Allgemeines

F: Was ist Amazon QuickSight?

Amazon QuickSight ist ein sehr schneller, benutzerfreundlicher Geschäftsanalytik-Service auf Cloud-Basis, mithilfe dessen alle Mitarbeiter in einer Organisation Visualisierungen erstellen, Ad-hoc-Analysen ausführen und schnell Geschäftserkenntnisse aus ihren Daten gewinnen können – jederzeit und auf jedem Gerät. Laden Sie CSV- und Excel-Dateien hoch, binden Sie SaaS-Anwendungen wie Salesforce ein, greifen Sie auf lokale Datenbanken wie SQL Server, MySQL und PostgreSQL zu und erkennen Sie AWS-Datenquellen wie Amazon Redshift, Amazon RDS, Amazon Aurora, Amazon Athena und Amazon S3. Mit QuickSight können Organisationen ihre Geschäftsanalytik-Funktionen für Hunderttausende von Benutzern skalieren und dank der robusten In-Memory-Engine (SPICE) schnell und reibungslos Antworten auf Abfragen erhalten.

F: Wie unterscheidet sich Amazon QuickSight von herkömmlichen Business-Intelligence-Lösungen (BI)?

Herkömmliche BI-Lösungen erfordern häufig ein Team von IT-Profis, die viele Monate benötigen, um komplexe Datenmodelle zu erstellen, bevor der erste Bericht gedruckt werden kann. In der Regel fehlen ihnen die Möglichkeiten, Daten im Einzelfall zu durchsuchen und darzustellen. So müssen sich die Benutzer mit vorgefertigten Berichten und vorausgewählten Abfragen zufriedengeben. Herkömmliche BI-Lösungen erfordern im Vorfeld auch beträchtliche Investitionen in komplexe Hard- und Software und die Kunden müssen noch mehr Infrastruktur schaffen, um bei wachsender Datenbankgröße eine hohe Abfrageleistung sicherstellen zu können. Die Kosten und die Komplexität machen es den Unternehmen nicht leichter, Analyselösungen in allen ihren Organisationen einzusetzen. Amazon QuickSight wurde konzipiert, um diese Probleme zu lösen, indem die Lösung die Skalierbarkeit und Flexibilität der AWS Cloud für die Geschäftsanalytik nutzt. Anders als bei herkömmlichen BI- oder Data-Discovery-Lösungen sind die ersten Schritte mit Amazon QuickSight schnell und einfach. Wenn Sie sich anmelden, erkennt Amazon QuickSight Ihre Datenquellen in AWS-Services wie Amazon Redshift, Amazon RDS, Amazon Athena und Amazon Simple Storage Service (Amazon S3). Sie können eine Verbindung zu jeder der von Amazon QuickSight erkannten Datenquellen herstellen, um in Minutenschnelle Erkenntnisse aus diesen Daten zu ziehen. Sie können angeben, dass Amazon QuickSight die Daten in SPICE immer aktuell halten soll, wenn sich Änderungen in den zugrunde liegenden Datenquellen ergeben. SPICE unterstützt umfangreiche Data-Discovery- und Geschäftsanalytik-Funktionen, mit deren Hilfe Kunden wertvolle Erkenntnisse aus Daten gewinnen können, ohne sich über die Bereitstellung oder Verwaltung der Infrastruktur Gedanken machen zu müssen. Organisationen führen eine geringe monatliche Gebühr für jeden Amazon QuickSight-Benutzer ab, dadurch werden die Kosten einer langfristigen Lizenzierung eingespart. Dank Amazon QuickSight können Organisationen umfangreiche Geschäftsanalytik-Funktionen für alle Mitarbeiter bereitstellen, ohne in Vorleistung gehen zu müssen.

F: Was ist SPICE?

Amazon QuickSight beruht auf "SPICE", einer superschnellen, parallelen, In-Memory-Berechnungs-Engine. SPICE wurde von Grund auf für die Cloud konzipiert und verwendet eine Kombination aus spaltenbasierter Speicherung, auf aktuellen Hardwareinnovationen basierenden In-Memory-Technologien und Maschinencode-Generierung, um interaktive Abfragen in großen Datenbeständen auszuführen und schnelle Antworten zu erhalten. SPICE unterstützt umfangreiche Berechnungen, die Ihnen helfen, wertvolle Erkenntnisse aus den Analysen zu gewinnen, ohne sich je Gedanken über die Bereitstellung oder Verwaltung der Infrastruktur machen zu müssen. Daten werde persistent in SPICE gespeichert, bis sie explizit vom Benutzer gelöscht werden. Außerdem repliziert SPICE automatisch Daten für eine hohe Verfügbarkeit und bietet QuickSight die Möglichkeit, für Hunderttausende von Benutzern zu skalieren, die alle gleichzeitig schnelle, interaktive Analysen mit einer Vielzahl von AWS-Datenquellen ausführen können.

F: Was sind die ersten Schritte zum Start mit Amazon QuickSight?

Registrieren Sie sich zunächst bei Amazon QuickSight. Ein Benutzer und 1 GB SPICE-Kapazität sind kostenlos. Wenn Sie bereits registriert sind, können Sie unter https://quicksight.aws.amazon.com auf QuickSight zugreifen.

Zugriff über Mobilgeräte und das Internet

F: Kann ich Amazon QuickSight auf meinem Mobilgerät verwenden?

Mit der iPhone-App für Amazon QuickSight können Sie überall auf Ihre Daten zugreifen und mit Analysen, Storys und Dashboards arbeiten. Für künftige Versionen ist auch Android- und Tablet-Unterstützung sowie die Anzeige und Erstellung von Kommentaren im Offline-Modus geplant. Mit einem modernen Browser, der auf Laptops oder Desktops ausgeführt wird, können Sie ebenfalls auf Amazon QuickSight zugreifen. Der Zugriff ist auch über einen Webbrowser auf einem beliebigen Mobilgerät möglich.

F: Welche Browser unterstützen Amazon QuickSight?

Amazon QuickSight unterstützt die neuesten Versionen von Mozilla Firefox, Chrome, Safari, Internet Explorer Version 10 und höher sowie Edge.

Datenverwaltung

F: Welche Datenquellen werden von Amazon QuickSight unterstützt?

Sie können eine Verbindung zu AWS-Datenquellen herstellen, darunter Amazon RDS, Amazon Aurora, Amazon Redshift, Amazon Athena und Amazon S3. Außerdem können Sie Excel-Tabellen oder Flatfiles (CSV, TSV, CLF und ELF) hochladen, eine Verbindung zu lokalen Datenbanken wie SQL Server, MySQL und PostgreSQL herstellen und Daten aus SaaS-Anwendungen wie Salesforce importieren.

F: Kann ich Amazon QuickSight mit einer Amazon EC2- oder lokalen Datenbank verbinden?

Ja. Um Amazon QuickSight mit einer Amazon EC2- oder einer lokalen Datenbank zu verknüpfen, müssen Sie den Amazon QuickSight-IP-Bereich zur autorisierten Liste (Whitelist) in der gehosteten Datenbank hinzufügen.

F: Wie lade ich meine Datendateien in Amazon QuickSight hoch?

Sie können XLSX, CSV, TSV, CLF und XLF-Datendateien direkt von der Amazon QuickSight-Webseite hochladen. Sie können diese Dateien auch in ein Amazon S3-Bucket hochladen und Amazon QuickSight auf das Amazon S3-Objekt verweisen.

F: Wie greife ich auf Daten in AWS-Datenquellen zu?

Amazon QuickSight erkennt automatisch AWS-Datenquellen in Ihrem Konto, wenn Sie eine entsprechende Genehmigung erteilt haben. Sie können sofort die Daten durchsuchen und Visualisierungen erstellen. Sie können außerdem eine explizite Verbindung zu anderen AWS-Datenquellen herstellen, die nicht in Ihrem Konto enthalten sind oder sich in einer anderen Region befinden, indem Sie Verbindungsdetails für diese Quellen angeben.

F: Meine Datenquelle hat nicht das richtige Format. Wie formatiere und transformiere ich die Daten vor der Visualisierung?

Mit Amazon QuickSight können Sie Daten vorbereiten, die noch nicht für die Visualisierung bereit sind. Wählen Sie im Verbindungsdialogfeld die Option "Edit/Preview Data". Amazon QuickSight unterstützt zahlreiche Funktionen zum Formatieren und Transformieren von Daten. Sie können Datenfelder benennen und Datentypen ändern. Sie können mithilfe von integrierten Filtern Untergruppen zu Ihren Daten einrichten und Datenbanken per Drag & Drop zusammenführen. Sie können auch mithilfe von mathematischen Operationen und integrierten Funktionen wie Bedingungs-, Zeichenfolge- und Datumsfunktionen sowie numerischen Funktionen berechnete Felder erstellen.

F: Wie viele Daten kann ich mit Amazon QuickSight analysieren?

Machen Sie sich darüber bei Amazon QuickSight keine Sorgen. Sie können die Datenmenge flexibel von einigen Hundert MB auf viele TB anwachsen lassen, ohne die Infrastruktur anpassen zu müssen.

Benutzerverwaltung

F: Wie kann ich den Benutzerzugriff auf Amazon QuickSight verwalten?

Wenn Sie ein neues Amazon QuickSight-Konto anlegen, erhalten Sie standardmäßig Administratorberechtigungen. Wenn Sie zu Amazon QuickSight eingeladen werden, weist Ihnen der Einladende entweder eine ADMIN- oder eine USER-Rolle zu. Wenn Sie eine ADMIN-Rolle haben, können Sie nicht nur den Service nutzen, sondern auch Benutzerkonten erstellen oder löschen, Jahresabonnements abschließen und SPICE-Kapazität kaufen.

Wenn Sie ein Benutzerkonto erstellen möchten, senden Sie dem Benutzer über eine anwendungsinterne Schnittstelle eine E-Mail. Der Benutzer schließt die Kontoerstellung ab, indem er ein Passwort festlegt und sich anmeldet.

Visualisierung und Analyse

F: Wie erstelle ich eine Analyse mit Amazon QuickSight?

Das Erstellen einer Analyse ist einfach. Amazon QuickSight erkennt Daten in den gängigen AWS-Daten-Repositorys in Ihrem AWS-Konto. Verweisen Sie Amazon QuickSight einfach auf eine der erkannten Datenquellen. Sie können sich mit einer anderen AWS-Datenquelle verbinden, die nicht im AWS-Konto enthalten ist oder sich in einer anderen Region befindet. Geben Sie die Verbindungsdetails dieser Quelle ein. Wählen Sie dann eine Tabelle aus, und beginnen Sie mit der Analyse der Daten. Sie können auch Tabellenkalkulationen und CSV-Dateien hochladen und die Dateien mit Amazon QuickSight analysieren. Für eine Visualisierung wählen Sie zunächst die zu analysierenden Datenfelder, oder Sie ziehen die Felder direkt in den Anzeigebereich, oder Sie verwenden beide Methoden. Amazon QuickSight wählt automatisch die geeignete Visualisierung, um die von Ihnen gewünschten Daten anzuzeigen.

F: Wie wählt Amazon QuickSight die richtige Visualisierung für meine Daten?

Amazon QuickSight setzt die innovative AutoGraph-Technologie ein, mit der die am besten geeignete Visualisierung, basierend auf den Dateneigenschaften wie Kardinalität und Datentyp, ausgewählt werden kann. Die gewählten Visualisierungstypen sollen die Daten und ihre Beziehungen untereinander möglichst effektiv anzeigen.

F: Wie erstelle ich ein Dashboard?

Dashboards sind eine Sammlung von Visualisierungen, Tabellen und anderen optischen Anzeigen, die angeordnet und gemeinsam dargestellt werden. Mit Amazon QuickSight können Sie innerhalb einer Analyse ein Dashboard zusammenstellen, indem Sie Layout und Größe der Visualisierungen anordnen und dann das Dashboard dem Zielpublikum in der Organisation bereitstellen.

F: Welche Visualisierungstypen werden in Amazon QuickSight unterstützt?

Amazon QuickSight unterstützt ausgewählte Visualisierungen, die unterschiedliche Analyseansätze ermöglichen:

  • Vergleich und Verteilung
    • Balkendiagramme (mehrere ausgewählte Varianten)
  • Zeitliche Veränderung
    • Liniendiagramme
    • Flächendigramme
  • Korrelation
    • Streudiagramme
    • Heat Maps
  • Aggregation
    • Tortendiagramme
    • Baumdiagramme
  • Tabellarische Visualisierung
    • Pivot-Tabellen

F: Was ist eine vorgeschlagene Visualisierung? Wie generiert Amazon QuickSight Vorschläge?

Zum Lieferumfang von Amazon QuickSight gehört eine integrierte Vorschlags-Engine, die Ihnen aufgrund der Eigenschaften der zugrunde liegenden Datensätze vorgeschlagene Visualisierungen bereitstellt. Die Vorschläge dienen als mögliche erste oder nächste Schritte bei einer Analyse und vermeiden die zeitraubende Aufgabe, das Schema Ihrer Daten abzufragen und zu verstehen. Wenn Sie mit spezifischeren Daten arbeiten, passen sich die Vorschläge an, um die nächsten Schritte passend zu Ihrer aktuellen Analyse vorzugeben.

F: Was sind Storys?

Storys sind geführte Touren durch spezifische Ansichten einer Analyse. Sie dienen dazu, die wichtigsten Punkte, einen Denkprozess oder die Entwicklung einer Analyse für die Zusammenarbeit zum Ausdruck zu bringen. Sie erstellen sie in Amazon QuickSight, indem Sie spezifische Stadien der Analyse erfassen und kommentieren. Klickt der Leser der Story auf ein Bild in der Story, wird er in der Analyse zu dem Punkt geführt, an dem er auf eigene Faust weitersuchen kann.

F: Welche Berechnungsarten lässt Amazon QuickSight zu?

Sie können die üblichen arithmetischen Funktionen und Vergleichsfunktionen, Bedingungsfunktionen wie IF/THEN-Funktionen und Datums- und Zeichenfolgenberechnungen sowie numerische Berechnungen durchführen.

F: Wo erhalte ich Beispieldaten, die ich in QuickSight untersuchen kann?

Wenn Sie ein Konto in Amazon QuickSight erstellen, werden automatisch Beispielanalysen für Sie erstellt. Die Rohdaten können Sie unter den folgenden Links ebenfalls herunterladen:

Diese Datensätze wurden von 47Lining, einem AWS Advanced Consulting Partner mit Big Data-Kompetenz, erstellt.

Sicherheit und Zugriff

F: Wie werden Daten zu Amazon QuickSight übertragen?

Sie haben mehrere Möglichkeiten, die Daten in Amazon QuickSight zu übertragen: Dateiupload, Verbinden mit AWS-Datenquellen, Verbinden mit externen Datenspeichern über JDBC/ODBC oder über andere API-basierte Datenspeicher-Konnektoren.

F: Kann ich die AWS-Region auswählen, die über JDBC/ODBC mit gehosteten oder lokalen Datenbanken verknüpft werden soll?

Ja. Kunden sollten für mehr Leistung und bessere Interaktivität die Region auswählen, in der Ihre Daten gespeichert sind. Die automatische Ermittlungsfunktion in Amazon QuickSight erkennt Datenquellen nur in der AWS-Region des Amazon QuickSight-Endpunkts, mit dem Sie verbunden sind. Eine Liste der unterstützten Amazon QuickSight AWS-Regionen finden Sie auf der Seite Produkte und Services nach Region für die gesamte globale AWS-Infrastruktur.

F: Unterstützt Amazon QuickSight Multifaktor-Authentifizierung?

Ja. Sie können die Multifaktor-Authentifizierung (MFA) für Ihr AWS-Konto über die AWS Management Console aktivieren.

F: Wie verbinde ich die eigene VPC mit Amazon QuickSight?

Falls Ihr VPC mit öffentlicher Anbindung eingerichtet wurde, können Sie den IP-Adressbereich von Amazon QuickSight zu den Sicherheitsgruppenregeln Ihrer Datenbank-Instance hinzufügen, damit der Datenverkehr in Ihre VPC- und Datenbank-Instances fließt.

F: Was ist Sicherheit auf Zeilenebene?

Mit Sicherheit auf Zeilenebene (RLS) können Inhaber von QuickSight-Datensätzen den Zugriff auf Daten auf Grundlage von Berechtigungen in Bezug auf den mit den Daten agierenden Benutzer mit Zeilen-Granularität steuern. Dank RLS müssen Amazon QuickSight-Benutzer nur einen Datensatz verwalten und die geeigneten Datensatzregeln für Zeilenebene darauf anwenden. Alle zugehörigen Dashboards und Analysen erzwingen diese Regeln. Dadurch wird die Datensatzverwaltung vereinfacht und das Pflegen mehrerer Datensätze für Benutzer mit Zugriffsprivilegien für unterschiedliche Daten entfällt.

F: Was bedeutet "privater VPC-Zugriff" im Zusammenhang mit Amazon QuickSight?

Diese Funktion ist für Sie geeignet, wenn Sie Daten in AWS (z. B. in Amazon Redshift, Amazon Relational Database Service (RDS) oder auf EC2) oder lokal in Teradata oder SQL Server auf Servern ohne öffentliche Anbindung gespeichert haben. Der private VPC-Zugriff (Virtual Private Cloud) für QuickSight verwendet eine Elastic Network-Schnittstelle (ENI) für die sichere, private Kommunikation mit Datenquellen in einer VPC. Mit ihrer Hilfe können Sie auch AWS Direct Connect verwenden, um eine sichere, private Verknüpfung mit Ihren lokalen Ressourcen herzustellen.

Freigabe

F: Wie kann ich Analysen, Dashboards oder Storys in Amazon QuickSight freigeben?

Sie können Analysen, Dashboards oder Storys mithilfe des Freigabesymbols der QuickSight-Service-Oberfläche freigeben. Sie können die Empfänger (E-Mail-Adresse, Benutzername oder Gruppenname), Berechtigungsstufen und andere Optionen vor Freigabe der Inhalte an andere Personen auswählen.

Upgrade von der Standard auf die Enterprise Edition

F: Kann ich nach der Registrierung noch zwischen der Amazon QuickSight Enterprise Edition und der Standard Edition wechseln?

Ja, Sie können jederzeit zwischen der Standard und der Enterprise Edition wechseln. Dazu müssen Sie Ihr Abonnement für die Standard Edition beenden und dann das Verfahren zum Abschluss eines Abonnements für die Enterprise Edition befolgen (oder umgekehrt).

F: Werden meine Daten und Benutzer bei einem Wechsel zwischen Standard und Enterprise migriert?

Derzeit wird die Migration von Daten und Benutzern zwischen den verschiedenen Versionen nicht unterstützt. Nachdem Sie den Wechsel auf eine der Versionen vollzogen haben, müssen Sie die Benutzer erneut zu Ihrem Konto einladen und die benötigten Datensätze erneut bereitstellen.

Immer bestens informiert

Melden Sie sich an, um E-Mails mit aktuellen Informationen über QuickSight zu erhalten. So sind Sie immer bestens über die neuen, innovativen QuickSight-Funktionen der kommenden Monate informiert.