Wir haben berechnet, dass der Betrieb unseres SSV-Data-Warehouse unter AWS ungefähr ein Drittel der Gesamtkosten für das Hosting und die Lizenzierung des Data Warehouse mit herkömmlichen Technologien ausmacht.
Glen Yarwood IT Operations Director

Mit über 4 Millionen Mitgliedern und mehr als 20 Millionen Besuchern seines Eigentums jedes Jahr ist der National Trust die größte Mitgliederorganisation in Großbritannien. Sein Hauptziel ist der "Schutz historischer Orte und Plätze – für immer und für alle", und seit seiner Gründung 1895 hat der National Trust genau das getan, sich auf den Schutz historischer Gebäude, Landschaften und Gärten fokussiert. Der Trust hängt von seinem Netzwerk mit ca. 67 000 Freiwilligen und bis zu 15 000 Mitarbeitern ab, je nach Jahreszeit, um den umfangreichen Betrieb reibungslos sicherzustellen und seinen Mitgliedern und Besuchern herausragende Erfahrungen in ganz Großbritannien zu ermöglichen.

Der National Trust suchte nach einer Lösung zur Einrichtung eines Data Warehouse – als Single Supporter View (SSV) bezeichnet – das Daten von verschiedenen Betriebssystemen verwaltet, einschließlich der für CRM, der Buchung von Veranstaltungen und dem Online-Shop. Das Ziel? Eine 360-Grad-Ansicht der Mitglieder und anderer Unterstützer, einschließlich des Zeitpunkts und des Orts, an dem sie mit den verschiedenen Zweigen der Organisation interagieren. Dieser Einblick in die Interaktion der Unterstützer mit dem Trust wäre revolutionär in Bezug auf das Marketingpotenzial und könnte letztendlich einer der in Großbritannien meistbekanntesten gemeinnützigen Organisationen die Fortsetzung ihrer Arbeit zum Schutz des Erbes des Landes ermöglichen.

"Wir wollten unsere Mitglieder und Besucher besser kennenlernen – wo sie sich befinden, welche Besuchsmuster sie haben und wie sie den Trust nutzen", sagt Glen Yarwood, Leiter der IT-Operationen beim National Trust. "Wir hatten diese Informationen bereits, allerdings waren sie über verschiedene Systeme verteilt. Wenn wir all diese Daten zugänglich machen könnten, wären wir in der Lage, Werbeaktionen gezielter einzusetzen und die Wirkung von Marketing-Kampagnen zu verstärken."

Die Herausforderung für den Trust bestand in zwei Dingen. Zunächst musste die richtige IT-Lösung gefunden werden, um das SSV in Betrieb zu nehmen. Und zweitens musste sichergestellt werden, dass die Technologie sich zusammen mit den größeren strategischen Initiativen der Organisation entwickelte, und zwar kostengünstig und ohne Unterbrechung der Betriebsabläufe.

"Es war klar, dass der beste Weg zum Erreichen des SSV die Verlagerung des Trust-IT in die Cloud war", bemerkt Martin Brambley, Direktor des verwalteten Dienstleisters Sirocco Systems, der mit dem Trust bei verschiedenen seiner wichtigsten IT-Programme zusammengearbeitet hat. "Ich war mit den AWS-Technologien bereits vertraut und wusste, was der National Trust brauchte. Insbesondere Amazon Redshift schien mir das richtige Produkt zu sein, um diese 360-Grad-Ansicht aller Kundenkanäle im Trust zu erreichen."

Yarwood fährt fort: "Als wir das Projekt gestartet haben, war Amazon Redshift erst seit Kurzem auf dem Markt. Es war klar, dass es sich um eine umwälzende Technologie handelte, was exakt das war, was wir brauchten, um unsere SSV-Vision zu realisieren."

Zusätzlich zu Amazon Redshift, was als Data Warehouse agiert, entwickelte Sirocco Systems eine Umgebung mit Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2), Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) und Amazon Virtual Private Cloud (Amazon VPC). Brambley sagt: "Wir hosten verschiedene EC2 Linux-Server, auf denen Oracle Data Integrator (ODI) ausgeführt wird. Dies ist ein wichtiges Tool für Extraktions-, Transformations- und Ladeprozesse (ETL) und es war sehr wichtig, dass jedes verwendete System reibungslos integriert werden kann."

Die Daten der einzelnen Quellsysteme des Trust werden in Amazon EC2 übertragen, verschlüsselt und dann in Amazon S3 geladen. Von dort werden sie dann nach Amazon Redshift übertragen. Danach werden von ODI-Prozesse ausgelöst, welche die Daten in einer einzelnen Ansicht zusammenfassen.

Da der Trust mit riesigen Mengen von Mitgliedschafts- und Unterstützerdaten hantierte, bedeutete dies, dass die Sicherheit eine wichtige Anforderung war. “Unsere Daten werden in Europa gehostet, was aus der Sicherheitsperspektive für uns von entscheidender Bedeutung ist. Mit AWS haben wir die volle Kontrolle darüber, wo und wie unsere Daten gespeichert werden und wer Zugriff darauf hat. Diese Kontrolle sorgt zusammen mit der umfassenden Verschlüsselung dafür, dass wir uns sicher fühlen. "Wir wissen, dass die Daten des Trust geschützt sind", sagt Brambley.

In der folgenden Abbildung wird die Architektur für das Data Warehouse und die Analytik des National Trust dargestellt:

national-trust-data-arch-diag

Das SSV ist ein zentrales Tool, das den Trust dabei unterstützt, zu verstehen, was seine Unterstützer tun. "Wir versuchen immer, als Organisation zu wachsen und unsere Aktivitäten auszudehnen, jedoch müssen wir bei den meisten Initiativen die Kosten im Auge behalten", sagt Yarwood. "Als wir uns zu Beginn des Projekts mit Sirocco Systems beraten haben, haben wir ausgerechnet, dass der Betrieb unseres SSV-Data Warehouse unter AWS ungefähr ein Drittel der Gesamtkosten (TCO) für das Hosting und die Lizenzierung des Data Warehouse mit herkömmlichen Technologien ausmacht. Im Großen und Ganzen war es die Erschwinglichkeit der Lösung, insbesondere für Amazon Redshift, die unsere SSV-Vision erfüllt hat."

Brambley fährt fort: "Bei einer herkömmlichen Einrichtung müsste der Trust mit hohen Investitionsausgaben rechnen, nur um das Projekt anzuschieben. Mit AWS konnten nicht nur die Gesamtkosten (TCO) gesenkt werden, sondern es gab auch keine Vorab-Investitionen."

Und aufgrund der großen Kapazität des Systems kann sich der Trust darauf verlassen, dass seine aktuelle Datenmenge von 3 TB problemlos verdoppelt oder verdreifacht werden kann, ohne dass die Kosten entsprechend steigen. "Der Vorteil der Einrichtung dieses Systems in AWS ist, dass bei einer Entscheidung des Trust für eine Verdoppelung der Datenmenge die Kosten nur um 20 Prozent steigen. Hätten wir das System jedoch mit herkömmlicher Technologie aufgebaut, wäre eine komplette Erneuerung der Hardware erforderlich gewesen, was den Preis möglicherweise verdoppelt hätte, wenn nicht mehr", sagt Brambley.

"Wir stehen erst am Anfang der größeren SSV-Reise, mit AWS erhalten wir jedoch einen echten Einblick in unsere Unterstützer, und wir können zum ersten Mal sehen, welche unserer Mitglieder auch Reisen mit uns buchen oder unseren Online-Shop nutzen. Dies ist ein echter Wandel für uns. Jetzt wo wir beginnen, unsere Unterstützer wirklich besser zu verstehen, können wir ihre Anforderung effektiver voraussagen", sagt Yarwood. "Mit den Funktionen von Redshift können wir unsere Analyse für einzelne Liegenschaften durchführen, sodass dort örtliche Marketing-Kampagnen mit dem Ziel steigender Besucherzahlen durchgeführt werden können. Die AWS-Technologie ändert nicht nur das, was wir auf Gruppenebene tun – es ist eine echte Offenbarung für uns im gesamten Vorstand."

Eines der nächsten Projekte für den National Trust ist die Verknüpfung des SSV mit den wichtigsten Marketing-Tools. Yarwood bemerkt: "Dank einer vollständigen Konsistenz und Sichtbarkeit der Daten können wir exakt maßgeschneiderte Marketing-Maßnahmen ergreifen und unseren Unterstützern noch bessere Erfahrungen bieten. Dies fördert die Loyalität und erweitert die Arbeit des Trust."

sirocco-systems-logo

Ein Standardpartner im AWS Partner Network (APN). Das in Großbritannien angesiedelte Unternehmen Sirocco Systems entwickelt, erstellt und verwaltet Informationssysteme für Unternehmen.

Weitere Informationen darüber, wie Sirocco Systems Ihnen beim Betrieb Ihres Unternehmens in der AWS Cloud helfen kann, finden Sie im Eintrag von Sirocco Systems im AWS-Partnerverzeichnis.

Weitere Informationen, wie AWS Ihnen beim Erfüllen Ihrer Data-Warehouse-Anforderungen helfen kann, finden Sie auf unserer Detailseite zu Amazon Redshift.