Allgemeines

F: Was ist AWS Compute Optimizer?

AWS Compute Optimizer hilft Ihnen bei der Auswahl der optimalen AWS-Rechenressourcen, z. B. des besten Amazon EC2-Instance-Typs für das Machine Learning mit historischen Nutzungsmetriken. AWS Compute Optimizer bietet APIs und eine Konsole, mit deren Hilfe Sie die Kosten senken und die Workload-Leistung steigern können. Dazu werden Ihnen die optimalen AWS-Rechenressourcen für Ihre AWS-Workloads empfohlen.

F. Wozu kann ich AWS Compute Optimizer verwenden?

AWS Compute Optimizer liefert intuitive und einfach umsetzbare Empfehlungen zu AWS-Rechenressourcen, damit Sie schnell die optimalen Ressourcen für Ihre Workloads bestimmen können – ohne Fachkenntnisse oder großen Zeit- oder Kostenaufwand. Die AWS Compute Optimizer-Konsole bietet Ihnen eine globale, kontoübergreifende Ansicht aller von AWS Compute Optimizer analysierten Rechenressourcen und der bereitgestellten Empfehlungen. So sehen Sie die wirksamsten Optimierungschancen auf einen Blick.

F: Wie verwende ich AWS Compute Optimizer?

Rufen Sie als Erstes die AWS Compute Optimizer-Konsole auf und klicken Sie auf "Anmelden". Um diesen Service nutzen zu können, benötigen Sie ein Amazon Web Services-Konto. Sobald Sie sich angemeldet haben, beginnt AWS Compute Optimizer mit der Analyse Ihrer AWS-Ressourcen und gibt Empfehlungen aus. Nach der erstmaligen Anmeldung kann es bis zu 12 Stunden dauern, bis AWS Compute Optimizer alle AWS-Rechenressourcen in Ihrem Konto analysiert hat.

F: Welche Daten nutzt AWS Compute Optimizer für meine Empfehlungen?

Durch die Anmeldung bei AWS Compute Optimizer autorisieren Sie den Service dazu, Konfigurationsdaten von AWS-Ressourcen und CloudWatch-Metriken zu nutzen. Diese Daten sind erforderlich, damit AWS Compute Optimizer die zu bewertenden Ressourcen ermitteln kann. Für die Empfehlungen müssen ausreichende historische Metriken vorhanden sein.

F: Wann sollte ich AWS Compute Optimizer und wann AWS Cost Explorer verwenden?

Mit AWS Cost Explorer können Sie individuelle EC2-Instances derselben Instance-Familie ermitteln, die nicht ausgelastet sind und möglicherweise verkleinert werden können. Außerdem können Sie sich einen Überblick über die möglichen Auswirkungen auf Ihre AWS-Rechnung verschaffen. Dabei werden Ihre Reserved Instances und Savings Plans berücksichtigt. Cost Explorer bietet Empfehlungen in allen kommerziellen Regionen (außerhalb Chinas) und unterstützt die Instance-Familien A, T, M, C, R, X, Z, I, D, und H.

Wenn Sie Empfehlungen zu Instance-Typen benötigen, die über die Verkleinerung innerhalb einer Instance-Familie hinausgehen, sollten Sie AWS Compute Optimizer verwenden. AWS Compute Optimizer bietet Ihnen folgende Empfehlungen: Verkleinerung innerhalb einer oder über mehrere Instance-Familien hinweg, Vergrößerung zur Beseitigung von Leistungsengpässen und Empfehlungen für EC2-Instances, die Teil einer Auto Scaling-Gruppe sind. AWS Compute Optimizer stellt Ihnen zusätzliche Funktionen bereit, um die Qualität der Empfehlungen und die Benutzererfahrung zu verbessern. Sie können z. B. Machine Learning einsetzen, um Workload-Typen zu ermitteln und automatisch Workload-spezifische Empfehlungsmethoden für diese Typen auszuwählen. Außerdem sollten Sie AWS Compute Optimizer verwenden, wenn Sie Informationen zu Leistungsrisiken und zur voraussichtlichen Leistung einer Workload auf verschiedenen EC2-Instances abrufen möchten, um das Preis-Leistungs-Verhältnis Ihrer Workloads zu beurteilen. AWS Compute Optimizer ist in den Regionen USA Ost (Nord-Virginia), USA Ost (Ohio), USA West (Oregon), EU (Irland) und Südamerika (São Paulo) erhältlich und unterstützt die Instance-Familien M, C, R, T und X.

Empfehlungen

F: Wie viele Empfehlungen pro AWS-Ressource stellt AWS Compute Optimizer bereit?

AWS Compute Optimizer liefert bis zu 3 empfohlene Optionen für jede analysierte AWS-Rechenressource.

F: Bietet AWS Compute Optimizer Empfehlungen für alle AWS-Ressourcen?

AWS Compute Optimizer stellt Empfehlungen für ausgewählte EC2-Instance-Typen und EC2 Auto Scaling-Gruppen bereit. Weitere Informationen finden Sie in den häufig gestellten Fragen zu EC2 und EC2 Auto Scaling.

F: Wie viele Daten analysiert AWS Compute Optimizer, um Empfehlungen zu generieren?

Für die Bereitstellung von Empfehlungen analysiert AWS Compute Optimizer Metriken aus den letzten 14 Tagen.

Empfehlungen für EC2-Instances

F: Welche Arten von EC2-Instance-Empfehlungen unterstützt AWS Compute Optimizer?

AWS Compute Optimizer unterstützt Empfehlungen zu EC2-Instance-Typen und -Größen für eigenständige EC2-Instances der Familien M, C, R, T und X.

F: Welche Daten nutzt AWS Compute Optimizer für meine EC2-Instance-Empfehlungen?

AWS Compute Optimizer benötigt Metriken aus einem Zeitraum von mindestens 30 Stunden, bevor Empfehlungen für eigenständige EC2-Instances ausgegeben werden können. AWS Compute Optimizer analysiert CloudWatch-Standardmetriken für EC2-Instances, z. B. Metriken zur CPU-Auslastung und zum Netzwerk-E/A.

F: Analysiert AWS Compute Optimizer die Speichermetriken meiner EC2-Instances?

Wenn Sie die Speicherauslastung mit CloudWatch veröffentlichen, führt AWS Compute Optimizer automatische Analysen für Speichermetriken aus, die der CloudWatch Agent im Namespace "CWAgent" veröffentlicht.

F: Was passiert, wenn für meine EC2-Instances keine Speichermetriken zur Verfügung stehen?

Wenn für eine Hardwareressource wie den Arbeitsspeicher keine Metriken verfügbar sind, versucht AWS Compute Optimizer, Empfehlungen zur Verkleinerung dieses Ressourcentyps zu vermeiden.

F: Wie bestimmt AWS Compute Optimizer das Leistungsrisiko für empfohlene EC2-Instance-Optionen?

Das Leistungsrisiko gibt an, mit welcher Wahrscheinlichkeit die empfohlene Option nicht die Leistungsanforderungen Ihrer Workload erfüllt. Je höher das Risiko, desto höher ist möglicherweise der Aufwand, den Sie betreiben müssen, um zu prüfen, ob der empfohlene EC2-Instance-Typ den Leistungsanforderungen Ihrer Workload entspricht.

F: Welche Informationen zu den empfohlenen EC2-Instance-Optionen stellt mir AWS Compute Optimizer bereit?

AWS Compute Optimizer berechnet die mögliche CPU- und Speicherauslastung Ihrer EC2-Instance mit der jeweiligen Empfehlung. So erhalten Sie eine Vorstellung davon, wie Ihre Workload-Leistung aussehen könnte.

F: Berücksichtigt AWS Compute Optimizer bei der Ausgabe von Empfehlungen EC2-Instance-Preisinformationen?

Nachdem AWS Compute Optimizer eine Liste der optimalen AWS-Ressourcen für eine Workload ermittelt hat, werden verschiedene Preisangaben, z. B. On-Demand-Preise, und das voraussichtliche Leistungsrisiko eingerechnet, um eine Rangliste der Empfehlungen zu erstellen. AWS Compute Optimizer bezieht in die Kalkulation keine vorübergehenden Preisfaktoren wie Spot-Preise ein.

Empfehlungen zu Auto Scaling-Gruppen

F: Welche Arten von Empfehlungen zu Auto Scaling-Gruppen unterstützt AWS Compute Optimizer?

AWS Compute Optimizer unterstützt Empfehlungen für EC2-Instance-Typen und -Größen für Auto Scaling-Gruppen mit einer festen Gruppengröße. Alle Mitglieds-Instances müssen denselben Instance-Typ haben und zu den Instance-Familien M, C, R, T und X gehören.

F: Welche Daten nutzt AWS Compute Optimizer für Empfehlungen zu meinen Auto Scaling-Gruppen?

AWS Compute Optimizer benötigt Metriken aus einem Zeitraum von mindestens 30 Stunden, bevor Empfehlungen für Auto Scaling-Gruppen ausgegeben werden können. AWS Compute Optimizer analysiert CloudWatch-Standardmetriken für jede EC2-Instance, z. B. Metriken zur CPU-Auslastung und zum Netzwerk-E/A, und die Auto Scaling-Gruppenkonfiguration, z. B. die Skalierungsrichtlinie und die zugehörige Startvorlage.

AWS-Service-Integration

F: Kann AWS Compute Optimizer in AWS Organizations integriert werden?

Ja, AWS Compute Optimizer lässt sich in AWS Organizations integrieren. So können Sie alle Empfehlungen innerhalb Ihres Unternehmens aufrufen. Damit Sie diese Funktion nutzen können, muss "Alle Funktionen" für Ihr Unternehmen aktiviert sein und Sie müssen sich mit dem Master-Konto des Unternehmens anmelden.

Product-Page_Standard-Icons_01_Product-Features_SqInk
Weitere Informationen zur Preiskalkulation

Rufen Sie die Seite mit der Preisübersicht auf.

Weitere Informationen 
Product-Page_Standard-Icons_02_Sign-Up_SqInk
Registrieren Sie sich und erhalten Sie ein kostenloses Konto

Sie erhalten sofort Zugriff auf das kostenlose AWS-Kontingent. 

Registrieren 
Product-Page_Standard-Icons_03_Start-Building_SqInk
Beginnen Sie mit der Entwicklung in der Konsole

Rufen Sie AWS Compute Optimizer über die AWS-Managementkonsole auf.

Anmelden