Mit Hilfe von AWS stellt die PetaBencana-Plattform der Universität Wollongong den Gemeinden über ihre IoT-Wasserpegelsensoren nach dem Crowdsourcing-Prinzip gewonnene Echtzeitinformationen zur Verfügung und nutzt Sonnenenergie und Energiemanagement, um die Sensoren für den langfristigen, großflächigen Einsatz in Jakarta, Indonesien und anderen Städten zu trimmen. PetaBencana.id, ehemals PetaJakarta, ist eine kostenlose webbasierte Plattform, die die Möglichkeiten der sozialen Medien nutzt, um Informationen über Katastrophen in Echtzeit in einer Weise zu sammeln, zu sortieren und anzuzeigen, die eine teure und zeitaufwändige Datenverarbeitung unnötig macht. Die Universität Wollongong nutzt AWS IoT-Dienste zur Verwaltung von Sensoren und zur Datenerfassung aus Einsätzen vor Ort; Amazon RDS, AWS Elastic Beanstalk und Amazon EC2-Instances zur Erfassung von Daten aus den sozialen Medien und von Hochwasseranzeigern; Elastic Load Balancing, Autoscaling und Amazon Route 53 zur sicheren Übertragung von Daten für die Kartographie; und Amazon Rekognition zur Sortierung von Bildern, die von Mitgliedern der Gemeinde über die soziale Medien übermittelt wurden. Seit seinem Debüt im Jahr 2013 wird PetaBencana von Millionen von Anwohnern genutzt, um zeitkritische Entscheidungen über Sicherheit und Navigation bei Hochwassernotfällen zu treffen, und es wird nun auch von der National Emergency Management Agency genutzt, um Hochwasserereignisse zu überwachen, Reaktionszeiten zu verbessern und zeitkritische Informationen mit den Anwohnern zu teilen. Das Projekt ist nun eine gemeinsame Initiative unter der Leitung des Urban Risk Lab des MMassachusetts Institute of Technology und wird von Across the Cloud unterstützt.

PetaBencana.id
3:12
PetaBencana.id teilt Echtzeit-Hochwasserinformationen mit Hilfe von AWS IoT