IntuitMint_Customer-Reference_Logo@2x

Fallbeispiel: Intuit Mint

2017

Intuit Mint ist ein kostenloser persönlicher Finanzverwaltungsdienst, der von mehr als sechs Millionen Verbrauchern in den Vereinigten Staaten und Kanada genutzt wird. Der Dienst verbindet die Finanzinformationen eines Kunden – wie Bankkonten, Kreditkarten und Rechnungen – und stellt die Informationen an einem einzigen Ort dar. Mint aktualisiert und kategorisiert Informationen automatisch in Echtzeit, so dass Kunden den Status ihrer Finanzen einsehen, ihre Ausgaben verfolgen und ihre Investitionen genau im Auge behalten können. Mint bietet auch Mahn- und Zahlungsdienste für Rechnungen an, so dass Kunden nicht nur ihre Finanzen sehen, sondern auch Maßnahmen diesbezüglich ergreifen können.

Python-Tutorial starten
CustomerReferences_QuoteMark

Mit Amazon RDS for MySQL müssen wir keine Zeit und kein Geld mehr für die Optimierung von IOPS aufwenden, um eine höhere Datenbankleistung zu erhalten. Da wir in der Cloud sind, müssen wir uns keine Gedanken über die Anschaffungskosten für Hardware machen. Letztendlich haben wir unsere Kosten um 25 % gesenkt.“

Sean McCluskey
Director of Application Development and Cloud Operations, Intuit Mint

Die Herausforderung

Mint.com wurde ursprünglich in einem internen Rechenzentrum gehostet, aber das Team musste seine Möglichkeiten der Skalierung in beide Richtungen verbessern, um den Datenverkehrsanforderungen zu Spitzenauslastungszeiten zu entsprechen. „Wir können jedes Jahr direkt nach dem 1. Januar einen Anstieg von mindestens 200 % im Website-Datenverkehr feststellen“, sagt Sean McCluskey, Director of Application Development and Cloud Operations bei Intuit. „Wir wollten in der Lage sein, automatisch auf diese Spitzenauslastung zu skalieren, ohne jedes Mal viel Zeit und Geld für die Beschaffung und Bereitstellung neuer Server auszugeben.“

Darüber hinaus wollte das Mint-Team seine Ressourcen vermehrt in die Entwicklung neuer Software investieren. „Das Management von Rechenzentren ist nicht unser Kerngeschäft“, sagt McCluskey. „Unser Geschäft ist es, Menschen dabei zu helfen, ihr Finanzleben zu verbessern. Wir wollten uns verstärkt auf die Bereitstellung außergewöhnlicher Finanzmanagementprodukte konzentrieren und weniger auf die Verwaltung der Backend-IT-Umgebung.“

Der Umzug von Mint.com in die Cloud würde helfen, einige dieser Herausforderungen zu lösen. „Es machte Sinn, zur Cloud zu migrieren, aber wir mussten auch sicher sein, dass wir den richtigen Anbieter haben,“ sagt McCluskey. „Angesichts der Tatsache, dass wir Finanzdaten verwalten, ist Sicherheit von größter Bedeutung. Wir brauchten ein Cloud-Unternehmen mit starken Sicherheitskapazitäten.“

Gründe für Amazon Web Services

Mint zog in Erwägung, seinen Dienst in einer internen privaten Cloud zu hosten, entschied sich aber stattdessen dafür, Mint.com zu Amazon Web Services (AWS) zu verlagern. „Wir konnten sehen, dass der Umstieg auf AWS uns eine hochverfügbare, leistungsfähigere Architektur zu einem besseren Preis ermöglichen würde. Darüber hinaus hat uns die Sicherheitshaltung von AWS sehr viel Vertrauen gegeben“, sagt McCluskey.

Mint migrierte ursprünglich mehr als 100 MySQL-Instances nach Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2). Ungefähr ein Jahr später schloss das Unternehmen das Rechenzentrum, in dem es zuvor Mint.com gehostet hatte, und verlagerte seinen Schwerpunkt auf die Optimierung seiner Anwendungen in AWS. Als Teil dieser Optimierungsbemühungen migrierte das Unternehmen seine MySQL-Instances von Amazon EC2 zu Amazon RDS for MySQL. „Gründe für die Migration waren u. a., dass wir uns nicht mehr um die Abstimmung der Datenbank-IOPS kümmern müssten und auch einige Betriebskosten senken könnten“, sagt McCluskey.

Mint verwendet auch AWS CloudFormation-Vorlagen, die es den Administratoren des Unternehmens ermöglichen, seine AWS-Ressourcen einfach bereitzustellen und zu verwalten, und setzt für die Bereitstellung seiner Inhalte Amazon CloudFront ein, einen globalen CDN-Service (Content Delivery Network), der die Bereitstellung von Websites und anderen Web-Assets beschleunigt.

Die Vorteile

Mint ist Teil des mehrjährigen Plans von Intuit, seine Hosting-Strategie auf die Public Cloud zu übertragen. Intuit benötigte einen skalierbaren, sicheren und zuverlässigen Service, damit das Unternehmen seinen Kunden weltweit bessere Produkte und Dienstleistungen anbieten konnte. AWS ermöglicht es dem Unternehmen, besser zu skalieren, während die Entwickler einen breiteren Zugang zu Tools haben, mit denen sie schnell global einsetzbare, Cloud-fähige Dienste aufbauen können.

Darüber hinaus verfügt Mint nun über eine effiziente Möglichkeit, seine Website je nach Benutzeraufkommen bei Bedarf nach oben oder unten zu skalieren. „Mit AWS können wir Mint.com automatisch skalieren, um den 200-prozentigen Datenverkehrszuwachs zu stützen, den wir zu Beginn eines jeden Jahres verzeichnen,“ sagt McCluskey. „Darüber hinaus ist das System in der Cloud leicht zugänglich, wenn wir Vorgänge, die eine höhere Rechenleistung erfordern, am Backend des Systems durchführen müssen. Durch den Einsatz von AWS haben wir ein Maß an Elastizität und Flexibilität gewonnen, das wir in einem internen Rechenzentrum nicht hätten.“

AWS hat es Mint auch ermöglicht, die Kosten zu senken. „Mit Amazon RDS for MySQL müssen wir nicht mehr Zeit und Geld für die Abstimmung des Servers und der IOPS aufwenden, um eine starke Datenbankleistung zu erzielen“, sagt McCluskey. „Da wir in der Cloud arbeiten, brauchen wir uns auch keine Gedanken über die Kosten für die Anschaffung von Hardware zu machen. Letztendlich haben wir unsere Kosten um 25 Prozent gesenkt.“

Mint spart auch Zeit, indem es die Vorteile von Amazon RDS for MySQL nutzt. „Früher mussten wir für Failover-Szenarien manuelle Eingriffe vornehmen, die oft bis zu 30 Minuten dauerten“, sagt McCluskey. „Mit Amazon RDS for MySQL dauert der Failover-Prozess nur eine Minute. RDS for MySQL spart auch Zeit für Datenbankadministratoren (DBAs). „Seit wir auf RDS umgestellt haben, haben unsere DBAs mindestens 15 Prozent Zeit dazu gewonnen, die sie nicht mehr für Datenbank-Support-Aktivitäten, einschließlich Server-Administration, Backup/Snapshot etc. aufwenden müssen,“ sagt McCluskey. „Diese Zeit können wir jetzt nutzen, um mit den Entwicklungsteams zusammenzuarbeiten und bessere Produkte zu erstellen.“

Das Unternehmen kann die 50 Terabyte Finanzdaten, die es speichert, nun effektiv absichern. „Wenn es um Sicherheit geht, folgen wir den rigorosen bewährten Praktiken von AWS in diesem Bereich. Wir haben eine ausgeklügelte Lösung mit individuell verschlüsselten Data Shards implementiert, und wir verschlüsseln unsere Daten ständig neu“, sagt McCluskey.

Darüber hinaus hat das Unternehmen die Verfügbarkeit von Mint.com erhöht. „Wir verwenden drei AWS Availability Zones, was uns eine hochverfügbare Lösung zu geringeren Kosten bietet“, sagt McCluskey. „Selbst wenn also eine der Zonen ausfällt, werden die anderen beiden Zonen automatisch skaliert, um die Traffic-Load zu bewältigen, ohne unsere Benutzer zu beeinträchtigen.“

Mit AWS kann Mint seinen Entwicklern eine rationellere Methode zur Erstellung neuer Website-Funktionen bieten. „Wir sind dabei, unsere Entwicklungsprozesse mit Hilfe von AWS-Services wie AWS CloudFormation zu automatisieren, und wir sehen schon jetzt dramatische Effizienzsteigerungen für unser Entwicklungsteam“, sagt McCluskey. „Die Einrichtung eines neuen Dienstes in AWS dauert nur Stunden. Mit unserem Rechenzentrum hätte das Wochen gedauert. Die Nutzung der AWS-Services ermöglicht es uns, gemeinsame Implementierungsmuster zu nutzen, die Stabilität, Verfügbarkeit und Leistung mit minimaler Einrichtungs- und Supportzeit erhöhen. Wir freuen uns darauf, weitere AWS-Services hinzuzufügen, die uns helfen werden, unsere Kosten weiter zu optimieren und die betriebliche Effizienz zu steigern.“


Über Intuit Mint

Intuit Mint ist ein kostenloser persönlicher Finanzverwaltungsdienst, der von mehr als sechs Millionen Verbrauchern in den Vereinigten Staaten und Kanada genutzt wird.

Vorteile von AWS

  • Skaliert bei Bedarf und ermöglicht so Steigerungen des Website-Traffic um 200 %
  • Mehr Elastizität und Flexibilität im Vergleich zum internen Rechenzentrum
  • Reduzierte Betriebskosten um 25 %, da keine Zeit und kein Geld für die Abstimmung von IOPS aufgewendet werden muss
  • Schließt Failover-Szenarien in einer Minute statt in 30 Minuten ab
  • Bietet Sicherheit für 50 TB Finanzdaten

Genutzte AWS-Services

Amazon EC2

Der Web-Service Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) stellt sichere, skalierbare Rechenkapazitäten in der Cloud bereit.

Weitere Informationen >>

Amazon CloudFront

Amazon CloudFront ist ein schneller CDN-Service (Content Delivery Network), der Kunden in aller Welt Daten, Videos, Anwendungen und APIs auf sichere Weise bereitstellt.

Weitere Informationen >>

Amazon RDS

Amazon Relational Database Service (Amazon RDS) erleichtert Ihnen die Einrichtung, Verwaltung und Skalierung einer relationalen Datenbank in der Cloud.

Weitere Informationen >>

AWS CloudFormation

AWS CloudFormation bietet eine einfache Sprache, mit der Sie alle Infrastrukturressourcen in Ihrer Cloud-Umgebung beschreiben und bereitstellen können.

Weitere Informationen >>


Erste Schritte

Unternehmen jeder Größe und aus jeder Branche transformieren ihr Geschäft tagtäglich mit AWS. Kontaktieren Sie unsere Experten und begeben Sie sich noch heute auf Ihre eigene AWS-Cloud-Reise.