Zur Verwendung von AWS PrivateLink erstellen Sie einen VPC-Schnittstellenendpunkt für einen Service außerhalb Ihrer VPC. Dadurch wird in Ihrem Subnet eine Elastic Network-Schnittstelle (ENI) mit einer privaten IP-Adresse erstellt, die als Einstiegspunkt für den Service bestimmten Datenverkehr dient. Weitere Informationen finden Sie unter VPC-Endpunkte.

Sie können Ihren eigenen AWS PrivateLink-fähigen Service (Endpunktservice) erstellen und anderen AWS-Kunden den Zugriff darauf erlauben. Weitere Informationen finden Sie unter VPC-Endpunktservices (AWS PrivateLink).

Private Verbindung mit Ihren lokalen Anwendungen

VPC-Schnittstellenendpunkte unterstützen auch private Verbindungen über AWS Direct Connect. Dadurch können sich Ihre lokalen Anwendungen über das private Netzwerk von Amazon mit diesen Services verbinden.

Integration mit AWS Marketplace

AWS PrivateLink ist in AWS Marketplace integriert, so dass die über AWS PrivateLink verfügbaren Services leicht zu finden sind. Um die Identifizierung der mit Ihrem Endpunkt verknüpften Services zu vereinfachen, unterstützen in AWS Marketplace verfügbare Services auch DNS-Vanity-Namen.

Zugriff auf AWS Marketplace über die dedizierte AWS PrivateLink-Seite erhalten Sie hier.

Weitere Informationen zu den Preisen von AWS PrivateLink

Zur Seite mit den Preisen

Über AWS PrivateLink bereitgestellte Services suchen

AWS Marketplace besuchen
Bereit zum Entwickeln?
Erste Schritte mit AWS PrivateLink
Haben Sie noch Fragen?
Kontakt