Proxy

Der Preis für Amazon RDS Proxy basiert auf der Kapazität der zugrunde liegenden Instances. Für bereitgestellte Instances auf Amazon Aurora, RDS for MySQL und RDS for PostgreSQL wird der Preis für RDS Proxy pro vCPU pro Stunde berechnet. Bei Aurora Serverless v2 wird der Preis für RDS Proxy pro Aurora Capacity Unit (ACU) pro Stunde berechnet, die von Ihrer Datenbank genutzt wird.

Teilstunden werden in Sekundenschritten mit einer Mindestdauer von 10 Minuten nach einer abrechenbaren Statusänderung wie Erstellen, Starten oder Ändern abgerechnet.

Endpunkte

Für den Standard-Endpunkt, den Sie beim Erstellen eines RDS-Proxys erhalten, fallen keine zusätzlichen Kosten an. Sie können auch Proxy-Endpunkte mit Lese- oder Schreibzugriff hinzufügen, jeder mit seinen eigenen VPC-Einstellungen. Durch das Hinzufügen eines RDS-Proxy-Endpunkts wird ein AWS-PrivateLink-Schnittstellenendpunkt bereitgestellt, für den zusätzliche Gebühren anfallen, wie auf der Seite Preisübersicht für PrivateLink beschrieben.

Preisbeispiele

  • Aurora

    * N/A bedeutet, dass der Preis für den Service in dieser Region nicht verfügbar ist.

  • RDS for MySQL und RDS for PostgreSQL

Weitere Ressourcen zur Preiskalkulation

AWS-Preisrechner

Berechnen Sie Ihre monatlichen Nutzungskosten für AWS auf einfache Art und Weise

Erhalten Sie Unterstützung bei der Preisberechnung

Kontaktieren Sie AWS-Spezialisten, um ein personalisiertes Angebot zu erhalten

Standard Product Icons (Features) Squid Ink
Weitere Informationen finden Sie in den häufig gestellten Fragen

Rufen Sie die Seite „Häufig gestellte Fragen“ auf.

Weitere Informationen 
Sign up for a free account
Für ein kostenloses Konto registrieren

Sie erhalten sofort Zugriff auf das kostenlose AWS-Kontingent. 

Registrieren 
Standard Product Icons (Start Building) Squid Ink
Beginnen Sie mit der Entwicklung in der Konsole

Rufen Sie die AWS-Managementkonsole auf, um mit der Entwicklung mit Amazon RDS Proxy zu beginnen.

Anmeldung