Amazon S3 bietet eine Reihe von Speicherklassen, aus denen Sie je nach Datenzugriff, Ausfallsicherheit und Kostenanforderungen Ihrer Workloads auswählen können. S3-Speicherklassen wurden speziell entwickelt, um den kostengünstigsten Speicher für verschiedene Zugriffsmuster bereitzustellen. S3-Speicherklassen sind ideal für praktisch jeden Anwendungsfall, einschließlich solcher mit anspruchsvollen Leistungsanforderungen, Anforderungen an die Datenresidenz, unbekannten oder sich ändernden Zugriffsmustern oder Archivspeicher.

Zu den S3-Speicherklassen gehören S3 Intelligent-Tiering für automatische Kosteneinsparungen für Daten mit unbekannten oder sich ändernden Zugriffsmustern; S3-Standard für häufig abgerufene Daten; S3 Standard-Infrequent Access (S3 Standard-IA) und S3 One Zone-Infrequent Access (S3 One Zone-IA) für Daten, auf die weniger häufig zugegriffen wird; S3 Glacier Instant Retrieval für Archivdaten, die sofortigen Zugriff erfordern, S3 Glacier Flexible Retrieval (ehemals S3 Glacier) für selten abgerufene Langzeitdaten, die keinen sofortigen Zugriff erfordern, und Amazon S3 Glacier Deep Archive (S3 Glacier Deep Archive) für Langzeit-Archivierung und digitale Aufbewahrung mit Abruf in Stunden bei der kostengünstigsten Speicherung in der Cloud. Wenn Sie Datenresidenzanforderungen haben, die von einer bestehenden AWS Region nicht erfüllt werden können, können Sie die Speicherklasse S3 Outposts verwenden, um Ihre S3-Daten On-Premises zu speichern. Amazon S3 bietet außerdem Funktionen zur Verwaltung Ihrer Daten im gesamten Lebenszyklus. Sobald eine S3-Lifecycle-Richtlinie festgelegt wurde, werden Ihre Daten automatisch und ohne Änderungen an Ihren Anwendungen in eine andere Speicherklasse übertragen.

Universell

Amazon S3 Standard (S3 Standard)

S3 Standard ist ein Objektspeicher mit langer Lebensdauer, hoher Verfügbarkeit und hoher Leistung bei häufigen Datenzugriffen. S3 Standard bietet niedrige Latenzzeiten und einen hohen Durchsatz und eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungsfällen, z. B. Cloud-Anwendungen, dynamische Webseiten, Verteilung von Inhalten, Mobilgeräte- und Spieleanwendungen sowie Big-Data-Analysen. S3-Speicherklassen können auf der Objektebene konfiguriert werden und ein einziger Bucket kann Objekte enthalten, die in S3 Standard, S3 Intelligent-Tiering, S3 Standard-IA und S3 One Zone-IA gespeichert sind. Sie können S3-Lebenszyklusrichtlinien ebenfalls verwenden, um Objekte automatisch zwischen den Speicherklassen ohne Änderungen an Anwendungen zu verschieben.

Wichtigste Funktionen:

  • Niedrige Latenzzeiten und hoher Durchsatz
  • Entwickelt für eine Beständigkeit von 99,999999999 % der Objekte über mehrere Availability Zones hinweg.
  • Resistenz gegen Ereignisse, die sich auf die gesamte Availability Zone auswirken
  • Objektverfügbarkeit von 99,99 % in einem bestimmten Jahr
  • Unterstützt durch das Amazon S3 Service Level Agreement für Verfügbarkeit
  • Unterstützt SSL für Daten während der Übertragung und Verschlüsselung von Daten im Ruhezustand.
  • S3-Lebenszyklus-Management für die automatische Migration von Objekten in andere S3-Speicherklassen  

Unbekannter oder sich ändernder Zugriff

Amazon S3 Intelligent-Tiering (S3 Intelligent-Tiering)

Amazon S3 Intelligent-Tiering (S3 Intelligent-Tiering) ist der erste Cloud-Speicher, der Ihre Speicherkosten auf detaillierter Objektebene automatisch senkt, indem er Daten basierend auf der Zugriffsfrequenz automatisch auf die kostengünstigste Zugriffsebene verschiebt – ohne Leistungseinbußen, Abrufgebühren oder betriebliche Fixkosten. S3 Intelligent-Tiering bietet eine Latenz im Millisekundenbereich und hohe Durchsatzleistung für Daten, auf die häufig, selten und auch sehr selten zugegriffen wird, in der Frequent-Access-, der Infrequent-Access- und der Archive-Instant-Access-Ebene. Sie können S3 Intelligent-Tiering als Standardspeicherklasse für praktisch jede Workload verwenden, insbesondere für Data Lakes, Datenanalytik, neue Anwendungen und benutzergenerierte Inhalte.

Gegen eine geringe monatliche Gebühr für die Objektüberwachung und -Automatisierung überwacht S3 Intelligent-Tiering die Zugriffsmuster und verschiebt Objekte automatisch in kostengünstigere Zugriffsebenen, auf die nicht zugegriffen wurde. S3 Intelligent-Tiering speichert Objekte automatisch in drei Zugriffsebenen: eine Ebene, die für häufigen Zugriff optimiert ist, eine um 40 % kostengünstigere Ebene, die für seltenen Zugriff optimiert ist, und eine um 68 % kostengünstigere Ebene, die für selten abgerufene Daten optimiert ist. S3 Intelligent-Tiering überwacht die Zugriffsmuster und verschiebt Objekte, auf die 30 Tage in Folge nicht zugegriffen wurde, in die Infrequent-Access-Ebene und jetzt, nach 90 Tagen ohne Zugriff, in die neue Archive-Instant-Access-Ebene. Für Daten, die nicht sofort abgerufen werden müssen, können Sie S3 Intelligent-Tiering so einrichten, dass Objekte, auf die 180 Tage oder länger nicht zugegriffen wird, automatisch überwacht und in die Deep-Archive-Access-Ebene verschoben wird, um bis zu 95 % an Speicherkosten einzusparen.

Bei S3 Intelligent-Tiering werden keine Abrufgebühren erhoben. Wenn später auf ein Objekt in der Infrequent Access-Ebene oder in der Archiv Instant Access-Ebene zugegriffen wird, wird es automatisch zurück in die Frequent Access-Ebene verschoben. Wenn das abzurufende Objekt in den optionalen Deep Archive-Ebenen gespeichert ist, müssen Sie vor dem Abrufen des Objekts zunächst eine Kopie mit RestoreObject wiederherstellen.  Weitere Informationen zum Wiederherstellen von archivierten Objekten finden Sie unter Wiederherstellen von archivierten Objekten. Es werden keine Zusatzgebühren erhoben, wenn Objekte innerhalb der S3-Intelligent-Tiering-Speicherklasse zwischen Zugriffsstufen verschoben werden.

Wichtigste Funktionen:

  • Frequent, Infrequent und Archiv-Instant-Access-Ebene haben dieselbe niedrige Latenz und denselben hohen Durchsatz wie S3 Standard
  • Die Infrequent Access Ebene spart bis zu 40 % der Speicherkosten
  • Die Archive Instant Access Ebene spart bis zu 68 % der Speicherkosten
  • Aktivieren Sie asynchrone Archivierungsfunktionen für Objekte, auf die selten zugegriffen wird
  • Die Ebene Deep Archive Access hat die gleiche Leistung wie Glacier Deep Archive und spart bis zu 95 % für Objekte, auf die selten zugegriffen wird
  • Ausgelegt für eine Haltbarkeit von 99,999999999 % der Objekte in mehreren Availability Zones und für eine Verfügbarkeit von 99,9 % über ein bestimmtes Jahr
  • Unterstützt durch das Amazon S3 Service Level Agreement für Verfügbarkeit
  • Geringe monatliche Gebühr für Überwachung und automatische Abstufung
  • Kein Betriebsaufwand, keine Lebenszyklus-Gebühren, keine Abrufgebühren und keine Mindestspeicherdauer
  • Objekte, die kleiner als 128 KB sind, können in S3 Intelligent-Tiering gespeichert werden, werden jedoch immer zu den Tarifen für den Frequent Access berechnet, und es werden keine Überwachungs- und Automatisierungsgebühren berechnet.

Seltener Zugriff

Amazon S3 Standard – Infrequent Access (S3 Standard – IA)

S3 Standard-IA ist eine Speicherlösung für Daten, auf die seltener zugegriffen wird, die bei Bedarf jedoch schnell abrufbar sein müssen. S3 Standard-IA bietet die hohe Lebensdauer, den hohen Durchsatz und die geringen Latenzzeiten von S3 Standard zu einem günstigen Speicher- und Abrufpreis pro GB. Diese Kombination aus niedrigen Kosten und hoher Leistung machen S3 Standard-IA zur idealen Lösung für die langfristige Speicherung, für die Datensicherung und als Datenspeicher für Notfallwiederherstellungen. S3-Speicherklassen können auf der Objektebene konfiguriert werden und ein einziger Bucket kann Objekte enthalten, die in S3 Standard, S3 Intelligent-Tiering, S3 Standard-IA und S3 One Zone-IA gespeichert sind. Sie können S3-Lebenszyklusrichtlinien ebenfalls verwenden, um Objekte automatisch zwischen den Speicherklassen ohne Änderungen an Anwendungen zu verschieben.

Wichtigste Funktionen:

  • Niedrige Latenzzeiten und hoher Durchsatz wie bei S3 Standard
  • Entwickelt für eine Beständigkeit von 99,999999999 % der Objekte über mehrere Availability Zones hinweg.
  • Resistenz gegen Ereignisse, die sich auf die gesamte Availability Zone auswirken
  • Die Daten sind im Falle der vollständigen Zerstörung einer Availability Zone trotzdem gesichert.
  • Objektverfügbarkeit von 99,9 % in einem bestimmten Jahr
  • Unterstützt durch das Amazon S3 Service Level Agreement für Verfügbarkeit
  • Unterstützt SSL für Daten während der Übertragung und Verschlüsselung von Daten im Ruhezustand.
  • S3-Lebenszyklus-Management für die automatische Migration von Objekten in andere S3-Speicherklassen

Amazon S3 One Zone – Infrequent Access (S3 One Zone-IA)

S3 One Zone-IA ist eine Speicherlösung für Daten, auf die seltener zugegriffen wird, die bei Bedarf jedoch schnell abrufbar sein müssen. Im Gegensatz zu anderen S3-Speicherklassen, die Daten in mindestens drei Availability Zones (AZs) speichern, speichert S3 One Zone-IA Daten in einer einzigen AZ und kostet um 20 % weniger als die S3 Standard-IA. S3 One Zone-IA ist ideal für Kunden, die eine kostengünstigere Option für selten abgerufene Daten wünschen, aber nicht die Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit von S3 Standard oder S3 Standard-IA benötigen. Sie eignet sich ebenfalls zum Speichern von sekundären Sicherungskopien von lokalen Daten oder leicht wiederherstellbaren Daten. Sie können sie auch als kostengünstigen Speicher für Daten verwenden, die mit der regionenübergreifenden S3-Replikation aus einer anderen AWS Region repliziert wurden.

S3 One Zone-IA bietet dieselbe hohe Lebensdauer†, denselben hohen Durchsatz und dieselben geringen Latenzzeiten wie S3 Standard zu einem günstigen Speicher- und Abrufpreis pro GB. S3-Speicherklassen können auf der Objektebene konfiguriert werden und ein einziger Bucket kann Objekte enthalten, die in S3 Standard, S3 Intelligent-Tiering, S3 Standard-IA und S3 One Zone-IA gespeichert sind. Sie können S3-Lebenszyklusrichtlinien ebenfalls verwenden, um Objekte automatisch zwischen den Speicherklassen ohne Änderungen an Anwendungen zu verschieben.

Wichtigste Funktionen:

  • Niedrige Latenzzeiten und hoher Durchsatz wie bei S3 Standard
  • Konzipiert für eine Beständigkeit von 99,999999999 % der Objekte in einer einzigen Availability Zone†
  • Objektverfügbarkeit von 99,5 % in einem bestimmten Jahr
  • Unterstützt durch das Amazon S3 Service Level Agreement für Verfügbarkeit
  • Unterstützt SSL für Daten während der Übertragung und Verschlüsselung von Daten im Ruhezustand.
  • S3-Lebenszyklus-Management für die automatische Migration von Objekten in andere S3-Speicherklassen

† Da S3 One Zone-IA Daten in einer einzelnen AWS Availability Zone speichert, gehen Daten, die in dieser Speicherklasse gespeichert sind, im Falle einer Zerstörung der Availability Zone verloren.

Archiv

Die Glacier-Speicherklassen von Amazon S3 wurden speziell für die Datenarchivierung entwickelt und bieten Ihnen die höchste Leistung, die größte Abrufflexibilität und den kostengünstigsten Archivspeicher in der Cloud. Sie können jetzt aus drei Archivspeicherklassen wählen, die für unterschiedliche Zugriffsmuster und Speicherdauer optimiert wurden. Für Archivdaten, auf die sofortiger Zugriff erforderlich ist, wie z. B. medizinische Bilder, Nachrichtenmedien-Komponenten oder Genomik-Daten, ist die Speicherklasse S3 Glacier Instant Retrieval die erste Wahl, welche die kostengünstigste Speicherung mit Abrufen in Millisekunden bietet. Für Archivdaten, auf die kein sofortiger Zugriff erforderlich ist, die aber die Flexibilität benötigen, große Datenmengen kostenlos abzurufen, wie z. B. Backup- oder Notfallwiederherstellungs-Anwendungsfälle, wählen Sie S3-Glacier-Flexible-Retrieval (ehemals S3 Glacier), mit Abrufen innerhalb von Minuten oder kostenlosen Massenabrufen innerhalb von 5 bis 12 Stunden. Um bei Langzeit-Archivspeichern, wie z. B. Compliance-Archiven und der Aufbewahrung digitaler Medien, noch mehr sparen zu können, wählen Sie S3 Glacier Deep Archive, den kostengünstigsten Speicher in der Cloud mit Datenabruf innerhalb von 12 bis 48 Stunden.

Amazon S3 Glacier Instant Retrieval

Amazon S3 Glacier Instant Retrieval ist eine neue Archivspeicherklasse, die den kostengünstigsten Speicher für langlebige Daten bietet, auf die nur selten zugegriffen wird und die einen Abruf in Millisekunden erfordern. Mit S3 Glacier Instant Retrieval können Sie im Vergleich zur Speicherklasse S3 Standard - Infrequent Access (S3 Standard-IA) bis zu 68 % der Speicherkosten sparen, wenn auf Ihre Daten einmal pro Quartal zugegriffen wird. S3 Glacier Instant Retrieval bietet den schnellsten Zugriff auf Archivspeicher mit demselben Durchsatz und derselben Zugriffszeit in Millisekunden wie die Speicherklassen S3 Standard und S3 Standard-IA. S3 Glacier Instant Retrieval ist ideal für Archivdaten, die sofortigen Zugriff benötigen, wie medizinische Bilder, Nachrichtenmedien oder benutzergenerierte Inhaltsarchive. Sie können Objekte direkt in S3 Glacier Instant Retrieval hochladen oder S3-Lebenszykluse-Richtlinien verwenden, um Daten aus den S3-Speicherklassen zu übertragen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zu Amazon S3 Glacier Instant Retrieval »

Wichtigste Funktionen:

  • Datenabruf in Millisekunden bei gleicher Leistung wie S3 Standard
  • Entwickelt für eine Beständigkeit von 99,999999999 % der Objekte über mehrere Availability Zones hinweg.
  • Die Daten sind im Falle der vollständigen Zerstörung einer Availability Zone trotzdem gesichert.
  • Ausgelegt für eine Datenverfügbarkeit von 99,9 % in einem bestimmten Jahr
  • 128 KB Mindestobjektgröße
  • Unterstützt durch das Amazon S3 Service Level Agreement für Verfügbarkeit
  • S3-PUT-API für direkte Uploads in S3 Glacier Instant Retreival und S3-Lebenszyklus-Management für die automatische Migration von Objekten
Amazon S3 Glacier Flexible Retrieval (ehemals S3 Glacier)

S3 Glacier Flexible Retrieval bietet einen kostengünstigen Speicher mit bis zu 10 % niedrigeren Kosten (als S3 Glacier Instant Retrieval) für Archivdaten, auf die 1 bis 2 Mal pro Jahr zugegriffen wird und die asynchron abgerufen werden. Für Archivdaten, die keinen sofortigen Zugriff erfordern, aber die Flexibilität benötigen, große Datenmengen kostenlos abzurufen, wie z. B. Anwendungsfälle für Backups oder Disaster Recovery, ist S3 Glacier Flexible Retrieval (ehemals S3 Glacier) die ideale Speicherklasse. S3 Glacier Flexible Retrieval bietet die flexibelsten Abrufoptionen, die die Kosten mit Zugriffszeiten von Minuten bis Stunden und kostenlosen Massenabrufen ausgleichen. Es ist eine ideale Lösung für Backup, Notfallwiederherstellung, externe Datenspeicherung und wenn einige Daten gelegentlich innerhalb von Minuten abgerufen werden müssen und Sie sich keine Gedanken über die Kosten machen möchten. S3 Glacier Flexible Retrieval wurde für eine Datenhaltbarkeit von 99,999999999 % (11x9) und eine Verfügbarkeit von 99,99 % konzipiert, indem Daten redundant über mehrere physisch getrennte AWS Availability Zones in einem Jahr gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zu Speicherklassen von Amazon S3 Glacier »

Wichtigste Funktionen:

  • Entwickelt für eine Beständigkeit von 99,999999999 % der Objekte über mehrere Availability Zones hinweg.
  • Die Daten sind im Falle der vollständigen Zerstörung einer Availability Zone trotzdem gesichert.
  • Unterstützt SSL für Daten während der Übertragung und Verschlüsselung von Daten im Ruhezustand.
  • Ideal für Backup- und Notfallwiederherstellungs-Anwendungsfälle, bei denen gelegentlich große Datenmengen in Minutenschnelle abgerufen werden müssen, ohne sich um Kosten zu kümmern
  • Konfigurierbare Abrufzeiten, von Minuten bis Stunden, mit kostenlosen Massenabrufen
  • S3-PUT-API für direkte Uploads in S3 Glacier Flexible Retreival und S3-Lebenszyklus-Management für die automatische Migration von Objekten

Amazon S3 Glacier Deep Archive

S3 Glacier Deep Archive ist die kostengünstigste Speicherklasse von Amazon S3 und unterstützt die Langzeitarchivierung und Erhaltung digitaler Daten, auf die ein oder zwei Mal im Jahr zugegriffen wird. Sie wurde für Kunden erstellt – besonders jene in stark regulierten Branchen wie Finanzen, Gesundheit und dem öffentlichen Sektor – die Datensets 7 bis 10 Jahre oder länger aufbewahren, um regulatorische Compliance-Anforderungen zu erfüllen. S3 Glacier Deep Archive kann auch für Anwendungsfälle wie Sicherung und Notfallwiederherstellung verwendet werden und ist eine kostengünstige und einfach zu verwaltende Alternative zu Magnetbandsystemen – ob dies nun Bibliotheken vor Ort oder externe Services sind. S3 Glacier Deep Archive ergänzt Amazon S3 Glacier, der sich für Archive eignet, aus denen regelmäßig Daten abgerufen werden, die teilweise in wenigen Minuten verfügbar sein müssen. Alle in S3 Glacier Deep Archive gespeicherten Objekte werden über mindestens drei geografisch weiträumig verteilte Availability Zones repliziert und gespeichert. Sie sind mit einer Datenbeständigkeit von 99,999999999 % ausgelegt und können innerhalb von 12 Stunden wiederhergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zu Speicherklassen von Amazon S3 Glacier »

Wichtigste Funktionen:

  • Entwickelt für eine Beständigkeit von 99,999999999 % der Objekte über mehrere Availability Zones hinweg.
  • Kostengünstigste Speicherklasse, konzipiert für die Langzeitspeicherung von Daten, die 7 bis 10 Jahre aufbewahrt werden
  • Ideale Alternative zu Magnetbandbibliotheken
  • Abruf innerhalb von 12 Stunden
  • S3-PUT-API für direkte Uploads in S3 Glacier Deep Archive und S3-Lebenszyklus-Management für die automatische Migration von Objekten

S3 auf Outposts

S3 Outposts

Amazon S3 auf Outposts liefert Objekt-Speicherplatz für Ihre On-Premises AWS-Outposts-Umgebung. Mit den S3 APIs und Funktionen, die heute in den AWS Regionen verfügbar sind, macht es S3 auf Outposts einfach, Daten auf Ihrem Outpost zu speichern und abzurufen, die Daten zu sichern, den Zugriff zu kontrollieren, zu kennzeichnen und darüber zu berichten. S3 auf Outposts bietet eine einzelne Amazon S3-Speicherklasse namens "S3-Outposts", die die S3-APIs verwendet und dafür ausgelegt ist, Daten über mehrere Geräte und Server auf Ihren Outposts dauerhaft und redundant zu speichern. Die Speicherklasse S3 Outposts eignet sich ideal für Workloads mit lokalen Anforderungen an die Datenresidenz und zur Erfüllung anspruchsvoller Leistungsanforderungen, indem die Daten in der Nähe von On-Premise-Anwendungen aufbewahrt werden.

Wichtigste Funktionen:

  • S3-Objektkompatibilität und Bucket-Verwaltung durch das S3-SDK
  • Entwickelt für die dauerhafte und redundante Speicherung von Daten auf Ihren Outposts
  • Verschlüsselung mit SSE-S3 und SSE-C
  • Authentifizierung und Autorisierung über IAM und S3-Zugangspunkte
  • Daten mit AWS DataSync in AWS Regionen übertragen
  • S3 Aktionen zum Ablauf des Lebenszyklus

S3-Speicherklassenübergreifende Leistung

  S3 Standard S3 Intelligent-Tiering*
S3 Standard-IA
S3 One Zone-IA†
S3 Glacier
Instant Retrieval
S3 Glacier Flexible Retrieval S3 Glacier
Deep Archive
Auf Langlebigkeit ausgelegt
99,999999999 %
(11 Neunen)
99,999999999 %
(11 Neunen)
99,999999999 %
(11 Neunen)
99,999999999 %
(11 Neunen)
99,999999999 %
(11 Neunen)
99,999999999 %
(11 Neunen)
99,999999999 %
(11 Neunen)
Auf Verfügbarkeit ausgelegt
99,99 % 99,9 % 99,9 % 99,5 % 99,9 % 99,99 % 99,99 %
SLA-Verfügbarkeit 99,9 % 99 % 99 % 99 % 99 %
99. % 99,9 %
Verfügbarkeitsbereiche ≥3 ≥3 ≥3 1 ≥3 ≥3 ≥3
Mindestpreis für Kapazität pro Objekt 128 KB 128 KB 128 KB 40 KB 40 KB
Mindestpreis für Speicherdauer 30 Tage 30 Tage 90 Tage 90 Tage 180 Tage
Rückholgebühr
N/A
Abruf pro GB
Abruf pro GB Abruf pro GB Abruf pro GB Abruf pro GB
First-Byte-Latenz Millisekunden Millisekunden Millisekunden Millisekunden Millisekunden Minuten oder Stunden Stunden
Speichertyp Objekt Objekt Objekt Objekt Objekt Objekt Objekt
Lebenszyklusübertragungen Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja

† Da S3 One Zone-IA Daten in einer einzelnen AWS Availability Zone speichert, gehen Daten, die in dieser Speicherklasse gespeichert sind, im Falle einer Zerstörung der Availability Zone verloren.

* Bei S3 Intelligent-Tiering fällt eine geringe Gebühr für die Abstufung an und bei der automatischen Abstufung gilt eine Mindestgröße von 128 KB für geeignete Objekte. Kleinere Objekte können gespeichert werden. Die hierfür anfallenden Kosten werden jedoch nach den Preisen der Stufe für häufigen Zugriff berechnet. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon S3-Preise.

** Standardabrufe in der Archivzugriffsebene und in der tiefen Archivzugriffsebene sind kostenlos. Mit der S3-Konsole können Sie für beschleunigte Abrufe bezahlen, wenn Sie einen schnelleren Zugriff auf Ihre Daten aus den Zugriffsstufen des Archivs benötigen.

*** S3 Intelligent-Tiering erste Byte-Latenz für häufige und seltene Zugriffsebenen beträgt Millisekunden Zugriffszeit, und die Latenz des ersten Bytes der Archivzugriffs- und tiefen Archivzugriffsebenen beträgt Minuten oder Stunden.

Sind Sie startbereit?

Standard Product Icons (Features) Squid Ink
Weitere Informationen über die Produktpreise

Sie zahlen nur für das, was Sie nutzen. Es gibt keine Mindestgebühr.

Weitere Informationen 
Sign up for a free account
Registrieren Sie sich und erhalten Sie ein kostenloses Konto

Erhalten Sie sofort Zugang zum kostenlosen Kontingent für AWS und beginnen Sie mit dem Experimentieren mit Amazon S3. 

Registrieren 
Standard Product Icons (Start Building) Squid Ink
Beginnen Sie mit der Entwicklung in der Konsole

Fangen Sie an, mit Amazon S3 in der AWS-Konsole zu entwickeln.

Erste Schritte