Funktionsweise

In der AWS Snow Family-Konsole wählen Sie Ihr bevorzugtes Gerät, entweder Snowball Edge Compute Optimized oder Snowball Edge Storage Optimized. Erstellen Sie eine Aufgabe mit einem Amazon S3 Bucket, wählen Sie Amazon Simple Notification Service (Amazon SNS) für die Nachverfolgung und konfigurieren Sie Optionen wie Amazon EC2 AMIs und eine GPU. AWS bereitet das Gerät vor und schickt es Ihnen zu, und Sie erhalten es in ca. 4 bis 6 Tagen. Sobald das Gerät eingetroffen ist, schalten Sie es ein und verwenden Sie AWS OpsHub, um es zu entsperren. Verbinden Sie es mit Ihrem LAN. Verwenden Sie AWS OpsHub, um das Gerät zu verwalten, Daten zu übertragen oder EC2-Instances zu starten. Wenn Sie fertig sind, schalten Sie das Gerät ab und geben Sie es an AWS zurück. Das Versandetikett erscheint automatisch auf dem E-Ink-Bildschirm. Wenn das Gerät in der AWS-Region eintrifft, werden alle Daten, die in Ihrem/Ihren On-Board-Bucket(s) gespeichert sind, in etwa der gleichen Zeit, in der Sie das Gerät geladen haben, in Ihren S3-Bucket verschoben und verifiziert. Alle Daten werden dann sicher von dem Gerät gelöscht und es wird von allen Kundeninformationen bereinigt.

  • AWS Snowball
  • AWS Snowball mit Tape Gateway
  • AWS Snowball
  • Migrieren Sie Daten im Petabyte-Maßstab mit Snowball zu AWS. Bei Aufträgen, für die mehrere Geräte erforderlich sind, können Sie mit dem Large Data Migration Manager von Snow den Status Ihrer Geräte verfolgen.
    AWS Snowball – Wie es funktioniert
  • AWS Snowball mit Tape Gateway
  • Migrieren von auf physikalischen Datenträgern gespeicherten Daten im Petabyte-Bereich zu AWS mit AWS Snowball
    AWS Snowball mit Tape-Gateway – So funktioniert es

Entdecken Sie mehr von AWS