Es gibt mehrere Methoden für den Einstieg mit Auto Scaling. Sie können Auto Scaling über die AWS Management Console, mit der AWS Befehlszeilenschnittstelle oder mit AWS SDKs einrichten.

Weitere Informationen zu Tutorials, Blogs und Videos finden Sie weiter unten.



Erstellen Sie ein Konto und melden Sie sich bei der Console an. Mit Amazon EC2 zahlen Sie nur das, was Sie tatsächlich nutzen. Wenn Sie ein neuer AWS-Kunde sind, können Sie kostenlos mit Amazon EC2 beginnen. Weitere Informationen finden Sie unter Kostenloses Nutzungskontingent für AWS.

Mithilfe des Auto Scaling-Assistenten erstellen Sie eine Startkonfiguration, indem Sie einen Namen, AMI, Instance-Typ und andere Details eingeben.

Geben Sie einen Namen, eine Größe und das Netzwerk für Ihre Auto Scaling-Gruppe ein.

Wenn Sie Auto Scaling mit Elastic Load Balancing einrichten, können Sie ankommenden Datenverkehr von Anwendungen automatisch über Amazon EC2-Instances in Ihren Auto Scaling-Gruppen verteilen, um hochverfügbare, fehlertolerante Anwendungen zu erstellen.

Verknüpfen Sie Ihren Load Balancer mit Ihrer Auto Scaling-Gruppe, um den Datenverkehr für Ihre Anwendung über eine Flotte von EC2-Instances zu verteilen, die sich mit steigender Nachfrage skalieren lässt.

Sie müssen erst einen Load Balancer erstellen.

Konfigurieren Sie Skalierungsrichtlinien für Ihre Auto Scaling-Gruppe.


Sie können die Funktionen von Amazon Auto Scaling mithilfe der AWS CLI nutzen. Diese stellt Befehle für zahlreiche AWS-Services bereit, darunter auch für Amazon EC2 und Amazon CloudWatch. Weitere Informationen zu den Befehlen für Auto Scaling finden Sie im Auto Scaling-Abschnitt der AWS Befehlszeilenschnittstellen-Referenz.


Die ersten Schritte mit Auto Scaling sind auch über speziell auf Ihre Programmiersprache oder Plattform zugeschnittene APIs möglich. Außerdem können Sie auch AWS SDKs für Mobilgeräte verwenden – damit können Sie schnell und einfach hochwertige Apps für Mobilgeräte entwickeln. Weitere Informationen finden Sie unter Tools für Amazon Web Services.




Erhalten Sie Informationen zum Automatisieren von Starts mit Startkonfigurationen, zum Konfigurieren der Softwareumgebung mithilfe von Lebenszyklus-Hooks, bevor Ihre Instance Datenverkehr akzeptiert, und zum Erstellen einer zuverlässigen Multi-AZ-Flotte zum Ausführen Ihrer Anwendung mit minimalem Aufwand.

autoscaling_vid-thumb_auto-mgmnt-of-EC2_2017-03_985x548
51:16

AWS und NASA Jet Propulsion Laboratory (JPL) erörtern, wie Auto Scaling einen Vorteil für alle bieten kann – beim grundlegenden Flottenmanagement, um Instances zu schützen (als bewährte EC2-Methode), oder bei der dynamischen Skalierung, um "Extreme" zu verwalten.

AutoScaling

Dr. Matt Wood, Director Product Marketing, AWS erläutert, wie Auto Scaling mithilfe von Amazon CloudWatch Events ein Ereignis ausgibt, wenn eine Amazon Elastic Compute Cloud (EC2)-Instance für die Ausführung eines Start- oder Abbruch-Lebenszyklus-Hooks bereit ist.  

LifecycleHooks_MattWood

Dieses Video führt Sie in die Grundlagen der Verwendung von Auto Scaling ein, bevor fortgeschrittene Themen behandelt werden, wie zum Beispiel das Mischen von Spot- und On-Demand-Instances, um Kosten oder Strategien für blaue/grüne Bereitstellungen zu optimieren.

All_you_need_to_know_about_AutoScaling.png

Dieses Video zeigt die Einrichtung von Auto Scaling EC2-Instances und das Einfügen in einen Elastic Load Balancer (ELB). Außerdem erhalten Sie Informationen zum Einrichten einer benutzerdefinierten Skalierungsrichtlinie, die durch eine CloudWatch-Warnung ausgelöst wird.

IntroAutoScaling