Allgemeines

F: Was ist Amazon Elastic Kubernetes Service (Amazon EKS)?

A: Amazon EKS ist ein verwalteter Service, mit dem Sie Kubernetes auf AWS einfach ausführen können, ohne eine eigene Kubernetes-Steuerebene oder Worker-Knoten installieren und betreiben zu müssen.

F: Was ist Kubernetes?

A: Kubernetes ist eine Open-Source-Software, die Ihnen eine maßgeschneiderte Bereitstellung und Verwaltung von containerisierten Anwendungen ermöglicht. Kubernetes gruppiert Container in logische Gruppen zur Verwaltung und Auffindbarkeit, anschließend werden sie in Clustern von EC2-Instances gestartet. Mit Kubernetes können Sie auf Containern ausgeführte Anwendungen mit dem selben Toolset lokal und in der Cloud ausführen, darunter Microservices, Batchverarbeitungs-Worker und Platforms-as-a-Service (PaaS).

F: Warum sollte ich Amazon EKS verwenden?

Amazon EKS stellt die Kubernetes-Steuerebene bereit und skaliert diese. Dazu zählt auch die Skalierung und Bereitstellung der API-Server und der Backend-Persistenzebene über mehrere AWS Availability Zones hinweg für eine hohe Verfügbarkeit und Fehlertoleranz. Amazon EKS erkennt automatisch nicht einsatzbereite Knoten auf der Steuerebene, ersetzt diese und bietet Patches für die Steuerebene. Sie können Amazon EKS mit AWS Fargate ausführen, einem serverlosen Computer für Container. Fargate macht die Bereitstellung und Verwaltung von Servern überflüssig, es ermöglicht es Ihnen, Ressourcen pro Anwendung festzulegen und zu bezahlen, und es verbessert die Sicherheit durch eingebaute Anwendungsisolation. Amazon EKS wird mit zahlreichen AWS-Services integriert, um Skalierbarkeit und Sicherheit für Ihre Anwendungen zu bieten. Zu diesen Services zählen Elastic Load Balancing für die Lastverteilung, IAM für die Authentifizierung, Amazon VPC für die Isolierung und AWS CloudTrail für die Protokollierung.

F: Wie funktioniert Amazon EKS?

A: Amazon EKS stellt für Sie die Kubernetes-Steuerebene und Worker-Knoten bereit (bzw. startet sie) und verwaltet diese. Vereinfacht gesagt besteht Kubernetes aus zwei Hauptkomponenten: einem Cluster aus "Worker-Knoten", die die Container ausführen, und der Steuerebene, die bestimmt, wann und wo Container im Cluster gestartet werden, und deren Status überwacht.

Ohne Amazon EKS müssen Sie sowohl die Kubernetes-Steuerebene als auch den Cluster der Worker-Knoten selbst ausführen. Mit Amazon EKS stellen Sie die Worker-Knoten mit einem einzigen Befehl in der EKS-Konsole, -CLI oder -API bereit. AWS übernimmt die Bereitstellung, Skalierung und Verwaltung der Kubernetes-Steuerebene in einer hochverfügbaren und sicheren Konfiguration. Das bringt eine erhebliche operative Entlastung für die Ausführung von Kubernetes mit sich und Sie können sich auf die Erstellung Ihrer Anwendungen konzentrieren, anstatt sich um die Verwaltung der AWS-Infrastruktur zu kümmern.

F: Welche Betriebssysteme unterstützt Amazon EKS?

A: Amazon EKS unterstützt Linux x86, ARM und Windows Server-Betriebssystem-Distributionen, die mit Kubernetes kompatibel sind. Amazon EKS stellt optimierte AMIs für Amazon Linux 2 und Windows Server 2019 bereit. EKS-optimierte AMIs für andere Linux-Distributionen wie Ubuntu können von den entsprechenden Anbietern erworben werden.

F: Ich habe eine Funktionsanfrage. Wem sage ich das?

A: Bitte teilen Sie uns mit, was wir hinzufügen oder verbessern können, indem Sie eine Funktionsanforderung in der öffentlichen Roadmap für AWS Container Services öffnen.

Integrationen

F: Kann ich Amazon EKS gemeinsam mit meinen bereits vorhandenen Kubernetes-Anwendungen und -Tools verwenden?

A: Amazon EKS führt die Open-Source-Kubernetes-Software aus, sodass Sie alle vorhandenen Plug-ins und Tools aus der Kubernetes-Community nutzen können. Auf Amazon EKS ausgeführte Anwendungen sind vollständig mit Anwendungen kompatibel, die in einer Standard-Kubernetes-Umgebung (lokal oder in öffentlichen Clouds) betrieben werden. So können Sie Ihre Standard-Kubernetes-Anwendung einfach zu Amazon EKS migrieren, ohne Anpassungen am Code vornehmen zu müssen.

F: Funktioniert Amazon EKS mit AWS Fargate?

A: Ja. Sie können Kubernetes-Anwendungen als serverlose Container mit AWS Fargate und Amazon EKS ausführen.

F: Was sind Amazon-EKS-Erweiterungen?

A: EKS-Erweiterungen ermöglichen Ihnen die Aktivierung und Verwaltung von Kubernetes-Betriebssoftware, die Funktionen wie Beobachtung, Skalierung, Networking und die Integration von AWS-Cloud-Ressourcen für EKS-Cluster bieten. Beim Start unterstützen EKS-Erweiterungen die Kontrolle des Starts und der Version des AWS VPC CNI-Plugins über die EKS-API.

F: Warum sollte ich Amazon-EKS-Erweiterungen verwenden?

A: Amazon-EKS-Erweiterungen ermöglichen die Installation mit nur einem Klick sowie die Verwaltung von Kubernetes-Betriebssoftware für Ihre Cluster. Sie müssen sich nicht mehr mit der Erstellung von Clustern aufhalten, sondern können Anwendungen mit nur einem Befehl ausführen. Darüber hinaus bleibt die Betriebssoftware für Ihren Cluster einfacher auf dem neuesten Stand. So stellen Sie sicher, dass Ihre Kubernetes-Cluster sicher und stabil sind. Sie haben weniger Aufwand mit dem Starten und der Verwaltung von produktionsbereiten Kubernetes-Clustern in AWS.

Kubernetes – Versionen und Updates

F: Welche Kubernetes-Versionen unterstützt Amazon EKS?

A: Die derzeit unterstützten Kubernetes-Versionen finden Sie in der Amazon EKS-Dokumentation. In Zukunft werden von Amazon EKS auch weitere Kubernetes-Versionen unterstützt.

F: Kann ich meinen Kubernetes-Cluster auf eine neue Version aktualisieren?

A: Ja. Amazon EKS führt verwaltete, direkte Cluster-Updates für Kubernetes- und Amazon EKS-Plattformversionen aus. Dies vereinfacht Cluster-Operationen, sodass Sie von den neuesten Kubernetes-Funktionen und Updates für die Amazon EKS-Konfiguration und Sicherheitspatches profitieren können.

Sie können zwei Arten von Updates auf Ihren Amazon EKS-Cluster anwenden: Versionsupdates für Kubernetes und Versionsupdates für die Amazon EKS-Plattform. Da neue Kubernetes-Versionen veröffentlicht und für die Verwendung mit Amazon EKS validiert werden, werden im Rahmen des Aktualisierungsprozesses jederzeit drei stabile Kubernetes-Versionen unterstützt.

F: Was ist eine EKS-Plattformversion?

A: Amazon EKS-Plattformversionen stehen für die Funktionen der Cluster-Steuerungsebene, zum Beispiel welche Kubernetes API-Server-Flags aktiviert sind und welche Kubernetes-Patch-Version aktuell ist. Jeder Kubernetes-Nebenversion sind eine oder mehrere Amazon EKS-Plattformversionen zugeordnet. Die Plattformversionen der verschiedenen Kubernetes-Nebenversionen sind voneinander unabhängig.

Wenn eine neue Kubernetes-Nebenversion in Amazon EKS verfügbar ist (z. B. 1.13), beginnt die erste Amazon EKS-Plattformversion für diese Kubernetes-Nebenversion bei eks.1. Amazon EKS veröffentlicht jedoch regelmäßig neue Plattformversionen, um neue Einstellungen der Kubernetes-Steuerungsebene zu aktivieren und Sicherheits-Fixes bereitzustellen.

F: Warum sollte ich Updates für Kubernetes-Versionen manuell verwalten wollen?

A: Neue Kubernetes-Versionen beinhalten erhebliche Änderungen an der Kubernetes-API. Dies kann zu einer Veränderung des Anwendungsverhaltens führen. Durch manuelle Kontrolle über die Kubernetes-Version auf Ihrem Cluster können Sie Anwendungen mit neuen Kubernetes-Versionen testen, bevor Sie die Produktionscluster aktualisieren. Mit Amazon EKS haben Sie die Möglichkeit zu wählen, wann Sie Änderungen an Ihrem EKS-Cluster vornehmen.

F: Wie aktualisiere ich meine Worker-Knoten?

A: AWS veröffentlicht EKS-optimierte Amazon Machine Images (AMIs) mit den erforderlichen Binärdateien der Worker-Knoten (Docker und Kubelet). Diese AMI wird regelmäßig aktualisiert und enthält die aktuellste Version dieser Komponenten. Sie können Ihre von EKS verwalteten Knoten mit einem einzigen Befehl in der EKS-Konsole, -API oder -CLI auf die neuesten Versionen der EKS-optimierten AMIs aktualisieren.

AWS veröffentlicht auch Packer-Skripte, die unsere Build-Schritte dokumentieren, sodass Sie die in jeder AMI-Version enthaltenen Binärdateien identifizieren können. Das ist hilfreich, wenn Sie eigene benutzerdefinierte AMIs für EKS-Worker-Knoten erstellen.

Preise und Verfügbarkeit

F: Wie viel kostet Amazon EKS?

A: Sie zahlen 0,10 USD pro Stunde für jeden angelegten Amazon EKS-Cluster und für die AWS-Ressourcen, die Sie zur Ausführung der Kubernetes-Worker-Knoten erstellen. Sie zahlen nur für den tatsächlichen Gebrauch. Es fallen keine Mindestgebühren oder Vorauszahlungen an. Weitere Informationen finden Sie auf der EKS-Preisseite.

F: Wo ist Amazon EKS verfügbar?

A: Aktuelle Informationen zur regionalen Verfügbarkeit von Amazon EKS finden Sie in der Tabelle mit der Darstellung der globalen AWS-Infrastruktur nach Region.

Service Level Agreement

F: Was ist das Amazon EKS Service Level Agreement (SLA)?

A: Das Amazon EKS SLA finden Sie hier.

Informieren Sie sich über die Kunden, die Amazon EKS verwenden

Besuchen Sie die Kundenseite
Bereit zum Entwickeln?
Erste Schritte mit Amazon EKS
Haben Sie Fragen?
Kontakt