AWS Database Migration Service (AWS DMS) hilft Ihnen, Datenbanken schnell und sicher zu AWS zu migrieren. AWS DMS bietet Ihnen die Möglichkeit, Datenbanken und Analysesysteme in großem Umfang unter einem zentralen Service zu planen, zu bewerten, zu konvertieren und zu migrieren, wodurch Zeit, Ressourcen und Kosten gespart werden. Die Quelldatenbank bleibt während der Migration voll betriebsbereit, wodurch die Ausfallzeiten für Anwendungen, die von der Datenbank abhängig sind, minimiert werden. Der AWS Database Migration Service kann Ihre Daten zu und von den meisten gängigen kommerziellen und Open-Source-Datenbanken migrieren.

Vorteile der Funktionen

  1. Einfache Verwendung: AWS Database Migration Service ist anwenderfreundlich. Sie müssen keinerlei Treiber oder Anwendungen installieren und in den meisten Fällen sind auch keine Änderungen an der Quelldatenbank erforderlich. In der AWS-Managementkonsole können Sie eine Datenbankmigration mit wenigen Mausklicks starten.

  2. Minimale Ausfallzeiten: Mit AWS Database Migration Service ist eine Migration Ihrer Datenbanken zu AWS praktisch ohne Ausfallzeiten möglich. Alle Änderungen an der Quelldatenbank, die während des Migrationsprozesses vorgenommen werden, werden kontinuierlich auf das Ziel repliziert, sodass die Quelldatenbank während der Migration voll betriebsbereit bleibt.

    Nach Abschluss der Datenbankmigration bleibt die Zieldatenbank so lange mit der Quelle synchronisiert, wie sie es wünschen. Dadurch können Sie den Zeitpunkt des Umschaltens der Datenbank selbst bestimmen.

  3. Kostenwirksamkeit: AWS Database Migration Service ist ein kostengünstiger Service. Sie zahlen nur für die Datenverarbeitungsressourcen, die während der Migration verwendet werden, sowie zusätzlichen Protokollspeicher.

    Eine Datenbank mit einer Größe von einem TB kann zu geringen Kosten migriert werden. Dies gilt sowohl für homogene als auch heterogene Migrationen unterstützter Datenbanken. Dies steht im krassen Gegensatz zu herkömmlichen Methoden zur Datenbankmigration, die sehr teuer sein können.

  4. Zuverlässig: AWS Database Migration Service ist äußerst ausfallsicher und selbstreparierend. Er überwacht ständig Quell- und Zieldatenbank, Netzwerkkonnektivität und Replikations-Instance. Bei einer Unterbrechung startet der Service den Prozess automatisch neu und führt die Migration an der Stelle fort, an der sie unterbrochen wurde. Mit der Multi-AZ-Option erhalten Sie hohe Verfügbarkeit für Datenbankmigrationen sowie kontinuierliche Datenreplikation durch die Aktivierung redundanter Replikations-Instances.

  5. Fortlaufende Replikation: Sie können eine DMS-Aufgabe für eine einmalige Migration oder für eine fortlaufende Replikation einrichten. Eine fortlaufende Replikationsaufgabe hält die Quell- und Zieldatenbanken synchron. Nach der Einrichtung übernimmt die fortlaufende Replikationsaufgabe bei minimaler Latenz fortlaufend Quelländerungen für das Ziel. Alle DMS-Funktionen, wie etwa Datenvalidierung und Transformationen sind für eine Replikationsaufgabe verfügbar.
  6. Entwicklerproduktivität: AWS Database Migration Service kann verwendet werden, um Daten für Entwicklungszwecke in die und aus der Cloud zu migrieren. Es gibt zwei häufige Szenarios. Im ersten werden Entwicklungs-, Test oder Staging-Systeme in AWS bereitgestellt, um die Skalierbarkeit und die schnelle Bereitstellung der Cloud zu nutzen. Auf diese Weise können Entwickler und Tester Kopien echter Produktionsdaten verwenden und Updates zurück in das On-Premises-System der Produktion kopieren.

    Das zweite Szenario ist, wenn es sich um On-Premises-Entwicklungssysteme handelt (oft auf persönlichen Laptops) und Sie eine aktuelle Kopie einer AWS-Produktionsdatenbank auf diese On-Premises-Systeme migrieren – entweder einmalig oder kontinuierlich. Sie können eine Unterbrechung bestehender DevOps-Prozesse vermeiden und gleichzeitig die aktuelle Darstellung Ihres Produktionssystems sicherstellen.

  7. Datenbankkonsolidierung: Sie können den AWS Database Migration Service verwenden, um mehrere Quelldatenbanken in einer einzigen Zieldatenbank zu konsolidieren. Dies kann für homogene und heterogene Migrationen erfolgen, und Sie können diese Funktion mit unterstützten Datenbankmodulen verwenden. Die Quelldatenbanken können sich an Ihrem eigenen Standort außerhalb von AWS befinden, auf einer Amazon-EC2-Instance ausgeführt werden oder es kann sich um eine Amazon-RDS-Datenbank handeln. Die Quelldatenbanken können auch auf verschiedene Standorte verteilt sein.

    Beispielsweise kann sich eine der Quelldatenbanken in Ihren eigenen Räumlichkeiten außerhalb von AWS befinden, während die zweite in Amazon EC2 und die dritte in einer Amazon-RDS-Datenbank ist. Das Ziel kann eine Datenbank in Amazon EC2 oder Amazon RDS sein.

Planung der Migration

AWS DMS Fleet Advisor ist eine kostenlose, vollständig verwaltete Funktion des AWS Database Migration Service (AWS DMS). Sie automatisiert die Migrationsplanung und hilft Ihnen, Datenbanken und Analytikflotten mit minimalem Aufwand in die Cloud zu migrieren. Um Migrationen zu beschleunigen, inventarisiert und bewertet AWS DMS Fleet Advisor automatisch Ihre On-Premises-Datenbank- und Analytikserverflotte und identifiziert mögliche Migrationspfade. DMS hilft Ihnen, Ihre Datenbank- und Analytiksysteme sicher und praktisch ohne Ausfallzeiten zu AWS zu migrieren.

AWS DMS Fleet Advisor entdeckt und analysiert dieselben Quelldatenbanken, die auch in AWS DMS unterstützt werden, darunter Oracle, Microsoft SQL Server, MySQL, PostgreSQL und andere. DMS Fleet Advisor liefert Ergebnisse in wenigen Stunden statt in Wochen oder gar Monaten, ohne dass Sie Tools von Drittanbietern verwenden oder Migrationsexperten einstellen müssen.

Starten Sie Ihre Migrationsplanung mit Fleet Advisor mit wenigen Klicks in der DMS-Konsole.

Schemabewertung und -konvertierung

AWS DMS Schema Conversion (DMS SC) ist eine vollständig verwaltete Funktion von AWS DMS, mit der Sie Datenbankschemas und Codeobjekte automatisch und ohne Ausfallzeiten bewerten und konvertieren können. AWS DMS Schema Conversion unterstützt gängige heterogene Migrationen wie Oracle zu Amazon RDS PostgreSQL und SQL Server zu Amazon RDS für MySQL. Sie können Wochen oder Monate manueller Zeit und Ressourcen mit wenigen Klicks in der DMS-Konsole sparen.

Nach wenigen Klicks können Sie einen Beurteilungsbericht generieren, der die Komplexität der Schemakonvertierung anzeigt. Dieser Bericht dient als präskriptiver Leitfaden dafür, wie Sie Unstimmigkeiten zwischen den Engines der Quell- und Zieldatenbank lösen. Weitere Informationen zur AWS-DMS-Schemakonvertierung finden Sie in der Dokumentation und zu den ersten Schritten.

Alternativ können Sie das AWS Schema Conversion Tool (AWS SCT) herunterladen und eine ähnliche Bewertung und Konvertierung auf Ihrem lokalen System durchführen. Das AWS-SCT-Benutzerhandbuch enthält detaillierte Anweisungen zu den ersten Schritten, Best Practices und zur Fehlerbehebung.

Datenbank- und Analysemigration

Unterstützung bei der Migration: AWS Database Migration Service kann Ihre Daten zu und von den meisten weit verbreiteten kommerziellen und Open-Source-Datenbankplattformen migrieren. Der Service unterstützt sowohl homogene Migrationen, wie beispielsweise Oracle zu Oracle, als auch heterogene Migrationen zwischen unterschiedlichen Datenbankinfrastrukturen, wie beispielsweise Oracle zu Amazon Aurora.

  • Homogene Datenbankmigrationen: Bei homogenen Datenbankmigrationen sind die Engines der Quell- und Zieldatenbanken identisch oder kompatibel, z. B. Oracle zu Amazon RDS für Oracle, MySQL zu Amazon Aurora, MySQL zu Amazon RDS für MySQL oder Microsoft SQL Server zu Amazon RDS für SQL Server.

    Da Schemastruktur, Datentypen und Datenbankcode von Quell- und Zieldatenbanken kompatibel sind, besteht diese Art der Migration aus einem einzigen Schritt. Sie erstellen eine Migrationsaufgabe mit Verbindungen zu den Quell- und Zieldatenbanken und starten die Migration anschließend mit nur einem Klick. Der AWS Database Migration Service erledigt den Rest.

    Die Quelldatenbank kann sich an Ihrem eigenen Standort außerhalb von AWS befinden, auf einer Amazon-EC2-Instance ausgeführt werden oder einer Amazon-RDS-Datenbank. Das Ziel kann eine Datenbank in Amazon EC2 oder Amazon RDS sein.

  • Heterogene Datenbankmigrationen: Bei heterogenen Datenbankmigrationen unterscheiden sich die Quell- und Zieldatenbanken-Engines, wie bei folgenden Migrationen Oracle nach Amazon Aurora, Oracle nach PostgreSQL oder Microsoft SQL Server nach MySQL.

    In diesen Fällen können Schemastruktur, Datentypen und Datenbankcode von Quell- und Zieldatenbanken sehr unterschiedlich sein und vor der Migration kann eine Transformation von Schema und Code erforderlich sein.

    Daher werden heterogene Migrationen in zwei Schritten durchgeführt. Verwenden Sie zunächst AWS DMS Schema Conversion, um das Quellschema und den Quellcode so zu konvertieren, dass sie mit denen der Zieldatenbank übereinstimmen. Verwenden Sie dann den AWS Database Migration Service, um Daten von der Quelldatenbank in die Zieldatenbank zu migrieren.

    Alle erforderlichen Datentypen werden bei der Migration automatisch konvertiert. Die Quelldatenbank kann sich an Ihrem eigenen Standort außerhalb von AWS befinden, auf einer Amazon-EC2-Instance ausgeführt werden oder einer Amazon-RDS-Datenbank. Das Ziel kann eine Datenbank in Amazon EC2 oder Amazon RDS sein.

 

Kontinuierliche Datenreplikation

Mit dem AWS Database Migration Service können Sie Daten kontinuierlich mit geringer Latenz von einer unterstützten Quelle zu einem unterstützten Ziel kopieren. Die kontinuierliche Datenreplikation hat viele Anwendungsmöglichkeiten wie die Instance-Synchronisierung bei einer Notfallwiederherstellung, die Verteilung geografischer Datenbanken und die Synchronisierung von Dev/Test-Umgebungen.

Sie können DMS sowohl für die homogene als auch die heterogene Datenreplikation für unterstützten Datenbank-Engines verwenden. Die Quell- oder Zieldatenbank kann sich an Ihrem eigenen Standort außerhalb von AWS befinden, auf einer Amazon-EC2-Instance ausgeführt werden oder einer Amazon-RDS-Datenbank.

Sie können Daten von einer einzelnen Datenbank auf einer oder mehreren Zieldatenbanken replizieren oder die Daten von mehreren Quelldatenbanken auf eine oder mehrere Zieldatenbanken konsolidieren und dort replizieren.

Sie können zum Beispiel von mehreren Quellen zu Amazon Simple Storage Service (S3) kopieren, um eine hochverfügbare und skalierbare Data Lake-Lösung aufzubauen. Sie können auch Datenbanken zu einem Data Warehouse im Petabyte-Bereich konsolidieren, indem Sie Daten zu Amazon Redshift streamen.

Erfahren Sie, wie Sie eine DMS-Replikations-Instance einrichten und mit DMS-Replikations-Instances arbeiten.

Zur Seite mit den Preisen

Preisoptionen für AWS Database Migration Service erkunden.

Weitere Informationen 
Für ein kostenloses Konto registrieren

Sie erhalten sofort Zugriff auf das kostenlose AWS-Kontingent. 

Registrieren 
Bereit zum Entwickeln?

Erste Schritte mit dem AWS Database Migration Service.

Anmeldung