Referenzbereitstellung

Autodesk Forge in AWS

Plattform für Web-Service-APIs, benutzerdefinierte Integrationen und verbundene Workflows

Dieser Quick Start erstellt eine Autodesk Forge-Anwendungsumgebung in der Amazon Web Services (AWS) Cloud für anpassbare Bausteine in Form von Web Service Application Programming Interfaces (APIs), Tools und Services. Die Bereitstellung dauert ungefähr 15 Minuten.  

Autodesk Forge ist eine Cloud-Entwicklungsplattform für die Entwicklung von kundenspezifischen Softwareanwendungen, Workflows und Integrationen in Branchen wie Fertigung, Architektur, Ingenieurwesen und Bauwesen. Mit Autodesk Forge können Teams, Drittanbieter und Kunden Workflows entwerfen, erstellen und verbinden. Beispielsweise können Entwickler mit Forge Daten aus dem Internet der Dinge (IoT) über 3D-Informationsmodelle legen, um Datenanalysen durchzuführen und visuelle Berichte zu erstellen.

Dieser Quick Start ist ideal für IT-Infrastrukturarchitekten, Administratoren und DevOps-Experten, die eine Implementierung oder Erweiterung ihrer Autodesk-Forge-Rechenlasten in der AWS Cloud planen.

autodesk-forge-logo

Dieser Quick Start wurde von Autodesk Inc. in Zusammenarbeit mit AWS entwickelt. Autodesk ist ein AWS-Partner.


AWS-Service-Catalog-Administratoren können diese Architektur zu ihrem eigenen Katalog hinzufügen.  

  •  Ihre Möglichkeiten
  •  Bereitstellungsanleitung
  •  Kosten und Lizenzen
  •  Ihre Möglichkeiten
  • Dieser Quick Start erstellt die folgenden Elemente:

    • Eine hochverfügbare Architektur, die zwei Availability Zones umfasst.*
    • Eine Virtual Private Cloud (VPC), die für zwei Availability Zones konfiguriert ist. In jeder Availability Zone stellt dieser Quick Start ein öffentliches sowie ein privates Subnetz bereit. Damit entsteht eine logisch isolierte Netzwerkumgebung, die Sie mit Ihren Rechenzentren vor Ort verbinden oder als eigenständige Umgebung nutzen können. *
    • Verwaltete NAT-Gateways (Network Address Translation), die in öffentlichen Subnetzen eingerichtet und für ausgehende Internetverbindungen mit einer elastischen IP-Adresse konfiguriert sind. Diese Instances bieten Internetzugang für alle Amazon Elastic Compute Cloud-Instances (Amazon EC2), die innerhalb des privaten Netzwerks gestartet werden. *
    • In den öffentlichen Subnetzen ermöglicht ein Linux-Bastion-Host in einer Auto Scaling-Gruppe den eingehenden Secure Shell (SSH)-Zugriff auf EC2-Instances in öffentlichen und privaten Subnetzen.*
    • In den privaten Subnetzen Autodesk Forge-Anwendungsserver-Instances für beide Availability Zones, um eine hohe Verfügbarkeit sicherzustellen.
    • Auto Scaling für den Autodesk Forge-Cluster aktiviert, um Server je nach deren Verwendung automatisch hinzuzufügen oder zu entfernen. Diese Funktionalität ist nahtlos in den Application Load Balancer integriert und fügt automatisch Instances aus dem Load Balancer hinzu und entfernt sie. Die Standardinstallation legt für die Skalierung der Instance-Kapazität niedrige und hohe CPU-basierte Schwellenwerte fest. Sie können diese Schwellenwerte während des Starts und nach der Bereitstellung ändern.
    • Der Elastic Load Balancing Service, der ein HTTP- und HTTPS-Load Balancing über die Autodesk Forge-Instances hinweg ermöglicht. Dieser Quick Start verwendet einen Application Load Balancer, der für die Verwendung von HTTP oder HTTPS konfiguriert ist.
    • Eine AWS Identity and Access Management (IAM)-Rolle mit fein abgestimmten Zugriffsrechten für AWS-Services, die für den Bereitstellungsprozess notwendig ist.
    • Angemessene Sicherheitsgruppen für jede Instance und Funktion, um den Zugriff auf die notwendigen Protokolle und Ports zu beschränken. So ist beispielsweise der Zugriff auf HTTP(S)-Server-Ports auf Amazon EC2-Webservern auf den Application Load Balancer beschränkt.
    • Optional Amazon Route 53 als Ihr Public-Domain-Name-System (DNS) zur Auflösung des Domain-Namens Ihrer Forge-Website. Wenn Sie die Anwendung mit einem benutzerdefinierten Domain- und Security Sockets Layer (SSL)-Zertifikat bereitstellen, wird in Ihrer bereits bestehenden Route 53-Hostzone ein neuer Eintrag erstellt.
    • AWS Systems Manager-Parameter im AWS Systems Manager Parameter-Store, um Forge-Client-ID und Geheimschlüssel sicher zu speichern.

    * Bei Verwendung der Vorlage für die Bereitstellung des Quick Start in einer bestehenden VPC werden die mit einem Sternchen markierten Schritte übersprungen. Stattdessen erhalten Sie eine Aufforderung zur Angabe Ihrer bestehenden VPC-Konfiguration.

  •  Bereitstellungsanleitung
  • Sie können Ihre Autodesk Forge-Anwendungsumgebung auf AWS in etwa 15 Minuten einrichten. Befolgen Sie dazu diese einfachen Schritte:

    1. Beantragen Sie Anmeldedaten als Autodesk-Entwickler. Wenn Sie kein Forge Autodesk-Benutzerkonto haben, melden Sie sich im Forge Developer Portal an.
    2. Falls Sie noch kein AWS-Konto haben, registrieren Sie sich bitte unter https://aws.amazon.com.
    3. Führen Sie den Quick Start aus. Sie können zwischen Optionen wählen:
    4. Testen Sie die Bereitstellung.

    Amazon kann Benutzerbereitstellungsinformationen an den AWS-Partner weitergeben, der beim Schnellstart mit AWS zusammengearbeitet hat.  

  •  Kosten und Lizenzen
  • Die Kosten der zur Ausführung dieser Quick-Start-Referenzinstallation erforderlichen AWS-Dienste sind allein von Ihnen zu tragen. Durch die Verwendung des Quick Start entstehen keine zusätzlichen Kosten.

    Die AWS CloudFormation-Vorlage für diesen Quick Start enthält Konfigurationsparameter, die individuell angepasst werden können. Einige dieser Einstellungen, beispielsweise der Instance-Typ, wirken sich auf die Bereitstellungskosten aus. Kostenkalkulationen finden Sie auf den Seiten mit den Preisen für die von Ihnen genutzten AWS-Services. Preisänderungen sind vorbehalten.

    Informationen zur Lizenzierung und Preisgestaltung von Autodesk Forge finden Sie auf der Website von Autodesk Forge. Kostenfreier Einstieg. Nur für tatsächlich benötigte Services bezahlen. Die Registrierung für Forge umfasst 100 kostenlose Cloud-Credits, die Sie für jede beliebige Kombination von APIs anwenden können.

    Autodesk stellt die Forge-API-Nutzung gemäß der Anzahl der von Ihnen angegebenen Cloud-Credits bereit. Alle Cloud-Credits, die für Forge gekauft wurden oder für Forge gelten, dürfen nicht übertragen werden und können nur für Forge-APIs eingelöst werden. Für Forge-APIs können Sie keine anderen Autodesk Cloud-Credits verwenden.