Legen Sie benutzerdefinierte Budgets fest, bei denen Sie Benachrichtigungen erhalten, wenn Sie Ihre festgelegten Budgetgrenzen überschreiten.

Durch AWS-Budgets können Sie benutzerdefinierte Budgets festlegen und sich benachrichtigen lassen, sobald Ihre Kosten oder Ihre Nutzung den veranschlagten Betrag überschreiten (oder voraussichtlich überschreiten). Sie können AWS-Budgets auch zum Festlegen von RI-Auslastungs- oder Nutzungszielen einsetzen und Benachrichtigungen erhalten, wenn Ihre Auslastung unter den von Ihnen definierten Schwellenwert fällt. Die RI-Benachrichtigungen unterstützen Reservierungen in Amazon EC2, Amazon RDS, Amazon Redshift und Amazon ElastiCache.

Die Budgets können monatlich, vierteljährlich oder jährlich nachverfolgt werden und Sie können Start- und Enddatum selbst festlegen. Sie können Ihr Budget noch genauer definieren und die Kosten mit mehreren Dimensionen wie AWS Service, verknüpften Konten, Tags und mehr nachverfolgen. Der Versand von Budgetalarmen ist per E-Mail und/oder Amazon Simple Notification Service-Thema (SNS) möglich.

Budgets können über das AWS-Budgets-Dashboard oder über die Budgets-API erstellt und nachverfolgt werden.

Ein AWS-Budget erstellen

Das AWS-Budgets-Dashboard ist Ihre zentrale Anlaufstelle für das Erstellen, Nachverfolgen und Überprüfen Ihrer Budgets. Ausgehend vom AWS-Budgets-Dashboard können Sie Ihre Budgets erstellen, bearbeiten und verwalten sowie den Status jedes einzelnen Budgets aufrufen. Es werden auch weitere Einzelheiten zu Ihren Budgets angezeigt, wie eine Übersicht über die Abweichungsanalyse und eine Zusammenfassung der Budgetkriterien.

aws-budgets-dashboard
Das AWS-Budgets-Dashboard aufrufen

Um ein Budget für die monatlichen Gesamtkosten zu erstellen, legen Sie als Budgettyp „Kosten“ fest und geben Sie als Budgetzeitraum „monatlich“ ein. Legen Sie einen Betrag für das Budget fest.

  • Budgetname: benutzerdefiniert
  • Budgetzeitraum: monatlich, vierteljährlich oder jährlich
  • Budgetbetrag: benutzerdefiniert
aws-budgets-create-budget

Hier müssen Sie keine der Filter anpassen, da das Budget für die monatlichen Gesamtkosten alle Ihre Kosten abdeckt.

  • AWS-Service
  • Verknüpftes Konto
  • Tag
  • Kaufoptionen
  • Availability Zone
  • API-Prozess
aws-budgets-refine

Zu jedem Budget sollte mindestens eine Benachrichtigung hinzugefügt werden. Sie können zum Beispiel den Versand von Benachrichtigungen festlegen, wenn sich Ihre Kosten auf 80 %, 90 % oder 100 % Ihres tatsächlichen Budgets belaufen oder wenn die Prognose eine Budgetüberschreitung vorhersagt.

Sie können pro Budget bis zu 5 Benachrichtigungen festlegen. Jede Benachrichtigung kann an 10 E-Mail-Abonnenten gesendet und/oder in einem Amazon Simple Notification Service-Thema (Amazon SNS) veröffentlicht werden.

  • Budgetwerte: tatsächlich oder prognostiziert
  • Budget erreicht in %: z. B. 90 %
  • Empfänger: bis zu zehn E-Mail-Adressen und/oder ein SNS-Thema
aws-budgets-set-alerts