Das Programm "AWS Cloud-Guthaben für die Forschung" (früher "AWS Forschungsförderung") dient der Forschungsförderung in folgenden Bereichen:

  1. Aufbau von in der Cloud gehosteten öffentlich verfügbaren Science-as-a-Service (SaaS)-Anwendungen, -Software oder -Tools, die künftige Forschungen und die Forschung ihrer Gemeinschaft erleichtern.
  2. Durchführen von Machbarkeitsnachweisen oder Leistungsvergleichen, in denen die Wirksamkeit der Verschiebung wissenschaftlicher Arbeiten oder offener Datensätze in die Cloud analysiert wird.
  3. Schulen einer größeren Gemeinschaft per Workshops oder Tutorials in der Nutzung der Cloud für wissenschaftliche Arbeiten.

header_aws-grants

AWS nimmt das ganze Jahr über Anträge auf Forschungsförderung von Mitgliedern akkreditierter akademischer Einrichtungen an. Die Höhe der Förderung ist abhängig vom Forschungsvorschlag und den im Antrag aufgeführten Nutzungsanforderungen. Die Förderung erfolgt in Form von Gutschriften für AWS-Services. Eine durch Gutschrift geförderte EC2-Nutzung gilt nur für On-Demand- und Spot-Instances.

Die vierteljährlichen Stichtage für die Einreichung von Stipendienbewerbungen sind: 31. März, 30. Juni, 30. September und 31. Dezember. Die Entscheidungen werden in der Regel zwei bis drei Monate nach dem jeweiligen vierteljährlichen Stichtag bekannt gegeben. Hinweis: Die Zusagen werden von der E-Mail-Adresse "aws-research-credits [AT] amazon.com" aus versendet und landen gelegentlich im Spam-Ordner.

Gutschriften für die kostenlose Nutzung von AWS gelten ein Jahr, sofern Sie nicht bereits vorher aufgebraucht sind. Der Nutzungszeitraum für Gutschriften ist nicht verlängerbar und sollte daher in Ihrer Projektlaufzeit berücksichtigt werden. Nicht in Anspruch genommene Gutschriften verfallen.

 

Eine Anleitung zum Ausfüllen des Antrags finden Sie auf der Seite Häufig gestellte Fragen.

 

Mit dem Einfachen Monatsrechner können Sie Ihre monatlichen Kosten der für Ihr Projekt verwendeten AWS-Services schätzen und dann mit der erwarteten Projektdauer multiplizieren. Sollte Ihr Projekt unterbrechungstolerante Aufgaben enthalten, empfehlen wir Ihnen, Spot-Instances einzuplanen und das Budget entsprechend zu ändern. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Häufig gestellte Fragen.

Der Antrag sollte folgende Angaben enthalten:

1. Kurzbeschreibung des zu lösenden Problems.

2. Beantragte AWS-Lösung (mit gewünschten AWS-Tools, zeitlichem Ablauf, wichtigsten Meilensteinen).

3. Plan für die Freigabe der im Rahmen des Projekts erzielten Ergebnisse (Tools, Daten, Ressourcen).

4. Potenzieller künftiger Einsatz von AWS durch einzelne Forschungsgruppe oder größere Gemeinschaft über den Förderzeitraum hinaus.

5. Namen der bereits kontaktierten AWS-Mitarbeiter (keine Voraussetzung für die Antragsstellung).

6. Angabe der im Forschungsprojekt verwendeten öffentlichen AWS-Datensätze.

7. Schlüsselwörter für eine vereinfachte Antragsprüfung.

Die von Ihnen angegebenen Daten unterliegen den Amazon.com-Datenschutzbedingungen. Die Antragssteller werden per E-Mail benachrichtigt. Die Teilnahme an dem Programm "AWS Cloud-Guthaben für die Forschung" unterliegt den allgemeinen Bestimmungen des AWS-Kundenvertrags bzw. anderen Bestimmungen zur Nutzung der AWS-Services und den Bedingungen des Programms "AWS Cloud-Guthaben für die Forschung".