Wavelength bettet die AWS-Speicher- und Datenverarbeitungsservices in die 5G-Netzwerke der Telekommunikationsanbieter ein, um Entwicklern zu helfen, Anwendungen für mobile Endbenutzer und drahtlose Edge-Geräte mit Latenzzeiten im einstelligen Millisekundenbereich zu erstellen. Wavelength erweitert die AWS-Cloud auf ein globales Netzwerk von 5G-Edge-Standorten, um es Entwicklern zu ermöglichen, eine ganz neue Klasse von Anwendungen zu erstellen, die eine extrem niedrige Latenzzeit erfordern.

Datenverarbeitung und Speicherung

Wavelength bietet eine Auswahl an Amazon EC2-Instance-Familien sowie Amazon EBS-Datenträger als dauerhaften lokalen Blockspeicher.

Netzwerke

Sie können Amazon VPCs in einem Konto erweitern, um mehrere Availability Zones, einschließlich Wavelength-Zonen, abzudecken. Amazon EC2-Instances und zugehörige Services werden als Teil Ihrer regionalen VPC angezeigt.

AWS-Services

AWS-Services in Wavelength-Zonen

AWS-Services wie Amazon EC2, Amazon ECS und Amazon EKS können lokal in Wavelength-Zonen in Betrieb genommen werden, wobei in Zukunft weitere Services hinzugefügt werden sollen.

Zugang zu regionalen Services

Sie können sich nahtlos mit den anderen Anwendungsservices und der Geschäftslogik in den AWS-Regionen verbinden, sodass Sie Anwendungen erstellen und bereitstellen können, die von der Cloud bis zum Edge reichen und Latenzzeiten im einstellige Millisekundenbereich für Endbenutzer und Edge-Geräte bieten.

AWS-Tools

AWS-Tools wie AWS CloudFormation, Amazon CloudWatch und AWS CloudTrail können verwendet werden, um Workloads in Wavelength-Zonen auszuführen und zu verwalten, wie sie es zur Zeit für Cloud-Workloads tun.

Product-Page_Standard-Icons_01_Product-Features_SqInk
Schauen Sie sich die häufig gestellten Fragen an.
Weitere Informationen 
Product-Page_Standard-Icons_02_Sign-Up_SqInk
Anmelden, um weitere Informationen zu erhalten
Registrieren