Bestimmte Microsoft Server-Anwendungen können mit den bestehenden Lizenzen auf AWS bereitgestellt werden. So können Sie Ihre Arbeitslasten einfacher in die Amazon Web Services-Cloud migrieren und müssen keine zusätzlichen Software-Lizenzgebühren von Microsoft entrichten. Von diesem Vorteil können alle Microsoft Volume Licensing-Kunden (VL) profitieren, die über laufende Microsoft Software Assurance-Verträge (SA) für die entsprechenden Serveranwendungen verfügen. Die Lizenzmobilität erleichtert nicht nur bestehenden SA-Kunden die Umstellung, sondern bietet auch Kunden, die unbefristete Lizenzen bevorzugen, die Möglichkeit, diese weiterzuführen und gleichzeitig die Vorteile der Cloud zu nutzen.

Alle Kunden, die die Lizenzmobilität durch Software Assurance nutzen, müssen die Lizenz bestätigen und Microsoft stellt sicher, dass Sie berechtigte Lizenzen mit aktiver Software Assurance haben. Besuchen Sie die Website http://www.microsoft.com/licensing/software-assurance/license-mobility.aspx, um den Verifizierungsvorgang zu starten und zusätzliche Details anzuzeigen.

Das Verifizierungsformular umfasst einen Abschnitt mit Informationen zu den autorisierten Mobilitätspartnern. Verwenden Sie microsoft@amazon.com als E-Mail-Adresse, Amazon Web Services als Partnername und aws.amazon.com als Partner-Website. Weitere Informationen erhalten Sie im Handbuch zur Lizenzmobilitätsverifizierung (PDF).

Ihnen und AWS wird von Microsoft bestätigt, dass Sie den Verifizierungsprozess abgeschlossen haben. Sie können Ihre Anwendungsserversoftware vor Abschluss des Verifizierungsprozesses bereitstellen. Die Bereitstellung ist bis zu zehn Tage vor der Übermittlung des Formulars möglich. Sie sind für die Verwaltung der laut Vereinbarung erforderlichen Anpassungen (True-ups) und Auffrischungen verantwortlich.

Übermitteln Sie dieses Verifizierungsformular zur Lizenzmobilität, sobald der Verifizierungsprozess abgeschlossen wurde.

Um den Vorteil nutzen zu können, müssen die folgenden Bedingungen gelten:

1. Sämtliche Microsoft Server-Anwendungsprodukte, die über das Programm für Lizenzmobilität durch Software Assurance auf AWS migriert wurden, müssen durch einen laufenden Software Assurance-Vertrag (SA) abgedeckt sein.

2. Die Server-Anwendungen müssen auf der Liste für berechtigte Produkte stehen. Die Liste umfasst Folgendes:

  • Exchange Server
  • SharePoint Server
  • SQL Server Standard Edition
  • SQL Server Enterprise Edition
  • SQL Server Business Intelligence Edition
  • Skype for Business Server
  • System Center Server
  • Dynamics CRM Server
  • Dynamics AX Server
  • Project Server
  • Visual Studio Team Foundation Server
  • BizTalk Server
  • Forefront Identity Manager
  • Forefront Unified Access Gateway
  • Remotedesktopdienste

Eine vollständige Liste der berechtigten Server-Anwendungsprodukte finden Sie in den Produktbedingungen von Microsoft unter http://www.microsoft.com/licensing/about-licensing/product-licensing.aspx.

Weitere Informationen zu Microsoft License Mobility for SQL Server finden Sie unter:
http://aws.amazon.com/windows/resources/licensemobility/sql/

3. Die entsprechenden Volume Licensing-Programme umfassen Enterprise Agreement, Enterprise Subscription Agreement und Microsoft Open Value Agreement, was Software Assurance und andere Volume Licensing-Programme von Microsoft einschließt, bei denen Software Assurance optional ist, wie z. B. im Fall von Microsoft Open License oder Select Plus.

4. Laut Ihrer Volume Licensing-Vereinbarung unterhalten Sie eine entsprechende Anzahl an Client-Access-Lizenzen (CALs) mit Software Assurance für den Zugriff auf die Anwendungsserver.

5. Das Microsoft Windows Client-Betriebssystem, Desktop-Anwendungsprodukte (wie z. B. Microsoft Office) und das Microsoft Windows Server-Betriebsystem sind nicht enthalten. Erfahren Sie mehr über weitere Optionen für diese Programme in AWS.

6. Gemäß der Bestimmungen von Microsoft zu "Server-Farmen" können die in einer bestimmten AWS-Region bereitgestellten Lizenzen 90 Tage lang nicht in eine andere AWS-Region transferiert werden. Weitere Informationen finden Sie in den Produktbedingungen von Microsoft unter http://www.microsoft.com/licensing/about-licensing/product-licensing.aspx.

Sind Sie daran interessiert, Microsoft Windows Server oder Windows Server-Anwendungen auszuführen, wie etwa SQL oder Sharepoint in AWS, und möchten Sie von einem AWS-Vertriebsmitarbeiter zu Ihrem IT-Projekt beraten werden? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.