Die Auto Check-In-App stellt automatisch die Produkte und Dienste bereit, die für die Konfiguration des Gesichtsvergleichs und die Suche nach dem Check-In für Veranstaltungen erforderlich sind. Beim Einchecken für eine Veranstaltung machen Sie ein Foto von den Teilnehmern, und die App sendet es an Amazon Rekognition, wo die Bilder mit einer zuvor registrierten Teilnehmer-Gesichtssammlung verglichen werden.

Übersicht

Das folgende Diagramm zeigt die Architektur, die Sie mit dem Beispielcode auf GitHub erstellen können.

Auto Check-In-App | Schaubild der Architektur

Architektur von Auto Check-In-App

Der Code stellt ein Amazon API Gateway, einen Amazon Cognito-Benutzerpool, AWS Lambda-Funktionen, Amazon DynamoDB-Tabellen, Amazon Rekognition, Amazon CloudWatch, und einen Amazon Simple Storage Service (Amazon S3)-Bucket bereit.

Wenn sich ein Teilnehmer für die Veranstaltung registriert, kann er ein Foto hochladen, das in einem Amazon S3-Bucket gespeichert wird. Der Upload zu Amazon S3 löst eine Lambda-Funktion aus, die die Amazon Rekognition-IndexFaces API aufruft. Amazon Rekognition extrahiert Gesichtszüge in einen Merkmalsvektor und erstellt eine face_id. Anschließend wird der Vektor in einer Gesichtssammlung gespeichert und die face_id und der entsprechende Benutzername werden in einer DynamoDB-Tabelle gespeichert.

Bei der Veranstaltung verwendet ein Betreiber die Python-basierte Benutzeroberfläche der Lösung und eine Kamera, um ein Foto des Teilnehmers zu machen, das Foto zuzuschneiden und das Foto an Amazon API Gateway zu senden, das eine Lambda-Funktion auslöst und die Amazon Rekognition-SearchFacesByImage-API aufruft. Amazon Rekognition extrahiert die Gesichtszüge aus dem Bild in einen Merkmalsvektor und vergleicht den Vektor mit den Vektoren in der Gesichtssammlung. Wenn Amazon Rekognition ein Gesicht mit hoher Ähnlichkeit findet, wird der face_id verwendet, um den Benutzernamen abzurufen. Der Benutzername wird an den Laptop des Betreibers gesendet und es wird anzeigt, dass der Teilnehmer authentifiziert wurde.

Sobald der Teilnehmer authentifiziert wurde, löscht die App automatisch das Gesichtsbild, das der Teilnehmer während der Registrierung von Amazon S3 hochgeladen hat. Das bei der Veranstaltung aufgenommene Foto wird nicht gespeichert. Es speichert keine Gesichtsbilder, nachdem sie verarbeitet wurden.

 

Auto Check-In App

Version 1.0
Zuletzt aktualisiert: 01/2020
Autor: AWS

Hat Ihnen dieser Leitfaden geholfen?
Feedback geben 

Funktionen

Automatisierung

Entwickeln Sie eine Architektur, mit der Veranstaltungsteilnehmer mithilfe einer vorregistrierten Teilnehmer-Gesichtssammlung in Amazon Rekognition automatisch authentifiziert werden können.

Einfache Bereitstellung

Verwenden Sie den Code auf GitHub, um die Services bereitzustellen und zu konfigurieren, die für die Konfiguration der Gesichtserkennung und die Suche nach dem Einchecken bei Veranstaltungen erforderlich sind.

Sicherheit

Wenn ein Bild hochgeladen wird, extrahiert Amazon Rekognition die Gesichtszüge in einen Merkmalsvektor. Anschließend löscht die App das Foto. Fotos werden nach der Verarbeitung nicht gespeichert.

Überwachung

Die Auto Check-In App enthält ein Amazon CloudWatch-Dashboard, mit dem Sie Leistungsmetriken einschließlich Reaktionszeit und Latenz ansehen können.
Video
Lösen mit AWS-Lösungen: Auto Check-In App
Zurück zum Seitenanfang 
Entwicklungssymbol
Bereitstellen einer eigenen Lösung

Durchsuchen Sie unsere Bibliothek der AWS-Lösungsimplementierungen, um Antworten auf häufige Architekturprobleme zu erhalten.

Weitere Informationen 
Einen APN-Partner suchen
Einen APN-Partner suchen

Finden Sie Beratungs- und Technologiepartner mit AWS-Zertifizierung, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

Weitere Informationen 
Erkunden (Symbol)
Beratungsangebote für Lösungen erkunden

Durchsuchen Sie unser Portfolio mit Beratungsangeboten, um AWS-geprüfte Hilfe mit Lösungsbereitstellung zu erhalten.

Weitere Informationen