Wozu dient diese AWS-Lösungsimplementierung?

Die Skalierung der Datenverarbeitung bei AWS ist eine Lösung, die Kunden dabei hilft, eine Mehrbenutzerumgebung für rechenintensive Workflows wie Computer-Aided Engineering (CAE) leichter zu implementieren und zu betreiben. Die Lösung bietet eine große Auswahl an Rechenressourcen, einen schnellen Netzwerk-Backbone, unbegrenzten Speicherplatz und eine direkt in AWS integrierte Budget- und Kostenverwaltung. Diese Lösung bietet eine Benutzerschnittstelle mit Cloud-Arbeitsplätzen, Dateiverwaltung und Automatisierungstools, die Sie in die Lage versetzen, Ihre eigenen Warteschlangen, Planungsressourcen, Amazon Machine Images (AMIs) und Managementfunktionen für Nutzer- und Grupengenehmigungen zu erstellen.

Klicken Sie hier für verwandte Inhalte 

Übersicht über die AWS-Lösungsimplementierung

Das folgende Schaubild zeigt die Architektur, die Sie mithilfe des Handbuchs für die Lösungsimplementierung und der dazugehörigen AWS CloudFormation-Vorlage automatisch bereitstellen können.

Skalierung der Datenverarbeitung in AWS | Architekturdiagramm
 Zum Vergrößern klicken

Skalierung der Datenverarbeitung auf der AWS-Architektur

Im Kern implementiert diese Lösung eine Scheduler-Instance von Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2), die AWS CloudFormation und Amazon EC2 Auto Scaling nutzt, um automatisch die Ressourcen bereitzustellen, die zur Ausführung von Cluster-Benutzeraufgaben wie Scale-Out-Compute-Jobs und Remote-Visualisierungssitzungen erforderlich sind.

Die Lösung stellt auch das Amazon Elastic File System (Amazon EFS) für persistente Speicherung bereit; AWS Lambda-Funktionen, um die erforderlichen Voraussetzungen zu überprüfen und ein signiertes Standard-Zertifikat für einen Application Load Balancer (ALB) zu erstellen, um den Zugriff auf Desktop Cloud Visualization (DCV)-Workstation-Sitzungen zu verwalten; einen Amazon Elasticsearch Service (Amazon ES)-Cluster, um Job- und Host-Informationen zu speichern; und AWS Secrets Manager, um die Konfigurationsdateien der Lösung zu speichern. Die Lösung nutzt auch die Rollen des AWS Identity and Access Management (IAM), um den am wenigsten privilegierten Zugriff durchzusetzen.

Skalierung der Datenverarbeitung auf AWS

Version 2.6.1
Veröffentlichungsdatum: 03/2021
Autor: AWS

Geschätzte Bereitstellungszeit: 35 Minuten

Verwenden Sie die Schaltfläche unten, um Lösungsaktualisierungen zu abonnieren.

Hinweis: Um RSS-Aktualisierungen zu abonnieren, muss für den von Ihnen verwendeten Browser ein RSS-Plug-in aktiviert sein.  

Hat Ihnen diese Lösungsimplementierung geholfen?
Feedback geben 

Funktionen

Webbenutzeroberfläche

Bei der Skalierung der Datenverarbeitung bei AWS wird eine Beispiel-Benutzeroberfläche mit einem gemeinsamen Satz von APIs bereitgestellt und eingerichtet, die der Administrator und die Benutzer zur Interaktion mit ihrem Amazon EC2-Cluster verwenden können.

Echtzeitanalysen

Scheduler und Anwendungsprotokolle werden in Echtzeit eingespeist und zur weiteren Verarbeitung im Data Lake gespeichert.

Vor- und Nachverarbeitung in der Cloud

Die Lösung nutzt DCV (Desktop Cloud Visualization)-Grafiksitzungen, um den Benutzern einen einfachen Zugriff auf den Cluster zu ermöglichen, damit sie alle Vor- und Nachbearbeitungsvisualisierungsaktionen durchführen können.

Benutzerdefinierter Code und Automatisierung

Die Lösung wird mit einer Sammlung von Skripten bereitgestellt, die anpassbar sind und erweitert werden können, um die Benutzer bei der Datenerfassung und der Ausführung allgemeiner Clusteraufgaben zu unterstützen.
Video
AWS re:Invent 2020: Rivian treibt das Tempo der Automobilinnovation mit AWS voran
Video
Lösen mit AWS-Lösungen: Skalierung der Datenverarbeitung
Fallstudie
Rivian setzt Vision der agilen Entwicklung auf AWS um
Im Jahr 2020 stellte Rivian fest, dass seine lokale Forschungs- und Entwicklungsinfrastruktur für Informationstechnologie nicht mit seinen Leistungsanforderungen Schritt halten konnte.
 
Ressourcenengpässe betrafen das Produktlebenszyklusmanagement, das computergestützte Design und das computergestützte Engineering. Daher begann Rivian, Amazon Web Services (AWS) zu verwenden, um eine agile Entwicklungsumgebung zu entwickeln.
Den vollständigen Blog-Artikel lesen 
AWS-Industries-Blog
Skalierung der Datenverarbeitung bei AWS mit EDA-Workloads
Halbleiter- und Elektronikunternehmen, die Electronic-Design-Automation-Anwendung (EDA) nutzen, können den Lebenszyklus für die Produktentwicklung und die Zeit bis zur Marktreife erheblich reduzieren, wenn sie die beinahe unendlichen Möglichkeiten nutzen, die AWS bei Rechenleistung, Speicherung und andere Ressourcen bietet.
 
Dieser Blog-Beitrag bietet eine Anleitung auf Architektur- und Systemebene zum Aufbau einer Umgebung, die EDA-Anwendungen auf 30 000 Cores oder mehr skalieren kann.
Den vollständigen Blog-Artikel lesen 
AWS-Industries-Blog
Bereitstellen von Multi-Physics-Simulationen für die Biopharma-Prozessentwicklung auf AWS
Amgen hat als Erweiterung ihrer bestehenden AWS-Cloud-Infrastruktur eine HPC-Plattform anhand der Open-Source-Lösung Scale-Out Compute auf AWS (SOCA) gebaut und integriert.
 
Mit der SOCA-Plattform konnte Amgen eine praktische und leicht bedienbare Plattform erstellen, um Computational-Fluid-Dynamics-Simulationen auszuführen und die medizinische Entwicklung und die biopharmazeutische Prozessentwicklung zu beschleunigen.
Den vollständigen Blog-Artikel lesen 
Zurück zum Seitenanfang 
Entwickeln (Symbol)
Selbst eine Lösung bereitstellen

Durchsuchen Sie unsere Bibliothek der AWS-Lösungsimplementierungen, um Antworten auf häufige Architekturprobleme zu erhalten.

Weitere Informationen 
Einen APN-Partner suchen
Einen APN-Partner suchen

Finden Sie Beratungs- und Technologiepartner mit AWS-Zertifizierung, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

Weitere Informationen 
Erkunden (Symbol)
Beratungsangebote für Lösungen erkunden

Durchsuchen Sie unser Portfolio mit Beratungsangeboten, um AWS-geprüfte Hilfe mit Lösungsbereitstellung zu erhalten.

Weitere Informationen