In diesem Projekt erlernen Sie die Einrichtung einer fortlaufenden Integrations- und Bereitstellungspipeline (Continuous Integration and Continuous Delivery, CI/CD) in AWS. Mit einer Pipeline können Sie Schritte in Ihrem Softwarebereitstellungsprozess automatisieren, wie z. B. das Initiieren von automatischen Builds und das anschließende Bereitstellen auf Amazon EC2-Instances. Sie verwenden hierzu AWS CodePipeline, ein Service, der, jedes Mal, wenn basierend auf den von Ihnen festgelegten Modellen für den Veröffentlichungsprozess Code geändert wird, Ihren Code erstellt, testet und bereitstellt. Koordinieren Sie mit CodePipeline jeden Schritt Ihres Veröffentlichungsprozesses. Im Rahmen der Einrichtung binden Sie andere AWS-Services in CodePipeline ein, um Ihre Softwarebereitstellungspipeline zu vervollständigen. In diesem Leitfaden erfahren Sie, wie Sie eine äußerst einfache Pipeline erstellen, die Code aus einem Quell-Repository zieht und diesen automatisch auf einer Amazon EC2-Instance bereitstellt.

setup-cicd-pipeline2
Erste Schritte mit dem Implementierungsleitfaden

Folgendes erreichen Sie:

Erstellen einer Veröffentlichungspipeline, die den Softwarebereitstellungsprozess mithilfe von AWS CodePipeline automatisiert. 

Verbinden eines Quell-Repositorys, wie z. B. AWS CodeCommitAmazon S3 oder GitHub, mit der Pipeline. 

Automatisieren von Codebereitstellungen durch das Verbinden der Pipeline mit AWS CodeDeploy, einem Service, der Codeänderungen, die im Quell-Repository festgeschrieben sind, auf Amazon EC2-Instances bereitstellt.

(Optional) Einbinden eines Erstellungsdienstes wie Jenkins nach Abschluss des vierphasigen Pipeline-Tutorials.

Vor dem Start benötigen Sie Folgendes:

Ein AWS-Konto: Für das Einrichten einer fortlaufenden Integrations- und Bereitstellungspipeline benötigen Sie ein AWS-Konto. Registrieren bei AWS.

AWS-Erfahrung: Fortgeschrittene Vertrautheit mit AWS und seinen Services wird empfohlen.

AWS-Berechtigungen: Bevor Sie mit dem Erstellen einer CI/CD-Pipeline mithilfe von CodePipeline beginnen können, müssen Sie möglicherweise AWS IAM-Berechtigungen einrichten. Klicken Sie hier, um schrittweise Anleitungen zu erhalten. 

Monatliche Kostenkalkulation:

Die Gesamtkosten zum Ausführen einer CI/CD-Pipeline in AWS ist abhängig von den AWS-Services, die in der Pipeline verwendet werden. Beispiel: AWS CodePipeline, AWS CodeCommit, Amazon S3 und Amazon EC2 sind alles AWS-Services, die zum Erstellen einer Pipeline verwendet werden können, wobei jeder Service ein unterschiedliches Preismodell hat, das sich auf Ihre monatliche Abrechnung auswirkt. Die monatlichen Preise variieren je nach Konfiguration und Nutzung der einzelnen Services. Wenn Sie allerdings die schrittweisen Anleitungen in diesem Leitfaden befolgen und die Standardkonfigurationen übernehmen, belaufen sich die Kosten auf ca. 15 USD pro Monat. Der größte Teil der Kosten wird durch die aktive EC2-Instance verursacht. Eine detaillierte Aufschlüsselung erhalten Sie unter verwendete Services und Kosten.


Weitere Informationen zu den flexiblen Services, mit denen Unternehmen schneller und zuverlässiger Produkte mit AWS- und DevOps-Praktiken entwickeln und bereitstellen können. 

Weitere Informationen zu fortlaufender Bereitstellung und wie Sie damit Ihren Softwareentwicklungsprozess verbessern können.

Benötigen Sie für die ersten Schritte mit AWS mehr Ressourcen? Tutorials, Projekte und Videos für den Einstieg in AWS finden Sie unter "Erste Schritte mit dem Ressourcencenter".