Ob es sich nun um den Empfang detaillierter Cachestatistikberichte, die Überwachung Ihrer CloudFront-Nutzung, die Auflistung Ihrer beliebtesten Objekte oder die Einstellung von Echtzeitalarmen für Betriebskennzahlen handelt, Amazon CloudFront bietet eine Vielzahl von Lösungen für Ihre Berichtsanforderungen. Sie können auf alle Berichtsoptionen zugreifen, indem Sie das Dashboard "Amazon CloudFront Reporting & Analytics" in der AWS-Managementkonsole aufrufen.

Durch Aktivierung der CloudFront-Zugriffsprotokollierung können Sie noch weitere Informationen über Ihre durch Amazon CloudFront-Verteilung übertragenen Datenverkehr erhalten.

Amazon CloudFront Usage Charts

Trends in Anfragen & Datentransfer verfolgen

Sie können Ihre Amazon CloudFront-Nutzung mithilfe der CloudFront Usage Charts, sechs Diagrammen in der AWS Management Console, einsehen. Anhand der Diagramme können Sie Trends bei Datenübertragungen und Anforderungen (HTTP und HTTPS) für jede Ihrer aktiven CloudFront-Webverteilungen nachverfolgen. Diese Diagramme zeigen die Nutzung in jeder CloudFront-Region pro Tag oder Stunde, maximal für die letzten 60 Tage. Sie enthalten zudem Gesamt-, Durchschnitts- und Spitzenwerte hinsichtlich der Nutzung innerhalb des ausgewählten Zeitraums.

Diese Diagramme umfassen: einige HTTP/S-Anforderungen, die Datenübertragungen über HTTP/S, die übertragenen Daten von CloudFront Edge-Standorten an Ihre Benutzer, sowie die übertragenen Daten von CloudFront an Ihren Ursprungsserver.

Es fallen keine zusätzlichen Gebühren für die Nutzung von CloudFront Usage Charts an. Wenn Sie diese Berichte anzeigen möchten, navigieren Sie einfach zur AWS-Managementkonsole, gehen Sie zu Amazon CloudFront und wählen Sie unter dem Link "Reports and Analytics" im Navigationsbereich "Usage Charts".

Erfahren Sie mehr über CloudFront Usage Charts »

data-transferred-cloudfront-new
requests-cloudfront-new

Amazon CloudFront – Überwachung und Warnsystem über Amazon CloudWatch

Überwachen, Alarme ausgeben und Benachrichtigungen erhalten – in Fast-Echtzeit

Mit Amazon CloudWatch können Sie die Betriebsleistung Ihrer Amazon CloudFront-Verteilungen innerhalb weniger Minuten nach Betrachteranfragen überwachen, entsprechende Alarme ausgeben und Benachrichtigungen empfangen. Dadurch können Sie den allgemeinen Zustand Ihrer Webanwendung besser überblicken. CloudFront veröffentlicht automatisch sechs Betriebskennzahlen, jeweils mit einer Genauigkeit von einer Minute, in Amazon CloudWatch. Sie können daraufhin mit CloudWatch Alarme für abnormale Muster in Ihrem CloudFront-Datenverkehr einrichten.

Diese Metriken umfassen: Anfragen, heruntergeladene Bytes, hochgeladene Bytes, 4xx-Fehlerraten, 5xx-Fehlerraten und Gesamtfehlerraten. Diese werden allen CloudFront-Kunden ohne Zusatzgebühren automatisch bereitgestellt. Die Warnmeldungen werden nach dem CloudWatch-Standardtarif berechnet.

Erfahren Sie mehr zur Überwachung der CloudFront-Aktivitäten mittels CloudWatch »

real-time-cloudfront-new
cloudfront alarm

Amazon CloudFront Cache Statistikberichte

Detaillierte Cache-Statistiken zu Ihren Inhalten

Die Diagrame "Cache Statistics" zeigen Ihre Nutzung für jede CloudFront-Region pro Tag oder Stunde, maximal für die letzten 60 Tage an. Sie enthalten zudem Gesamt-, Durchschnitts- und Spitzenwerte hinsichtlich der Nutzung innerhalb des ausgewählten Zeitraums.

Diese Diagramme enthalten: die Gesamtanzahl der Anfragen, den Prozentsatz der Betrachteranfragen nach Ergebnistyp, an Betrachter übertragene Bytes, HTTP-Statuscodes sowie den Prozentsatz der GET-Anfragen, deren Download nicht abgeschlossen wurde.

Für die Nutzung von Cache Statistikberichten fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Wenn Sie diese Berichte anzeigen möchten, navigieren Sie einfach zur AWS Management Console, gehen Sie zu Amazon CloudFront und wählen Sie unter dem Link "Reports and Analytics" im Navigationsbereich "Cache Statistics" aus.

Erfahren Sie mehr zu CloudFront Cache Statistikberichten »

status-codes-cloudfront-new
CloudFrotn Reporting Images

Nachverfolgung der beliebtesten Objekte

Der Popular Objects-Bericht zeigt die Anforderungsanzahl, die Anzahl der Cache-Treffer und Cache-Fehlversuche sowie die Fehlerrate für die 50 beliebtesten Objekte während eines angegebenen Zeitraums an. So sehen Sie, welche Inhalte bei Ihren Besuchern besonders beliebt sind und können Probleme bei diesen identifizieren (etwa hohe Fehlerraten).

Für die Nutzung des Popular Objects-Berichts fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Wenn Sie diese Berichte anzeigen möchten, navigieren Sie einfach zur AWS Management Console, gehen Sie zu Amazon CloudFront und wählen Sie unter dem Link "Reports and Analytics" im Navigationsbereich "Popular Objects" aus.

Erfahren Sie mehr zum CloudFront Popular Objects-Bericht »

CloudFornt Popular objects report

Amazon CloudFront Viewers Bericht

Erfahren Sie mehr über die Endbenutzer

Der Viewers Bericht zeigt die Länder an, in denen sich Ihre Endbenutzer, die Browser und die Geräte befinden, sowie das verwendete Betriebssystem. Für all diese Berichte können Sie auch den Trend im Verlauf der Zeit anzeigen. Die Viewer Berichte umfassen Folgendes:

  • Standorte: zeigen die 50 häufigsten Länder an, von denen Ihre Endbenutzer auf die Inhalte, die Sie über Amazon CloudFront bereitstellen, zugreifen. Sie können auch den Bericht nutzen, um die Staaten und Gebiete für Endnutzer in den Vereinigten Staaten anzuzeigen.
  • Browsers: zeigen die 10 am häufigsten von Ihren Endnutzern verwendeten Browser beim Zugriff auf Ihre Inhalte an. Der Bericht zeigt die 10 Browser mit Namen oder mit Namen und Version.
  • Betriebssystem: zeigt die 10 am häufigsten von Ihren Endnutzern verwendeten Betriebssysteme beim Zugriff auf Ihre Inhalte an. Der Bericht zeigt die Top 10 Versionen anhand des Namens, oder anhand des Namens und der Version, an.
  • Geräte: Zeigt Ihnen, wie viele Anfragen innerhalb eines bestimmten Zeitraums von Mobilgeräten, Tablets, Desktops und Smart TVs kommen.

Die Browser-, Geräte- und Betriebssystemberichte sind als Balkendiagramm oder Kreisdiagramm verfügbar. Außerdem können Sie Trends im Verlauf der Zeit für alle vier Berichte anzeigen. Sie können alle vier Berichte für alle möglichen Datenzeiträume in den vergangenen 60 Tagen anzeigen. Beim Standorte-Bericht können Sie den Bericht sogar mit stündlichen Datenpunkten für Datenzeiträume von bis zu 14 Tagen anzeigen.

Für die Nutzung des Berichts "Viewers" fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Wenn Sie diese Berichte anzeigen möchten, navigieren Sie einfach zur AWS Management Console, gehen Sie zu Amazon CloudFront und klicken Sie im Navigationsbereich auf den Link "Viewers" unter dem Abschnitt "Reports and Analytics" an.

Erfahren Sie mehr zu den Berichten "Viewers" in CloudFront »

Viewer_Browsers_Report
Viewer_OS_Report
Viewer_Locations_Report

Amazon CloudFront Top Referrer-Bericht

Sehen Sie, welche Domänen Endbenutzer an Ihre Website weitergeleitet haben

Im Top Referrer-Bericht werden die 25 besten Domänen angezeigt, die Betrachter auf Ihre Website geleitet haben. Diese Top Referrers können Suchmaschinen, andere Websites, die direkt mit Ihren Objekten verlinkt sind oder Ihre eigene Website sein. Sie können den Top Referrer-Bericht für alle Datenzeiträume in den vergangenen 60 Tagen anzeigen.

Für die Nutzung des Top Referrer-Berichts fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Wenn Sie diese Berichte anzeigen möchten, navigieren Sie einfach zur AWS Management Console, gehen Sie zu Amazon CloudFront und klicken Sie auf den Link "Top Referrer" unter dem Abschnitt "Reports and Analytics" im Navigationsbereich.

Erfahren Sie mehr zum Bericht "Top Referrer" in CloudFront »

top_referrer_report

Amazon CloudFront-Zugriffsprotokolle

Aktivieren Sie CloudFront-Zugriffsprotokollierung, um Einzelheiten zu Ihrem Datenverkehr zu erfahren

CloudFront generiert Protokolle, die detaillierte Informationen über jede erhaltene und beantwortete Anfrage bieten. Diese Protokolle sind praktisch äquivalent zu Webserver-Protokollen und werden in demselben W3C-Format geliefert, enthalten jedoch auch zusätzliche CloudFront-spezifische Daten. CloudFront-Protokolle können äußerst hilfreich bei der Untersuchung von Leistungs- und Nutzungstrends und der Isolation potenzieller Fehler oder Konfigurationsoptimierungen sein.

Wenn die Funktion einmal aktiviert ist, werden die CloudFront-Zugriffsprotokolle mehrmals in der Stunde (je nach Umfang der Anfragen an Ihre Distribution) automatisch an einen bestimmten S3-Bereich geliefert und die Protokolle in diesen Dateien sind für gewöhnlich innerhalb von einer Stunde nach der Bearbeitung der Anfrage durch CloudFront verfügbar.

Zur Verwendung dieser Funktion müssen Sie bei Amazon S3 angemeldet sein – dies können Sie hier tun. Sie erstellen oder spezifizieren einfach einen Amazon S3 Bucket, in dem Sie Zugriffsprotokolle speichern möchten. Für die Nutzung dieser Funktion fallen keine weiteren Amazon CloudFront-Gebühren an. Das Schreiben, Speichern und Abrufen von Zugriffsprotokollen im Rahmen dieses Service ist in den normalen Amazon-S3-Gebühren enthalten.

Erfahren Sie mehr über CloudFront-Zugriffsprotokolldateien »

CloudFornt Popular objects report
Product-Page_Standard-Icons_01_Product-Features_SqInk
Erfahren Sie mehr über die Preise von Amazon CloudFront

Im Rahmen des kostenlosen Nutzungskontingents von AWS können Sie Amazon CloudFront zum Einstieg kostenlos verwenden. Bei der Anmeldung erhalten neue AWS-Kunden 50 GB ausgehende Datenübertragung und 2 000 000 HTTP- und HTTPS-Anforderungen pro Monat für ein Jahr.

Weitere Informationen 
Product-Page_Standard-Icons_02_Sign-Up_SqInk
Registrieren Sie sich und erhalten Sie ein kostenloses Konto

Sie erhalten sofort Zugriff auf das kostenlose AWS-Kontingent. 

Registrieren 
Product-Page_Standard-Icons_03_Start-Building_SqInk
Beginnen Sie die Erstellung mit AWS

Beginnen Sie die Erstellung mit Amazon CloudFront in der AWS-Konsole.

Erste Schritte