NASDAQ OMX Group, Inc., Erfinder des elektronischen Börsenhandels, hat über 20 Jahre Erfahrung mit der Technologiebereitstellung im Markt und der Förderung einer Innovationskultur. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen an, die den Antrieb der Wirtschaft und die Verwaltung des gesamten Lebenszyklus eines Handels unterstützen: vom Risikomanagement bis zur Handelsabwicklung, Ex-Post-Compliance und von der Überwachung bis zum Clearing. NASDAQ OMX ist in den USA und in Europa Eigentümer und Betreiber von 23 Märkten, 3 Clearingzentren, 5 zentralen Verwahrstellen für Aktien, Optionen, festverzinsliche Wertpapiere, Derivate, Warentermin- und Finanztermingeschäfte sowie strukturierte Produkte. Das Unternehmen forciert den Einsatz von Technologie global in über 70 Märkten in 50 Industrie- und Schwellenländern und ist bereits an jeder zehnten Wertpapiertransaktion des Weltmarktes beteiligt.

Durch seine Zusammenarbeit mit Finanzdienstleistern erkennt NASDAQ OMX die Komplexität der globalen Regelstrukturen, in denen diese Unternehmen agieren müssen. Bevorstehende Regelungen erfordern häufig ein höheres Maß an Transparenz und die Möglichkeit, den regulierenden Instances Zugriff auf immer genauere Finanzdaten zu gewähren. Die Kosten einer sicheren Speicherung und Verwaltung großer Datenmengen wachsen ständig – vor allem unter Berücksichtigung aller Vorschriften wie der Regelung 17 a-4 (Bücher und Geschäftsunterlagen) der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (U.S. Securities and Exchange Commission, SEC), gemäß der die in der Regelung angegebenen Finanzdaten eine gewisse Zeit lang gespeichert werden müssen – und stellen für viele Firmen eine immer größere finanzielle Last dar.

Im Gegenzug entwickelte NASDAQ OMX die Anwendung FinQloud, die in Amazon Web Services (AWS) ausgeführt wird, um seinen Kunden genügend Speicherplatz und Verwaltungsmöglichkeiten für ihre Finanzdaten zu bieten. FinQloud unterstützt Firmen dabei, ihren Betrieb zu straffen und die Regelanforderungen einzuhalten, ohne viel Kapital in zusätzliche Infrastruktur investieren zu müssen. Dank FinQloud nutzen Unternehmen die sichere, flexible und kosteneffiziente AWS-Cloud zusammen mit der Erfahrung von NASDAQ OMX, Finanzdienstleister mit Technologielösungen und Expertenwissen zu Domains zu versorgen.

"Amazon Web Services wird bereits von einigen der weltweit größten Unternehmen genutzt. Als wir uns Anbieter von Cloud-Plattformen für die Bereitstellung von FinQloud angesehen haben, fiel unsere Wahl aufgrund seiner zuverlässigen Unternehmenskapazitäten eindeutig auf AWS. Uns beeindruckten ihre kosteneffizienten Lösungen, die sich anhand des Datenvolumens skalieren lassen, das unsere Kunden in einem angemessenen Zeitraum bearbeiten müssen. Unsere Kunden brauchen jetzt Unterstützung, deshalb ist es für uns mehr als sinnvoll, die bewährte Cloud-Plattform von AWS zu nutzen, um unseren Kunden die dringend benötigten Kosteneinsparungen ermöglichen zu können", so Stacie Swanstrom, SVP und Global Head of Access Services bei NASDAQ OMX.

Derzeit wird AWS für Regulatory Records Retention (R3), FinQlouds Lösung zur Datenspeicherung, sowie für Query eingesetzt, ein Tool, mit dem Daten gesucht und abgerufen werden können. Laut NASDAQ OMX dient FinQlouds R3-Lösung zur Bereitstellung von Speicher, um Börsenmakler- und -händler bei der Einhaltung der Archivierungs- und Verwaltungsvorschriften (einschließlich von Write Once Read Many, WORM, gemäß der SEC-Regelung 17a-4) zu unterstützten – zu wesentlich geringeren Kosten als mit anderen Lösungen ohne Cloud. Die in FinQlouds R3-Lösung gespeicherten Daten werden mit Schlüsseln codiert, die auf einem separaten Hardwaregerät erzeugt und gespeichert werden, welches den WORM-Anforderungen entspricht.

Das Tool "Query" ergänzt R3 um seine präzise Such- und Abruffunktion für die in FinQloud gespeicherten strukturierte und unstrukturierte Daten. Die Lösung ermöglicht Börsenmaklern und -händlern schnelle On-Demand-Abfragen und ein effizientes Suchen und Abrufen von gespeicherten Daten. Query verarbeitet Daten mit einem Volumen von mehreren Petabyte als Antwort auf anspruchsvolle Benutzerabfragen schnell und effizient. Query nutzt mit Amazon Web Services betriebene virtuelle Maschinen, um Hadoop-Cluster über Amazon Elastic MapReduce (Amazon EMR) und Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) sowie FinQlouds R3-Lösung zur Datenspeicherung zu hosten.

Als zusätzliche Maßnahme zur Einhaltung der bindenden operativen und regulatorischen Sicherheitsanforderungen der Finanzbranche müssen alle Verbindungen zwischen Kunden und FinQloud vor der direkten Verbindung zu AWS ein strenges Verschlüsselungssystem durchlaufen, das auf NASDAQ OMX-eigenen Rechenzentren gehostet wird. Alle Daten, die FinQloud durchlaufen, unterliegen zudem strenger Integritäts- und allgemeiner Prüfungen durch NASDAQ OMX. So wird sichergestellt, dass das System wie erwartet funktioniert und die Daten nicht kompromittiert werden.

FinQloud nutzt Amazon Virtual Private Cloud (Amazon VPC) zudem, um ein isoliertes Netzwerk-Layer zu erstellen, in dem Daten von anderen in AWS oder im öffentlichen Internet ausgeführten Entitäten getrennt werden. Als weitere Sicherheitsmaßnahme legt FinQloud die Daten der einzelnen Kunden in einem spezifischen Speichercontainer ab und implementiert über AWS Direct Connect eine dedizierte Netzwerkverbindung zu AWS.

Das Zusammenspiel von NASDAQ OMXs aktiver Verschlüsselung, der Amazon VPC-Architektur, der Trennung der Kundendaten und der sicheren Verbindung bietet zusätzlichen Schutz zum bereits robusten AWS-Sicherheitsrahmenwerk. Abbildung 1 zeigt die FinQloud-Architektur:

NASDAQ OMX Architecture

Abbildung 1. FinQloud-Architektur von NASDAQ OMX

FinQloud nutzt die bewährte Erfahrung im Bereich Cloud-Computing für Unternehmen von AWS, das die unterschiedlichsten Kunden in stark regulierten Branchen unterstützt, und NASDAQ OMXs langjährige Erfahrung mit der Bereitstellung von Technologielösungen, um eine Cloud-Plattform zur Verfügung zu stellen, die auf die Branche und auf die komplexen Sicherheits- und Kompatibilitätsanforderungen der Finanzindustrie zugeschnitten ist.

"Mit FinQloud nutzen wir nicht nur die sichere, flexible und kosteneffiziente Cloud-Infrastruktur von AWS, sondern auch die Erfahrung von NASDAQ OMX mit der Bereitstellung der Technologie- und Beratungsservices, die Börsen, regulierende Instances und Börsenmakler und -händler benötigen." "Durch die Nutzung der AWS-Plattform hilft FinQloud den Kunden von NASDAQ OMX dabei, die Betriebskosten deutlich zu senken und die Verwaltung der Daten und Infrastruktur signifikant zu vereinfachen", fährt Myerson fort.

Myerson fügt noch hinzu: "Dank dieser vereinten Kompetenz kann NASDAQ OMX eine sichere, verlässliche und konforme Lösung bereitstellen, die auf die speziellen Anforderungen unserer Kunden zugeschnitten ist. Zudem bietet die AWS-Cloud ein Maß an Flexibilität und Verlässlichkeit, das wir unseren Kunden nur zu gerne zur Verfügung stellen."

NASDAQ OMX verweist zudem auf die folgenden weiteren Vorteile von FinQloud:

  • Agilität: FinQloud unterstützt Unternehmen dabei, agiler und wettbewerbsfähiger zu agieren, da sie ihre Rechenressourcen mit der Anwendung bequem skalieren und so proaktiv auf wachstumsfördernde Geschäftsmöglichkeiten eingehen können.
  • Kosteneffizienter Datenspeicher: Kunden können ihre Datenspeicherungskosten in Bezug auf die Technologie, Infrastruktur und den Arbeitsaufwand signifikant senken. Dank FinQloud können Unternehmen ihre Datenspeicher- und Rechenkapazität einfach skalieren und so die Nachfrage befriedigen, ohne mehr Infrastruktur kaufen und unterhalten zu müssen.
  • Zugriff: FinQloud bietet Unternehmen den zentralen Zugriff auf Daten, die sonst meist auf mehrere Rechenzentren oder interne Server aufgeteilt sind. Firmen profitieren von der Möglichkeit, die Daten bei Bedarf schnell abrufen zu können, sowie von der Sicherheit, dass immer ein Duplikat aller Originaldaten gespeichert ist.
  • Kosteneinsparungen: Die durch FinQloud mit großer Wahrscheinlichkeit erzielten hohen Kosteneinsparungen und die Skalierbarkeit ermöglichen ein Unternehmenswachstum, ohne viel Infrastruktur hinzufügen zu müssen. Knappe Technologieressourcen können häufig für kritische gewinnbringende Bereiche eingesetzt werden.

Weitere Informationen dazu, wie AWS und NASDAQ OMX FinQloud Sie beim sicheren Speichern, Suchen und Abrufen von Finanzdaten unterstützen können, finden Sie auf der Detailseite zu Datensicherung und -speicherung: http://aws.amazon.com/backup-storage/.

Weitere Informationen dazu, wie die Abteilung "Global Data Products" von NASDAQ OMX Amazon S3 einsetzt, um Kunden vergangene Aktienkurse zu liefern, erhalten Sie unter: http://aws.amazon.com/solutions/case-studies/nasdaq-omx/