sportradar-logo@2x

Sportradar migriert zur Cloud und reduziert die Datenlatenz um 76 % in AWS

Als ein weltweit führendes Sporttechnologie-Unternehmen, das immersive Erlebnisse für Sportfans und Wettende schafft, wollte Sportradar seinen Wettbewerbsvorteil durch die Migration seiner Computing-Infrastruktur zur Cloud sichern. Obwohl das Unternehmen von Jahr zu Jahr ein Wachstum verzeichnete, beanspruchten seine On-Premises-Rechenzentren einen erheblichen Teil der Arbeitszeit und der Ressourcen seiner Mitarbeiter. Nachdem Sportradar bereits in der Vergangenheit Lösungen Amazon Web Services (AWS) für seine US-Abteilung genutzt hatte, wandte sich das Unternehmen an AWS, um die Möglichkeiten des Cloud-Computing für seine anderen Abteilungen in 19 verschiedenen Ländern zu erkunden. 

AWS empfahl daraufhin das AWS Migration Acceleration Program (AWS MAP), ein umfassendes und bewährtes Cloud-Migrationsprogramm, das auf den Migrationserfahrungen von Tausenden von Unternehmenskunden basiert. Die Nutzung von AWS MAP veranlasste Sportradar dazu, eine Kombination von AWS-Lösungen zu übernehmen, um seinen Technologie-Stack zu modernisieren. Durch die Migration in die Cloud und die richtige Mischung aus AWS-Lösungen hat Sportradar nicht nur seine Agilität und die Mitarbeiterproduktivität erhöht und Kosteneinsparungen erzielt, sondern auch die Latenzzeit für die Übertragung zeitkritischer Daten über verschiedene Regionen hinweg und die Markteinführungszeit für seine Produkte reduziert.

red Basketball player in action
kr_quotemark

AWS MAP bot uns die Unterstützung, die wir brauchten, um uns auf die Servicequalität zu konzentrieren. Wir sind in der Lage, unsere Kundenzahlen zu verdoppeln, ohne mit der Kapazität zu hadern.“

Ben Burdsall
Chief Technology Officer, Sportradar

Migration von On-Premises zur Cloud

Sportradar wurde 2001 als Software-as-a-Service-Unternehmen gegründet und hat sich zu einem weltweit führenden Anbieter von datengesteuerten Wett- und Sportunterhaltungsprodukten und -services entwickelt. Heute beschäftigt das Unternehmen mehr als 2.300 Vollzeitmitarbeiter in 19 Ländern auf der ganzen Welt. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Sportunterhaltung für Verbraucher zu verbessern, indem es eine breite Palette von Services anbietet, von Spielvorhersagen über die Aufdeckung von Spielmanipulationen bis hin zum 24/7-Sportdatensupport. Zu seinen Kunden gehören vor allem Sportverbände und -ligen sowie Medienunternehmen. 

Vor der Nutzung von AWS MAP verwendete Sportradar für die meisten seiner Abteilungen herkömmliche On-Premises-Rechenzentren. Die Mitglieder des Systemadministrationsteams verbrachten bis zu 90 Prozent ihrer Zeit mit dem Patchen und Einrichten von Servern und nur 10 Prozent ihrer Zeit mit anspruchsvollen Aufgaben, wie dem Entwurf von Netzwerken oder der Unterstützung der Anwendungsentwicklung. „Der Umsatz von Sportradar wuchs in der Vergangenheit im zweistelligen Bereich – 20–40 Prozent pro Jahr“, sagt Ben Burdsall, Chief Technology Officer von Sportradar. „Aber irgendwann kommt der Punkt, ab dem das mit On-Premises-Systemen unmöglich ist.“ Um seinen Wettbewerbsvorteil in der Sportunterhaltungsbranche aufrechtzuerhalten, wollte Sportradar seine physische Infrastruktur nicht mehr nach Bedarf ausbauen, sondern sein Systemadministrationsteam dabei unterstützen, sich auf die Anwendungsentwicklung zu konzentrieren. 

Um dieses Ziel zu erreichen, entschied sich das Unternehmen für AWS, da es bereits in der Vergangenheit AWS-Services genutzt hatte. Vor der Nutzung von AWS MAP verwendete Sportradar Cloud-Computing in AWS für seine US-Abteilung. „AWS ist unser Ansprechpartner in allen Belangen“, sagt Burdsall. „Wir wenden uns zuerst an AWS, wenn wir ein Problem haben.“ Im Jahr 2019 schlug das AWS-Team Sportradar AWS MAP vor, um den Rest seiner Computing-Infrastruktur zur Cloud zu migrieren. Durch dieses Programm erhielt das Unternehmen die Unterstützung, die es brauchte, um seinen Migrationsprozess zu beschleunigen und sich auf die Optimierung der Kosten zu konzentrieren. Sportradar hat außerdem begonnen, AWS Migration Hub zu nutzen, um den Fortschritt von Anwendungsmigrationen über mehrere AWS-Lösungen hinweg an einem einzigen Ort zu verfolgen. „AWS bietet alle Tools, die wir brauchen, um uns auf die Kosten pro Transaktion zu konzentrieren und diese zu senken“, sagt Burdsall. „Das hätten wir mit On-Premises-Systemen nicht geschafft.“

Durchführen der digitalen Transformation mit AWS

Die Migration von Sportradar in die Cloud hat die Zeit, die das Systemadministrationsteam für einfache Aufgaben aufwendet, reduziert. „Die AWS-Migration hilft unseren Administratoren und Netzwerktechnikern, den Kleinkram hinter sich zu lassen“, sagt Burdsall. „Jetzt verbringen sie 80 Prozent ihrer Zeit mit Design und nur 20 Prozent mit weniger wichtigen Aufgaben.“ Diese Verlagerung hat auch zu einer Steigerung der Mitarbeiterproduktivität geführt, wodurch sich die Zeit, die das Unternehmen für die Entwicklung und Markteinführung neuer Produkte und Services benötigt, verkürzt hat. Darüber hinaus konnte sich Sportradar durch die Migration darauf konzentrieren, seinen Kunden hochwertige Erlebnisse zu bieten, unabhängig von der Computing-Nachfrage. „AWS MAP bot uns die Unterstützung, die wir brauchten, um uns auf die Servicequalität zu konzentrieren“ so Burdsall. „Wir sind in der Lage, unsere Kundenzahlen zu verdoppeln, ohne mit der Kapazität zu hadern.“ 

Nach Abschluss der Migration begann Sportradar, weitere Möglichkeiten zur Innovation und Modernisierung seiner Services zu erkunden. „Wir sind schnell von der Nutzung von AWS für die Computing-Infrastruktur zur Nutzung höherwertiger, verwalteter Services übergegangen“, sagt Burdsall. Sportradar hat mit AWS Global Accelerator begonnen, einem Netzwerkservice, der Unternehmen dabei hilft, die Leistung des Datenverkehrs ihrer Benutzer durch Nutzung der globalen Netzwerkinfrastruktur von AWS um bis zu 60 Prozent zu verbessern. Im Gegenzug hat das Unternehmen die Latenzzeit bei der Datenübertragung zwischen den Regionen verringert und damit ein besseres Erlebnis für seine internationale Kundschaft geschaffen. „Mit AWS Global Accelerator in Kombination mit lokaler Verarbeitung konnten wir die Datenlatenz bei Daten, die in Asien oder den Vereinigten Staaten erfasst wurden, um durchschnittlich 76 Prozent reduzieren, in Singapur sogar um 87 Prozent“, sagt Burdsall. „Die Lösung bietet zusätzliche Points of Presence im Netzwerk, sodass wir Menschen in Asien, den Vereinigten Staaten und Europa mit der höchsten Verbindungsqualität erreichen.“ 

Sportradar hat auch damit begonnen, seine Workloads zu AWS Lambda zu migrieren, einen Serverless-Computing-Service, mit dem Benutzer Code ausführen können, ohne Server bereitstellen oder verwalten zu müssen. Obwohl der Einsatz von AWS Lambda dem Unternehmen geholfen hat, Computing-Kosten zu sparen, sieht Sportradar in der Zeitersparnis den größten operativen Vorteil. „AWS Lambda war einfach schneller, sodass wir die Wartezeit der Kunden um 75–80 Prozent reduziert haben“, sagt Burdsall. Außerdem hat das Technikteam von Sportradar mehr Flexibilität, wenn es um das Schreiben von Code geht. „Es geht nicht nur um die funktionalen Merkmale, sondern auch um die Qualität der nichtfunktionalen Merkmale, wie Verfügbarkeit, Ausfallsicherheit, Kapazität und horizontale Skalierung“, sagt Burdsall. Durch den Einsatz von AWS-Lösungen konnte Sportradar ein exponentielles Wachstum seiner Transaktionen verzeichnen und gleichzeitig seine allgemeine Servicequalität verbessern. Darüber hinaus hat das Unternehmen die Kosten pro Transaktion auf seinen Systemen um bis zu 51 Prozent gesenkt.

Mit neuen Partnerschaften und Akquisitionen in die Zukunft

Während Sportradar seine Migration zu AWS beschleunigt, bereitet sich das Unternehmen darauf vor, seine Reichweite mehr denn je zu erweitern. Im Juni 2021 kündigte Sportradar eine offizielle 10-jährige Partnerschaft mit der National Hockey League an. Mit dieser Partnerschaft plant das Unternehmen, das Eishockey-Erlebnis zu verbessern und tiefere Einblicke in das Spiel zu gewähren, indem es seine neu modernisierte Technologie einsetzt. 

Darüber hinaus plant Sportradar, seinen Schwung durch neue Akquisitionen aufrechtzuerhalten, und ist entschlossen, AWS für sein weiteres Wachstum zu nutzen. „Wir sind ein sehr neugieriges Unternehmen“, sagt Burdsall. „Wir tätigen drei bis vier Akquisitionen pro Jahr und kaufen ganze Unternehmen auf. Für den Aufbau neuer Systeme ist AWS meine erste Wahl.“ 


Über Sportradar

Sportradar ist ein globaler Anbieter von datengesteuerten Sportunterhaltungsprodukten und -services. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Sportunterhaltung für die Verbraucher mit einer breiten Palette von Services zu verbessern, die von Spielvorhersagen bis zur Aufdeckung von Spielmanipulationen reichen.

Vorteile:

  • Reduzierung des Zeitaufwandanteils der Mitarbeiter für einfache Aufgaben von 90 % auf 20 %
  • Mitarbeiter konnten ihre Zeit, die sie für das Anwendungsdesign aufwenden, von 10 % auf 80 % steigern
  • Steigerung der Mitarbeiterproduktivität
  • Senkung der Kosten pro Transaktion um bis zu 51 %
  • Verbesserte Servicequalität
  • Verkürzung der Wartezeit für Kunden um 75–80 %
  • Um 76 % reduzierte Datenlatenz
  • Einsparungen bei den Computing-Kosten

Genutzte AWS-Services

AWS Migration Acceleration Program

Das AWS Migration Acceleration Program (MAP) ist ein umfassendes und bewährtes Cloud-Migrationsprogramm, das auf der Erfahrung von AWS bei der Migration von tausenden Unternehmenskunden zur Cloud basiert. 

Weitere Informationen »

AWS Migration Hub

AWS Migration Hub ist das einheitliche Instrument für die Cloud-Migration und -Modernisierung und bietet Ihnen die nötigen Tools, um Ihre Nutzung von AWS zu beschleunigen und zu vereinfachen. 

Weitere Informationen »

AWS Global Accelerator

AWS Global Accelerator ist ein Netzwerkservice, der die Leistung des Datenverkehrs Ihrer Benutzer um bis zu 60 % verbessert, indem er die globale Netzwerkinfrastruktur von Amazon Web Services nutzt. 

Weitere Informationen »

AWS Lambda

AWS Lambda ist ein ereignisgesteuerter Serverless-Computing-Service, mit dem Sie Code für praktisch jede Art von Anwendung oder Backend-Service ausführen können, ohne Server bereitzustellen oder zu verwalten.

Weitere Informationen »


Erste Schritte

Unternehmen jeder Größe und aus jeder Branche transformieren ihr Geschäft mit AWS. Kontaktieren Sie unsere Experten und beginnen Sie noch heute damit, AWS Cloud kennen zu lernen.