Amazon S3

Objektspeicher zum Speichern und Abrufen beliebiger Datenmengen aus allen Speicherorten

Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) ist ein Objektspeicherservice, der branchenführende Skalierbarkeit, Datenverfügbarkeit, Sicherheit und Leistung bietet. Kunden aller Größen und aus allen Branchen können also mit diesem Service beliebige Mengen an Daten speichern und sichern – für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle wie Data Lakes, Websites, mobile Anwendungen, Sicherung und Wiederherstellung, Archivierung, Unternehmensanwendungen, IoT-Geräte und Big-Data-Analysen. Mit den benutzerfreundlichen Verwaltungsfunktionen von Amazon S3 können Sie Ihre Daten organisieren und eine präzise abgestimmte Zugriffskontrolle konfigurieren, um Ihre individuellen Unternehmens-, Organisations- und Compliance-Anforderungen zu erfüllen. Amazon S3 ist auf eine 99,999999999-prozentige Haltbarkeit ausgelegt und speichert Daten für Millionen von Anwendungen von Unternehmen aus der ganzen Welt.

Einführung in Amazon S3 (4:31)

Vorteile

Branchenführende Leistung, Skalierbarkeit, Verfügbarkeit und Haltbarkeit

Skalieren Sie Ihre Speicherressourcen ganz flexibel, um schwankenden Anforderungen gerecht zu werden – ohne Vorabinvestitionen oder Ressourcenbeschaffung. Amazon S3 ist auf eine 99,999999999-prozentige Datenhaltbarkeit ausgelegt, da es automatisch Kopien von allen S3-Objekten über mehrere Systeme hinweg erstellt und speichert. Ihre Daten sind also immer verfügbar, wenn Sie sie benötigen, und vor Ausfällen, Fehlern und Bedrohungen geschützt. Amazon S3 bietet zudem automatisch hohe Read-after-Write-Konsistenz ohne Zusatzkosten oder Änderungen an Leistung und Verfügbarkeit.

Weitere Informationen zur S3-Datenhaltbarkeit »

Breites Angebot an kostengünstigen Speicherklassen

Sparen Sie ohne Leistungseinbußen Kosten, indem Sie Daten in den S3-Speicherklassen speichern, die unterschiedliche Datenzugriffsebenen zu entsprechenden Gebühren unterstützen. Mit der S3-Speicherklassenanalyse können Sie Daten erkennen, die basierend auf Zugriffsmustern zu einer günstigeren Speicherklasse verschoben werden sollten, und eine S3-Lebenszyklusrichtlinie zur Durchführung des Transfers konfigurieren. Sie können auch Daten mit sich ändernden oder unbekannten Zugriffsmustern in S3 Intelligent-Tiering speichern. Hierbei werden Objekte basierend auf sich ändernden Zugriffsmustern eingestuft und Kosten gespart. Mit der Speicherklasse S3 Outposts können Sie die Anforderungen an die Datenresidenz erfüllen und mit S3 on Outposts Daten On-Premises in Ihrer Outposts-Umgebung speichern. Optimieren Sie Kosten mit S3 » und erfahren Sie mehr über die S3-Speicherklassen »

Herausragende Sicherheits-, Compliance- und Prüffunktionen

Speichern Sie Ihre Daten in Amazon S3 und schützen Sie sie mit Verschlüsselungsfunktionen und Tools für die Zugriffsverwaltung vor unbefugtem Zugriff. S3 bietet mit S3 Block Public Access als einziger Objektspeicherservice die Möglichkeit, den öffentlichen Zugriff auf all Ihre Objekte auf Bucket- oder Kontoebene zu blockieren. S3 unterstützt Compliance-Programme wie PCI-DSS, HIPAA/HITECH, FedRAMP, die EU-Datenschutzrichtlinie und FISMA, damit Sie Ihre gesetzlichen Vorgaben einhalten können. S3 kann in Amazon Macie für die Erkennung und den Schutz Ihrer vertraulichen Daten integriert werden. AWS unterstützt darüber hinaus zahlreiche Prüffunktionen, um Zugriffsanforderungen für Ihre S3-Ressourcen zu überwachen.

Weitere Informationen zur S3-Sicherheit und -Compliance »

Einfache Verwaltung von Daten und Zugriffskontrollen

S3 bietet zuverlässige Funktionen zum Verwalten von Zugriff, Kosten, Replikation und Datenschutz. S3 Access Points erleichtern die Verwaltung des Datenzugriffs mit bestimmten Berechtigungen für Ihre Anwendungen mithilfe eines gemeinsam genutzten Datensatzes. S3 Replication verwaltet die Datenreplikation innerhalb der Region oder in andere Regionen. Amazon-S3-Zugriffspunkte für mehrere Regionen beschleunigen die Leistung um bis zu 60 % beim Zugriff auf Datensätze, die über mehrere AWS-Regionen repliziert sind. S3 Batch Operations unterstützt Sie bei der Verwaltung umfangreicher Änderungen an Milliarden von Objekten. S3 Storage Lens stellt unternehmensweite Sichtbarkeit in Objektspeichernutzung und Aktivitätentrends bereit Da S3 mit AWS Lambda zusammenarbeitet, können Sie Aktivitäten protokollieren, Warnungen definieren und Workflows automatisieren, ohne zusätzliche Infrastruktur verwalten zu müssen.

Weitere Informationen zu den S3-Speicherverwaltungsfunktionen »

Abfrage vor Ort und Bearbeitung auf Anfrage

Führen Sie mit unseren Abfrage-vor-Ort-Services Big-Data-Analysen für Ihre S3-Objekte durch. Mit Amazon Athena können Sie S3-Daten mit standardmäßigen SQL-Ausdrücken abfragen und mit Amazon Redshift Spectrum Daten analysieren, die in all Ihren AWS Data Warehouses und S3-Ressourcen gespeichert sind. Außerdem können Sie mit S3 Select anstelle des vollständigen Objekts Untergruppen von Objektdaten abrufen und die Abfrageleistung um bis zu 400 Prozent erhöhen. Mit S3 Objekt Lambda können Sie S3-GET-Anforderungen Ihren eigenen Code hinzufügen, um Daten zu ändern und zu verarbeiten, wenn sie an eine Anwendung zurückgegeben werden. Dies kann verwendet werden, um bestimmte Zeilen zu filtern, die Größe von Bildern dynamisch zu ändern, vertrauliche Daten zu redigieren oder zu maskieren oder Daten auf andere Weise zu ändern. Ihr benutzerdefinierter Code wird bei Bedarf ausgeführt, macht das Erstellen und Speichern abgeleiteter Kopien Ihrer Daten überflüssig und erfordert keine Änderungen an Anwendungen.

Weitere Informationen zu direkten Abfragen »

Umfassend unterstützter Cloud-Speicherservice

Speichern und schützen Sie Ihre Daten in Amazon S3 in Zusammenarbeit mit einem Partner aus dem AWS Partner Network (APN), der größten Gemeinschaft aus Anbietern von Technologie- und Beratungs-Cloud-Services. Das APN erkennt Migrationspartner an, die Daten auf Amazon S3 übertragen, und Speicherpartner, die S3-integrierte Lösungen für den Primärspeicher sowie die Sicherung und Wiederherstellung, Archivierung und Notfallwiederherstellung anbieten. Sie können auch eine AWS-integrierte Lösung direkt vom AWS Marketplace erwerben, wo mehr als 250 speicherspezifische Angebote verzeichnet sind.

Weitere Informationen zum APN und AWS Marketplace »

Funktionsweise – S3-Funktionen

  • S3 Objekt Lambda
  • S3 Storage Lens
  • S3 Intelligent Tiering
  • S3 Access Points
  • S3 Batch Operations
  • S3 Block Public Access
  • S3 Objekt Lambda
  • Sie können Ihren eigenen Code hinzufügen, um aus S3 abgerufene Daten zu verarbeiten, bevor Sie sie an eine Anwendung zurückgeben

    Wie funktioniert S3 Objekt Lambda?

    Mit S3 Objekt Lambda können Sie S3-GET-Anforderungen Ihren eigenen Code hinzufügen, um Daten zu ändern und zu verarbeiten, wenn sie an eine Anwendung zurückgegeben werden. Zum ersten Mal können Sie benutzerdefinierten Code verwenden, um die von Standard-S3-GET-Anforderungen zurückgegebenen Daten zu ändern, um Zeilen zu filtern, Bilder dynamisch in der Größe zu ändern, vertrauliche Daten zu redigieren und vieles mehr. Unterstützt von AWS-Lambda-Funktionen wird Ihr Code auf einer Infrastruktur ausgeführt, die vollständig von AWS verwaltet wird, sodass keine abgeleiteten Kopien Ihrer Daten erstellt und gespeichert oder teure Proxys ausgeführt werden müssen, ohne dass Änderungen an Anwendungen erforderlich sind.

    Mit nur wenigen Klicks in der AWS-Managementkonsole können Sie eine Lambda-Funktion konfigurieren und an einen S3-Objekt-Lambda-Zugriffspunkt anhängen. Ab diesem Zeitpunkt ruft S3 automatisch Ihre Lambda-Funktion auf, um alle über den S3 Objekt-Lambda-Zugriffspunkt abgerufenen Daten zu verarbeiten und ein transformiertes Ergebnis an die Anwendung zurückzugeben. Sie können Ihre eigenen benutzerdefinierten Lambda-Funktionen erstellen und ausführen und die Datentransformation von S3 Objekt Lambda an Ihren spezifischen Anwendungsfall anpassen.

    Weitere Informationen zu S3 Objekt Lambda »

  • S3 Storage Lens
  • Verschaffen Sie sich einen unternehmensweiten Einblick in die Speichernutzung, Aktivitätstrends und erhalten Sie umsetzbare Empfehlungen

    s3-storage-lens

    S3 Storage Lens stellt unternehmensweite Sichtbarkeit in die Objektspeichernutzung und Aktivitätentrends bereit und spricht umsetzbare Empfehlungen aus, um Kosteneffizienz zu verbessern und bewährte Praktiken des Datenschutzes anzuwenden. S3 Storage Lens ist die erste Cloud-Speicheranalyselösung, die eine einzige Ansicht der Objekt-Speichernutzung und -aktivität über Hunderte oder sogar Tausende von Konten in einem Unternehmen bietet, mit Drill-Downs, um Einblicke auf Konto-, Bucket- oder sogar Präfixebene zu erhalten. S3 Storage Lens analysiert unternehmensweite Metriken, um kontextbezogene Empfehlungen zu liefern, um Wege zur Reduzierung der Speicherkosten zu finden und bewährte Methoden zur Datensicherung anzuwenden.

    Nachdem Sie S3 Storage Lens in der S3-Konsole aktiviert haben, erhalten Sie ein interaktives Dashboard mit vorkonfigurierten Ansichten zur Visualisierung von Trends bei der Speichernutzung und -aktivität, mit kontextbezogenen Empfehlungen, die das Ergreifen von Maßnahmen erleichtern. Sie können auch Metriken im CSV- oder Parkettformat in einen S3-Bucket exportieren. Sie können die zusammenfassende Ansicht, die Kosteneffizienz-Ansicht oder die Datenschutz-Ansicht verwenden, um Metriken in Bezug auf Ihren beabsichtigten Anwendungsfall anzuzeigen. Zusätzlich zum Dashboard in der S3-Konsole können Sie Metriken im CSV- oder Parkettformat zur weiteren Verwendung in einen S3-Bucket ihrer Wahl exportieren.

    Besuchen Sie die Seite S3 Storage Lens, um mehr zu erfahren.

  • S3 Intelligent Tiering
  • Optimieren der Speicherkosten mit S3 Intelligent-Tiering

    How_it_Works_Amazon-S3-Intelligent_Tiering.png

    S3 Intelligent-Tiering optimiert die Speicherkosten, indem Objekte automatisch zwischen vier Zugriffsebenen verschoben werden, wenn sich die Zugriffsmuster ändern. Es gibt zwei Zugriffsebenen mit geringer Latenz, die für häufigen und seltenen Zugriff optimiert sind, um bis zu 40% der Speicherkosten zu sparen, und zwei Opt-In-Archivzugriffsebenen für den asynchronen Zugriff mit Kosteneinsparungen von bis zu 95% für Objekte, auf die nur selten zugegriffen wird. 

    Auf S3 Intelligent-Tiering hochgeladene oder übertragene Objekte werden automatisch in der Stufe für häufigen Zugriff gespeichert. S3 Intelligent-Tiering überwacht Zugriffsmuster und verschiebt dann die Objekte, auf die in 30 aufeinander folgenden Tagen nicht zugegriffen wurde, in die Stufe für seltenen Zugriff. Sobald Sie eine oder beide Archivzugriffsebenen aktiviert haben, verschiebt S3 Intelligent-Tiering automatisch Objekte, auf die 90 aufeinanderfolgende Tage lang nicht zugegriffen wurde, in die Archivzugriffsebene und dann nach 180 aufeinanderfolgenden Tagen ohne Zugriff auf die Ebene Deep Archive Access. Wenn später auf die Objekte zugegriffen wird, verschiebt S3 Intelligent-Tiering das Objekt zurück in die Stufe für häufigen Zugriff.

    Es gibt keine Abrufgebühren, daher werden Sie keine unerwarteten Erhöhungen der Speicherkosten feststellen, wenn sich die Zugriffsmuster ändern. Erfahren Sie mehr über die Optimierung der Speicherkosten.

  • S3 Access Points
  • Einfaches Verwalten des Zugriffs auf freigegebene Datensätze mit S3 Access Points

    Diagram_S3_Access_Points

    Amazon S3 Access Points ist eine S3-Funktion, die die Verwaltung des skalierten Anwendungszugriffs auf freigegebene Datensätze in S3 vereinfacht. Zugriffspunkte sind eindeutige Hostnamen, die von Kunden erstellt werden, um spezifische Berechtigungen und Netzwerkkontrollen für alle Anforderungen durchzusetzen, die den Zugriffspunkt passieren.

    Kunden mit freigegebenen Datensätzen wie Data Lakes, Medienarchiven und von Benutzern erstellten Inhalten können den Zugriff mühelos auf Hunderte Anwendungen skalieren, indem sie individualisierte Zugriffspunkte mit benutzerdefinierten Namen und Berechtigungen für jede Anwendung erstellen. Jeder Zugriffspunkt kann auf eine Virtual Private Cloud (VPC) beschränkt werden, um den Zugriff auf S3-Daten in privaten Kundennetzwerken wie eine Firewall zu schützen. Durch den Einsatz von AWS-Service-Kontrollrichtlinien kann sichergestellt werden, dass alle Zugriffspunkte VPC-beschränkt sind. 

    Besuchen Sie die Seite S3 Zugriffspunkte, um mehr zu erfahren.

  • S3 Batch Operations
  • Verwalten Sie zehn bis Milliarden von Objekten skaliert mit S3 Batch Operations

    Amazon-S3_Batch_Operations_How_it_works_2x

    S3 Batch Operations ist ein Amazon S3-Datenmanagementfunktion, mit der Sie mit nur wenigen Klicks in der Amazon S3-Management-Konsole oder einer einzigen API-Anforderung Milliarden von Objekten umfassend verwalten können.

    Um mit S3 Batch Operations zu arbeiten, erstellen Sie eine Aufgabe. Die Aufgabe enthält die Liste der Objekte, die durchzuführende Aktion und die Parameter, die für diese Vorgangsart angeben. Sie können in S3 Batch Operations mehrere Aufgaben gleichzeitig erstellen und ausführen oder Aufgabenprioritäten verwenden, um die Priorität jeder Aufgabe zu bestimmen und sicherzustellen, dass die wichtigste Arbeit zuerst durchgeführt wird. S3 Batch Operations verwaltet auch Neuversuche, verfolgt den Fortschritt, sendet Abschlussbenachrichtigungen, erzeugt Abschlussberichte und liefert Ereignisse an AWS CloudTrail - für alle vorgenommenen Änderungen und ausgeführten Aufgaben.

    Besuchen Sie die Seite S3 Batch-Operationen, um mehr zu erfahren.

  • S3 Block Public Access
  • Sperren Sie den gesamten öffentlichen Zugriff auf Ihre S3-Daten jetzt und für die Zukunft

    Product-Page-Diagram_S3-Block-Public-Access

    S3 Block Public Access bietet Steuerungen für ein gesamtes AWS-Konto oder die individuelle S3-Bucket-Ebene, um sicherzustellen, dass Objekte jetzt und in Zukunft nie öffentlich zugänglich sind.

    Der öffentliche Zugang wird für Buckets und Objekte über Zugriffskontrolllisten (ACLs), Bucket-Richtlinien oder beides eingerichtet. Um sicherzustellen, dass der gesamte öffentliche Zugriff auf Ihre S3-Buckets und Objekte gesperrt ist, aktivieren Sie die Sperrung des öffentlichen Zugangs auf Kontoebene. Diese Einstellungen gelten kontoweit für alle aktuellen und zukünftigen Buckets. Die Einstellungen von S3 Block Public Access setzen die S3-Berechtigungen, die den öffentlichen Zugriff gewähren, außer Kraft. Damit ist es für den Kontoadministrator leicht, eine zentrale Steuerung einzurichten, um abweichende Sicherheitskonfigurationen zu verhindern - egal, wie ein Objekt hinzugefügt oder ein Bucket erstellt wird.

    Neben der S3-Konsole können Sie S3 Block Public Access über die AWS CLI, SDKs oder REST APIs aktivieren. Detaillierte Anweisungen für diese Optionen finden Sie in der Dokumentation zu S3 Block Public Access.

Anwendungsfälle

Sicherung und Wiederherstellung

Entwickeln Sie skalierbare, haltbare und sichere Sicherungs- und Wiederherstellungslösungen mit Amazon S3 und anderen AWS-Services wie S3 Glacier, Amazon EFS und Amazon EBS, um vorhandene lokale Funktionen zu verbessern oder zu ersetzen. Mit AWS und den APN-Partnern können Sie Ihre Recovery Time Objectives (RTO), die Recovery Point Objectives (RPO) und Compliance-Anforderungen erfüllen. Mit AWS können Sie Daten bereits in der AWS Cloud sichern oder mit dem AWS Storage Gateway, einem hybriden Service, Sicherungen der lokalen Daten an AWS senden.

Weitere Informationen zur Sicherung und Wiederherstellung »

Notfallwiederherstellung

Schützen Sie wichtige Daten, Anwendungen und IT-Systeme, die in der AWS Cloud oder in Ihrer lokalen Umgebung ausgeführt werden, ohne die Kosten eines zweiten physischen Standorts. Mit dem Amazon-S3-Speicher, regionsübergreifender Replikation in S3 und anderen Rechen-, Netzwerk- und Datenbankservices von AWS können Sie Architekturen für die Notfallwiederherstellung erstellen. Diese Architekturen ermöglichen nach Ausfällen, die durch Naturkatastrophen, Systemfehler und menschlichen Fehler verursacht werden, eine schnelle und einfache Wiederherstellung.

Weitere Informationen zur Notfallwiederherstellung »

Archiv

Mustern Sie physische Infrastruktur aus und archivieren Sie Daten mit S3 Glacier und S3 Glacier Deep Archive. Diese S3-Speicherklassen bewahren Objekte langfristig zu den niedrigsten Preisen auf. Erstellen Sie einfach eine S3-Lebenszyklusrichtlinie, um Objekte während ihres gesamten Lebenszyklus zu archivieren, oder laden Sie Objekte direkt zu den Archivierungs-Speicherklassen hoch. Mit der S3-Objektsperre können Sie Ablauftermine auf Objekte anwenden, um sie vor dem Löschen zu schützen, und Compliance-Anforderungen einhalten. Anders als bei Bandbibliotheken können Sie mit S3 Glacier archivierte Objekte in nur einer Minute für Expressabrufe und in 3–5 Stunden für Standardabrufe wiederherstellen. Wiederherstellungen von Massendaten von S3 Glacier und alle Wiederherstellungen aus dem S3 Glacier Deep Archive sind innerhalb von 12 Stunden abgeschlossen.

Weitere Informationen zur Archivierung »

Data Lakes und Big-Data-Analysen

Treiben Sie schneller Innovationen voran, indem Sie einen Data Lake in Amazon S3 erstellen, und gewinnen Sie mit direkten Abfragen, Analysen und Machine-Learning-Tools wertvolle Daten. Verwenden Sie S3 Access Points, um den Zugriff auf Ihre Daten mit bestimmten Berechtigungen für jede Anwendung oder jede Gruppe von Anwendungen zu konfigurieren. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, mit AWS Lake Formation schnell einen Data Lake zu erstellen und Sicherheits-, Governance- und Prüfungsrichtlinien zentral zu definieren und durchzusetzen. Der Service erfasst Daten aus Ihren Datenbanken und S3-Ressourcen, verschiebt sie in einen neuen Data Lake in Amazon S3 und bereinigt und klassifiziert sie unter Nutzung von Machine-Learning-Algorithmen. Alle AWS-Ressourcen lassen sich skalieren und an Ihre wachsenden Datenspeicher anpassen – ohne Vorabinvestitionen.

Erhalten Sie weitere Informationen zum Erstellen eines Data Lake auf Amazon S3 und AWS Lake Formation »

Hybrid-Cloud-Speicher

Richten Sie eine private Konnektivität zwischen Amazon S3 und vor Ort mit AWS PrivateLink ein. Sie können private Endpunkte in einer VPC bereitstellen, um den direkten Zugriff auf S3 von vor Ort über private IPs aus Ihrer VPC zu ermöglichen. Mit AWS Storage Gateway können Sie Ihre On-Premises-Anwendungen einfach mit AWS Storage vernetzen und erweitern und gleichzeitig sämtliche Daten lokal für schnellen Zugriff zwischenspeichern. Sie können auch Datentransfers zwischen On-Premises-Speichern, einschließlich von S3 auf Outpost, und Amazon S3 automatisieren, indem Sie AWS DataSync verwenden, das Daten bis zu zehnmal schneller als Open-Source-Tools übertragen kann. Sie können Dateien auch direkt an und von Amazon S3 übertragen – mit AWS Transfer Family, einem vollständig verwalteten Service für den sicheren Dateiaustausch mit Dritten mithilfe von SFTP, FTPS und FTP. Eine andere Möglichkeit, eine hybride Cloud-Speicherumgebung zu ermöglichen, besteht in der Zusammenarbeit mit einem Gateway-Anbieter aus dem APN.

Weitere Informationen zu AWS PrivateLink for S3 »AWS Storage Gateway » , AWS DataSync » ,  AWS Transfer Family » , S3 on Outposts »

Cloud-native Anwendungen

Entwickeln Sie schnell und kostengünstig mobile und internetbasierte Anwendungen, indem Sie AWS-Services und Amazon S3 für die Speicherung der Produktionsdaten nutzen, die von den Microservices geteilt werden, aus denen Cloud-native Anwendungen bestehen. Mit Amazon S3 können Sie beliebige Mengen von Daten hochladen und von überall darauf zugreifen, sodass Sie Anwendungen schneller bereitstellen und mehr Endbenutzer erreichen können. Wenn Sie Daten in Amazon S3 speichern, können Sie darüber hinaus auf die aktuellen AWS-Entwicklertools und -services für Machine Learning und Analytik zugreifen und so Ihre Cloud-nativen Anwendungen modernisieren und optimieren.

Weitere Informationen zu Cloud-nativen Anwendungen »

Fallbeispiele

Georgia-Pacific
Georgia-Pacific entwickelt einen zentralen Data Lake auf Grundlage von Amazon S3 und ermöglicht das effiziente Erfassen und Analysieren von strukturierten und nicht strukturierten Daten in großem Umfang.
Nasdaq
Nasdaq speichert bis zu sieben Jahre Daten in Amazon S3 Glacier, um die Bestimmungen der Branche und Compliance-Anforderungen zu erfüllen. Mit AWS kann das Unternehmen Daten wiederherstellen und gleichzeitig langfristige Speicherkosten optimieren.
Sysco
Sysco konsolidiert seine Daten in einem einzelnen Data Lake in Amazon S3 und Amazon S3 Glacier, um Analysen an seinen Daten durchzuführen und geschäftliche Erkenntnisse zu erhalten.
Nielsen
Nielsen entwickelte eine neue, Cloud-native lokale TV-Bewertungsplattform, auf der 30 Petabyte Daten in Amazon S3 gespeichert werden können und die Amazon Redshift, AWS Lambda und Amazon EMR nutzt.

Neuerungen bei S3

Datum
  • Datum
1

Blog-Beiträge zu S3

Es sind aktuell keine Blog-Beiträge zu Amazon S3 verfügbar. Bitte besuchen Sie AWS-Blogs, um alle Blog-Inhalte zum Thema Speicher aufzurufen.

Weitere Blog-Beiträge zu Amazon S3 finden Sie unter Blogs zu AWS-Speichern.

Sind Sie startbereit?

Standard Product Icons (Features) Squid Ink
S3-Funktionen kennenlernen

Erfahren Sie mehr über Funktionen für Datenverwaltung, Sicherheit, Zugriffsverwaltung, Analytik und mehr.

Weitere Informationen 
Sign up for a free account
Registrieren Sie sich und erhalten Sie ein kostenloses Konto

Erhalten Sie sofort Zugang zum kostenlosen Kontingent für AWS und beginnen Sie mit dem Experimentieren mit Amazon S3. 

Registrieren 
Standard Product Icons (Start Building) Squid Ink
Beginnen Sie mit der Entwicklung in der Konsole

Fangen Sie an, mit Amazon S3 in der AWS-Konsole zu entwickeln.

Erste Schritte