, die sie brauchen“, erklärt Zellner.

Weitere Informationen finden Sie unter aws.amazon.com/health

Bristol Myers Squibb entwickelt Data Lakes für Unternehmen in AWS

Erste Schritte

Unternehmen jeder Größe und aus jeder Branche transformieren ihr Geschäft mit AWS. Kontaktieren Sie unsere Experten und beginnen Sie noch heute damit, AWS Cloud kennen zu lernen.