Einheitlicher Datenzugriff

GraphQL

Vereinfachter Zugriff und Abfrage von Daten

AWS AppSync verwendet GraphQL, eine Datensprache, mit der Client-Anwendungen Daten von Servern abrufen, ändern und abonnieren können. In einer GraphQL-Abfrage gibt der Client an, wie die Daten strukturiert werden müssen, wenn sie vom Server zurückgegeben werden. Auf diese Weise ist es möglich, dass der Client nur die benötigten Daten im benötigen Format abfragt. GraphQL umfasst zusätzlich eine Funktion namens „Introspektion“, mit der neue Entwickler in einem Projekt die verfügbaren Daten ohne nähere Kenntnisse des Backend ermitteln können.

Caching

Cachen Sie Daten, die sich nicht häufig verändern, um die Leistung zu verbessern

AWS AppSyncs serverseitige Datencaching-Funktionalitäten vermindern den Bedarf an direktem Zugriff auf Datenquellen, da sie Daten in verwalteten, Hochgeschwindigkeits-In-Memory-Caches, die Daten mit geringer Latenz liefern, verfügbar machen. Da diese vollständig verwaltet sind, wird der Betriebsaufwand für die Verwaltung von Cache-Clustern eliminiert. Da Daten-Caching die Flexibilität liefert, um selektiv Datenfelder und Vorgänge, die im GraphQL-Schema mit anpassbarem Ablauf definiert sind, zu cachen, ermöglicht es Entwicklern außerdem die optimale Leistung für ihre Unternehmen zu konfigurieren.

Offline-Datensynchronisation

Interagieren Sie mit Ihren Daten und aktualisieren Sie sie, auch offline mit Amplify DataStore

Das Amplify DataStore bietet einen abfragbaren geräteeigenen DataStore für Web-, Mobil- und IoT-Entwickler mit einem lokal ersten und vertrauten Programmiermodell, um nahtlos mit Daten zu interagieren, egal ob Sie online oder offline sind. Mit Support von AWS AppSync bietet das DataStore erweiterte Versionsverwaltung, Konflikterkennung und -lösung in der Cloud, so dass Daten von verschiedenen Clients automatisch zusammengeführt werden können und die Datenkonsistenz und -integrität gewährleistet ist.

Echtzeit-Erlebnisse

Datenzugriff und Updates in Echtzeit

Sofortige Updates auf Clients und Geräten

Mit AWS AppSync können Sie mithilfe von GraphQL-Abonnements festlegen, welche Teile Ihrer Daten in Echtzeit zur Verfügung stehen sollen. GraphQL-Abonnements sind einfache Aussagen im Anwendungscode, die dem Service mitteilen, welche Daten in Echtzeit aktualisiert werden sollten.

Abonnement-Filter

Support für komplexe Echtzeit-Anwendungfälle

Mit der Abonnement-Filter-Funktion, die bei AWS AppSync verfügbar ist, können Sie eine breite Palette von Echtzeit-Erlebnissen in Ihren Anwendungen erstellen, indem Sie Filteroperatoren, serverseitige Filterung und die Fähigkeit des Auslösen der Ungültigmachung von Abonnements nutzen.

Einfache Pub/Sub-APIs

Erste Schritte ohne GraphQL

Wenn alles, was Sie möchten, eine flüchtige API ist, die Nachrichten erhält, die in einem Kanal veröffentlicht werden und diese Nachrichten an abonnierte Kunden in Echtzeit sendet, können Sie Ihre API ohne GraphQL-Kenntnisse oder-Erfahrung mit dem API-Assistenten von AWS AppSyncs PubSub einstellen.

Vereinfachter Betrieb

Unternehmenssicherheit und genaue Zugriffssteuerung

Ihre Daten kontrollieren

Abhängig von den Anforderungen einer Anwendung bietet AWS AppSync verschiedene Ebenen des Datenzugriffs und der Autorisierung. Der einfache Zugriff kann durch einen Schlüssel geschützt werden. Der Zugriff kann durch die Nutzung von Rollen in AWS Identity and Access Management eingeschränkt werden. Zusätzlich kann AWS AppSync in Amazon Cognito-Benutzerpools für E-Mail- und Passwort-Funktionen, in soziale Anbieter (Facebook, Google+ und Login with Amazon) sowie Unternehmensföderation mit SAML integriert werden. Die Kunden können die Gruppenfunktionalität für die logische Organisation von Benutzern und Rollen sowie OAuth-Funktionen für den Zugriff auf Anwendungen verwenden.

Benutzerdefinierte Domänennamen

Eigenen Domänennamen für Zugriff auf GraphQL-Endpunkte verwenden

AWS AppSync ermöglicht es Kunden, benutzerdefinierte Domänennamen mit ihrer AWS-AppSync-API zu verwenden, um auf ihren GraphQL-Endpunkt und Echtzeitendpunkt zuzugreifen. Um einen benutzerdefinierten Domänennamen in AppSync zu erstellen, müssen Sie lediglich einen Domänennamen angeben, der Ihnen gehört, und ein gültiges ACM-Zertifikat (AWS Certificate Manager) bereitstellen, welches Ihre Domäne abdeckt. Sobald der benutzerdefinierte Domänenname erstellt ist, können Sie ihn mit jeder verfügbaren AppSync-API in Ihrem Konto verknüpfen. Nachdem Sie Ihren DNS-Datensatz aktualisiert haben, um ihn dem von AppSync bereitgestellten Domänennamen zuzuordnen, können Sie Ihre Anwendungen so konfigurieren, dass sie die neuen GraphQL- und Echtzeitendpunkte verwenden. Sie können die API-Zuordnung für Ihre benutzerdefinierte Domäne jederzeit ändern, ohne Ihre Anwendungen aktualisieren zu müssen. Wenn AppSync eine Abfrage auf dem benutzerdefinierten Domänen-Endpunkt erhält, wird sie zur Verarbeitung an die zugeordnete API weitergeleitet.

Unkonventionelle Beobachtbarkeit

Überwachung, Analytik, Protokollierung und Nachverfolgung

Mit AWS AppSync können Sie AWS CloudWatch und AWS X-Ray leicht konfigurieren, um umfassende Protokollierung und Nachverfolgung für Ihre GraphQL-API bereitstellen.

Weitere Informationen zu den Preisen von AWS AppSync

Zur Seite mit den Preisen
Sind Sie startbereit?
Öffnen Sie die AWS AppSync-Konsole
Haben Sie Fragen?
Kontakt