Was ist eine IDE?

Eine integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) ist eine Softwareanwendung, die Programmierern dabei hilft, Softwarecode effizient zu entwickeln. Es steigert die Produktivität der Entwickler, indem es Funktionen wie die Softwarebearbeitung und -erstellung sowie das Testen und die Paketierung in einer einfach zu bedienenden Anwendung vereint. Genauso wie Schriftsteller Texteditoren und Buchhalter Tabellenkalkulationen verwenden, nutzen Softwareentwickler IDEs, um sich ihre Arbeit zu erleichtern.

Warum sind IDEs wichtig?

Sie können jeden Texteditor zum Schreiben von Code verwenden. Die meisten integrierten Entwicklungsumgebungen (IDEs) bieten jedoch Funktionen, die über Textbearbeitung hinausgehen. Sie bieten eine zentrale Schnittstelle für die gängigen Entwickler-Tools und machen den Softwareentwicklungsprozess wesentlich effizienter. Entwickler können schnell mit der Programmierung neuer Anwendungen beginnen, statt verschiedene Software manuell zu integrieren und zu konfigurieren. Sie müssen sich auch nicht mit sämtlichen Tools vertraut machen und können sich stattdessen auf eine einzige Anwendung konzentrieren. Einige Gründe, warum Entwickler IDEs verwenden, sind u. a.:

Automatisierte Code-Bearbeitung

Programmiersprachen haben Regeln dafür, wie Anweisungen strukturiert sein müssen. Da eine IDE diese Regeln kennt, verfügt sie über viele intelligente Funktionen zum automatischen Schreiben oder Bearbeiten des Quellcodes.

Hervorhebung der Syntax

Eine IDE kann den geschriebenen Text formatieren, indem sie automatisch einige Wörter fett oder kursiv macht oder verschiedene Schriftfarben verwendet. Diese visuellen Hinweise machen den Quellcode besser lesbar und liefern sofort ein Feedback über versehentliche Syntaxfehler.

Intelligente Code-Vervollständigung

Wenn Sie Wörter in eine Suchmaschine eingeben, werden verschiedene Suchbegriffe angezeigt. Auf ähnliche Weise kann eine IDE Vorschläge zur Vervollständigung einer Code-Anweisung machen, wenn der Entwickler mit der Eingabe beginnt.

Unterstützung beim Faktorwechsel

Beim Code-Faktorwechsel wird der Quellcode umstrukturiert, um ihn effizienter und lesbarer zu machen, ohne seine Kernfunktionalität zu verändern. IDEs können bis zu einem gewissen Grad automatisch den Faktorwechsel durchführen, so dass Entwickler ihren Code schnell und einfach verbessern können. Andere Teammitglieder verstehen lesbaren Code schneller, was die Zusammenarbeit im Team fördert.

Lokale Build-Automatisierung

IDEs erhöhen die Produktivität der Programmierer, indem sie wiederholbare Entwicklungsaufgaben ausführen, die typischerweise bei jeder Codeänderung anfallen. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für regelmäßige Codierungsaufgaben, die von einer IDE ausgeführt werden.

Kompilierung

Eine IDE kompiliert oder konvertiert den Code in eine vereinfachte Sprache, die vom Betriebssystem verstanden werden kann. Einige Programmiersprachen ermöglichen eine Just-in-Time-Kompilierung, bei der die IDE den von Menschen lesbaren Code innerhalb der Anwendung in Maschinencode umwandelt.

Tests

Die IDE ermöglicht es Entwicklern, Tests von Einheiten lokal zu automatisieren, bevor die Software in den Code anderer Entwickler integriert wird und komplexere Integrationstests durchgeführt werden.

Debugging

Beim Debugging werden Fehler (Bugs) behoben, die beim Testen entdeckt werden. Einer der größten Vorteile einer IDE für das Debugging besteht darin, dass Sie den Code Zeile für Zeile durchgehen können, während er ausgeführt wird, und das Codeverhalten untersuchen können. IDEs enthalten auch mehrere Debugging-Tools, die in Echtzeit auf Fehler hinweisen, die durch menschliches Versagen verursacht werden, selbst wenn der Entwickler gerade tippt.

Welche Arten von IDE gibt es?

Integrierte Entwicklungsumgebungen (IDEs) lassen sich grob in unterschiedliche Kategorien einteilen, je nachdem, welche Anwendungsentwicklung sie unterstützen und wie sie funktionieren. Viele IDE-Softwareanwendungen lassen sich jedoch mehreren Kategorien zuordnen. Im Folgenden sind einige Arten von IDEs aufgeführt:

Lokale IDEs

Entwickler installieren und betreiben lokale IDEs direkt auf ihren lokalen Rechnern. Sie müssen außerdem verschiedene zusätzliche Bibliotheken herunterladen und installieren, abhängig von ihren Codierungspräferenzen, Projektanforderungen und der Entwicklungssprache. Zwar sind lokale IDEs anpassbar und erfordern keine Internetverbindung, wenn sie einmal installiert sind, doch bringen sie einige Herausforderungen mit sich:
  • Sie können zeitaufwendig und schwierig einzurichten sein.
  • Sie beanspruchen lokale Rechnerressourcen und können die Rechnerleistung erheblich verlangsamen.
  • Konfigurationsunterschiede zwischen dem lokalen Rechner und der Produktionsumgebung können zu Softwarefehlern führen.

Cloud-IDEs

Entwickler verwenden Cloud-IDEs, um Code direkt im Browser zu schreiben, zu bearbeiten und zu kompilieren, ohne die Software auf ihren lokalen Rechnern herunterladen zu müssen. Cloud-basierte IDEs haben mehrere Vorteile gegenüber traditionellen IDEs. Im Folgenden sind einige der Vorteile aufgeführt:

Standardisierte Entwicklungsumgebung

Softwareentwicklungs-Teams können eine cloudbasierte IDE zentral konfigurieren, um eine Standard-Entwicklungsumgebung zu schaffen. Diese Methode hilft dabei, Fehler zu vermeiden, die aufgrund von Unterschieden in den lokalen Rechnerkonfigurationen auftreten können.

Plattform-Unabhängigkeit

Cloud-IDEs laufen im Browser und sind unabhängig von lokalen Entwicklungsumgebungen. Das bedeutet, dass sie direkt mit der Plattform des Cloud-Anbieters verbunden sind und die Entwickler sie von jedem Rechner aus nutzen können.

Bessere Leistung

Das Erstellen und Kompilieren von Funktionen in einer IDE beansprucht viel Arbeitsspeicher und kann den Computer des Entwicklers verlangsamen. Die Cloud-IDE nutzt Rechenressourcen aus der Cloud und setzt so die Ressourcen des lokalen Rechners frei.

Wie sollte ich eine IDE auswählen?

Auf dem Markt gibt es viele moderne integrierte Entwicklungsumgebungen (IDEs) mit einer breiten Palette von Funktionen und zu unterschiedlichen Preisen. Viele IDEs sind Open Source oder kostenlos zu verwenden und zu konfigurieren. Nachfolgend finden Sie einige Kriterien, die Sie bei der Auswahl eines IDE berücksichtigen sollten:

Die Programmiersprache

Die Programmiersprache, in der Sie codieren möchten, bestimmt oft die Wahl der IDE. Dedizierte IDEs haben Automatisierungs-Funktionen, die sich besonders für die Syntax bestimmter Sprachen eignen. Andererseits unterstützen mehrsprachige IDEs mehrere Sprachen.

Das Betriebssystem

Die meisten IDEs haben zwar mehrere Versionen für verschiedene Betriebssysteme, aber sie funktionieren möglicherweise besser auf bestimmten Plattformen. Beispielsweise können einige IDEs auf der Linux-Plattform optimal laufen, sind aber möglicherweise auf anderen Plattformen langsam oder schwer zu bedienen.

Automatisierungs-Funktionen

Die drei gemeinsamen Funktionen der meisten IDES sind der Quellcode-Editor, die Build-Automatisierung und der Debugger. Zusätzliche Funktionen können variieren und Folgendes umfassen:
  • Verbesserungen an der Benutzeroberfläche des Code-Editors
  • Automatisierte Testfunktionen
  • Unterstützung der Code-Bereitstellung durch Plugin-Integration
  • Unterstützung beim Code-Faktorwechsel
  • Unterstützung bei der Anwendungspaketierung

IDE-Anpassung

Einige IDEs beinhalten die Möglichkeit, Arbeitsabläufe an die Bedürfnisse und Vorlieben des Entwicklers anzupassen. Sie können Plugins, Erweiterungen und Add-ons herunterladen und verwenden, um Ihr Programmiererlebnis anzupassen.

Was ist AWS Cloud9?

AWS Cloud9 ist eine integrierte Cloud-Entwicklungsumgebung (IDE), mit der Sie Code direkt im Browser schreiben, ausführen und debuggen können. Es ist eine mehrsprachige IDE, die über 40 Sprachen unterstützt, darunter JavaScript, Python, PHP, Ruby, Go und C++. Sie enthält einen Code-Editor, mehrere Tools zur Build-Automatisierung und Unterstützung für Serverless-Anwendungen. Sie bietet einzigartige Vorteile, einschließlich der folgenden:

  • Code-Vervollständigung auf der Grundlage von Standardbibliotheken
  • Konnektivität zu jeder Linux-Server-Plattform
  • Integrierter Bild-Editor
  • Integration mit AWS CodeStar für eine schnellere Anwendungsbereitstellung auf AWS

Beginnen Sie mit Erste Schritte mit AWS Cloud9 oder erfahren Sie mehr auf der Seite Häufig gestellte Fragen zu Cloud9.

Nächste Schritte bei IDE mit AWS

Standard Product Icons (Features) Squid Ink
Zusätzliche produktbezogene Ressourcen ansehen
Erfahren Sie mehr über IDE-Services 
Sign up for a free account
Für ein kostenloses Konto registrieren

Sie erhalten sofort Zugriff auf das kostenlose Kontingent von AWS. 

Registrieren 
Standard Product Icons (Start Building) Squid Ink
Beginnen Sie mit der Entwicklung in der Konsole

Beginnen Sie mit dem Entwickeln mit der AWS-Hybrid-Cloud in der AWS-Managementkonsole.

Anmelden