Amazon Neptune ist ein vollständig verwalteter Graph-Datenbankservice. Nachdem Sie eine Amazon Neptune-Instance gestartet haben, können Sie diese mit jedem Client verbinden, der Apache TinkerPop Websocket Server oder das W3C’s SPARQL Protocol 1.1 unterstützt. Unten finden Sie die Ressourcen, die Sie für die ersten Schritte mit Amazon Neptune benötigen. 

Blog-Beiträge

kelvin-lawrence-100
Kelvin Lawrence und Ian Robinson
7. November 2018

AWS re:Invent 2018

AWS re: Invent 2018: Erstellen eines Social Graphs bei Nike mit Amazon Neptune (DAT315)
AWS re: Invent 2018: Daten und Analyse mit Amazon Neptune: Eine Studie zur Abrechnung im Gesundheitswesen (HLC303)
AWS re:Invent 2018: Detaillierte Einblicke in Amazon Neptune (DAT403)
AWS re: Invent 2018: Woher weiß ich, dass ich eine Amazon Neptune Graph Database benötige? (DAT316)

AWS Tel Aviv Summit 2018

AWS Tel Aviv Summit 2018: Wie Amazon Neptune- und Graph-Datenbanken Ihr Unternehmen verändern können

Twitch Neptune Interview starten

Amazon Neptune: Erstellen Sie Anwendungen für stark vernetzte Datensätze

AWS re:Invent 2017

AWS re:Invent 2017: Detaillierte Einblicke in Amazon Neptune
AWS re:Invent 2017 Launchpad – Amazon Neptune
AWS re:Invent 2017: Amazon Neptune – Übersicht und Kundenanwendungsfälle
AWS re:Invent 2017: Graphenbasierte Ansätze für Cyber Investigative Analytics

Entdecken Sie weitere Amazon Neptune-Funktionen

Seite mit Funktionen besuchen
Sind Sie startbereit?
Erste Schritte mit Amazon Neptune
Haben Sie noch Fragen?
Kontaktieren Sie uns