Behalten Sie Ihre AWS-Kosten im Griff

mit dem kostenlosen Kontingent und AWS-Budgets

In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie Ihre Kosten im Griff behalten. Dafür werden Ihnen verschiedene AWS-Services vorgestellt, die Sie im Rahmen des kostenlosen Kontingents nutzen können. Anschließend legen Sie mithilfe von AWS-Budgets ein Kostenbudget fest, anhand dessen Sie alle mit Ihrer Nutzung verbundenen Kosten überwachen können.

Ganz gleich, ob Sie nach Angeboten im Zusammenhang mit Rechenleistung, Datenbankspeicher oder Inhaltsbereitstellung suchen oder andere Funktionen benötigen, AWS bietet die erforderlichen Services, um Sie bei der Entwicklung fortschrittlicher Anwendungen mit großer Flexibilität, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit zu unterstützen. Doch wie können Sie Ihren ersten Schritte mit AWS-Services gehen und sich mit dem Serviceangebot vertraut machen, ohne dass Ihre Kosten den Rahmen sprengen?

Das kostenlose Kontingent von AWS ist ein Rabattprogramm, mit dem Sie praktische Erfahrung im Umgang mit Produkten und Services von AWS gewinnen können, ohne dafür zahlen zu müssen. Alle neu erstellten AWS-Konten verfügen standardmäßig über ein solches kostenloses Kontingent, sodass keine separate Registrierung erforderlich ist. Sie können also sofort loslegen und die zum Erstellen Ihrer Verarbeitungslast erforderlichen Services ausprobieren. Das kostenlose Kontingent gilt für mehr als 80 Services, mit denen Sie zu geringen Kosten oder sogar kostenfrei Vieles ausprobieren können.

Hinsichtlich der Überwachung der Servicenutzung und der damit verbundenen Kosten beim Ausprobieren und gleichzeitigen Skalieren der AWS-Services herrscht oft eine gewisse Unsicherheit. Um sicherzustellen, dass Sie die Schwellenwerte für die Nutzung von Services im Rahmen des kostenlosen Kontingents und Ihr festgelegtes Budget nicht überschreiten, empfehlen wir die Verwendung von AWS-Budgets. AWS-Budgets ist ein Kostenkontroll-Tool, das die Festlegung benutzerdefinierter Kostenbudgets und die Erstellung von Alarmen ermöglicht, die bei Überschreitung der Budgetschwellenwerte ausgelöst werden.

In den nächsten Minuten werden Sie die im kostenlosen Kontingent enthaltenen AWS-Services kennenlernen. Sie werden erfahren, wie Sie mit AWS-Budgets die Einhaltung der Schwellenwerte des kostenlosen Kontingents überwachen, und ein monatliches Gesamtkostenbudget festlegen, um durch Alarme in AWS-Budgets gewarnt zu werden, wenn die Schwellenwerte tatsächlich oder wahrscheinlich überschritten werden.

Es hat sich bewährt, für jedes von Ihnen genutzte AWS-Konto ein monatliches Gesamtkostenbudget festzulegen. Für AWS-Budgets gilt im Rahmen des kostenlosen Kontingents ein Limit von 62 Budgettagen pro Monat. Damit ist die Festlegung eines einzelnen Budgets durch das kostenlose Kontingent von AWS abgedeckt. Wie der Name schon sagt, können Services, die im kostenlosen Kontingent von AWS enthalten sind, kostenlos genutzt werden.

Über dieses Tutorial
Zeit 10 Minuten                                           
Kosten Kostenloses Kontingent verfügbar
Anwendungsfall Alle
Produkte AWS-Budgets, kostenloses Kontingent von AWS
Zielgruppe Alle
Level Einsteiger
Letzte Aktualisierung 18. Dezember 2018

1. Überblick über das kostenlose Kontingent von AWS

In diesem Schritt erhalten Sie einen Überblick über die 3 Angebotsarten im Rahmen des kostenlosen Kontingents: Immer kostenlos, 12 Monate kostenlos und Tests.

a. Aufrufen der Seite zum kostenlosen Kontingent

Öffnen Sie die Seite zum kostenlosen Kontingent, damit Sie diese Schritt-für-Schritt-Anleitung geöffnet lassen können.

b. Überblick über Services, die 12 Monate lang kostenlos sind

Klicken Sie auf der Seite zum kostenlosen Kontingent von AWS unter Kostenloses Kontingent – Details auf den Link 12 Monate kostenlos.

Diese Angebote im Rahmen des kostenlosen Kontingents sind nur für neue AWS-Kunden verfügbar und für einen Zeitraum von 12 Monaten ab Ihrer Registrierung bei AWS gültig. Wenn der 12-monatige Zeitraum für die kostenlose Nutzung abgelaufen ist oder das Limit des kostenlosen Kontingents überschritten wird, gelten die nutzungsabhängigen Servicetarife (Preisdetails finden Sie auf den Seiten der einzelnen Services).

Zu den Services, die Sie in den ersten 12 Monaten nach der Erstellung Ihres AWS-Kontos in begrenztem Umfang kostenlos nutzen können, gehören Amazon Elastic Compute Cloud (EC2), Amazon Elastic Block Store (EBS), Amazon S3, Amazon Relational Database Services (RDS) und viele weitere nützliche Services.

 

c. Überblick über Services, die immer kostenlos sind

Klicken Sie auf der Seite zum kostenlosen Kontingent von AWS auf den Link Immer kostenlos, um die Angebote anzuzeigen, die IMMER KOSTENLOS genutzt werden können. Wie der Name bereits impliziert, laufen diese Angebote im Rahmen des kostenlosen Kontingents am Ende der 12-monatigen Laufzeit nicht automatisch ab und stehen allen AWS-Kunden zur Verfügung.

Zu den Services, die in begrenztem Umfang immer kostenlos genutzt werden können, gehören AWS Lambda, AWS Storage Gateway, Amazon Dynamo DB, Amazon Glacier, Amazon CloudWatch und viele weitere nützliche Services.

 

d. Überblick über Testangebote

Klicken Sie auf der Seite zum kostenlosen Kontingent von AWS auf den Link Tests, um die Testangebote anzuzeigen. Testangebote ermöglichen die Nutzung eines Services für einen festgelegten Zeitraum oder eine vorgegebene Anzahl von Vorgängen.

Zu den für Tests verfügbaren Services gehören Amazon SageMaker, Amazon GuardDuty, Amazon Redshift und viele weitere nützliche Services.

 

2. Registrieren (oder Anmelden) bei AWS

Für die Verwendung der AWS-Fakturierungskonsole in diesem Tutorial fallen keine zusätzlichen Kosten an. Die in diesem Tutorial erstellten Ressourcen können im Rahmen des kostenlosen Kontingents genutzt werden. Durch Klicken auf die Schaltfläche und den Link auf der rechten Seite wird eine neue Registerkarte geöffnet, damit Sie die in diesem Tutorial beschriebenen Schritte in der AWS-Konsole nachvollziehen können.

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden

3. Kontrollieren Ihrer Ausgaben und Nutzung im Rahmen des kostenlosen Kontingents

In diesem Schritt werden Sie mit der AWS-Fakturierungskonsole Ihre Gesamtkosten für AWS und Ihre Nutzung im Rahmen des kostenlosen Kontingents kontrollieren.

a. Aufrufen des Fakturierungs-Dashboards

Nachdem Sie sich bei Ihrem Konto angemeldet haben, wählen Sie im Kontomenü die Option Mein Fakturierungs-Dashboard.

b. Anzeigen Ihres Fakturierungs-Dashboards

Auf der Seite Dashboard für Fakturierung und Kostenmanagement wird im Abschnitt "Ausgabenübersicht" eine Zusammenfassung Ihrer Kosten für den laufenden Monat angezeigt. Im Abschnitt "Ausgaben nach Service" finden Sie außerdem eine Aufschlüsselung der Kosten im laufenden Monat nach Service.

c. Analyse der meistgenutzten Services im Rahmen des kostenlosen Kontingents

Im Bereich Meistgenutzte Services im kostenlosen Kontingent wird eine Übersicht über die Services angezeigt, die Sie im Rahmen des kostenlosen Kontingents nutzen. Die einzelnen Services werden dabei zusammen mit dem jeweiligen Limit für das kostenlose Kontingent angezeigt und sind in absteigender Reihenfolge nach Ihrer Nutzung im laufenden Monat in Prozent sortiert.

Im Screenshot auf der rechten Seite ist die Nutzung von Amazon S3 hervorgehoben. Der Screenshot soll beispielhaft verdeutlichen, wie Sie die angezeigten Daten zur Analyse Ihrer Servicenutzung verwenden können.

In der Spalte Nutzungslimit im kostenlosen Kontingent wird der für den betreffenden Service geltende Rabatt im Rahmen des kostenlosen Kontingents angezeigt. In diesem Beispiel fallen für die ersten 2 000 "Put"-Anforderungen in S3 im Rahmen des kostenlosen Kontingents keine Gebühren an.

In der Spalte Nutzung im laufenden Monat wird der Anteil des kostenlosen Kontingents angezeigt, den Sie im laufenden Monat bereits verbraucht haben. In diesem Beispiel wurden genau 2 000 "Put"-Anforderungen in S3 durchgeführt, was 100 % des Limits im Rahmen des kostenlosen Kontingents entspricht. Das bedeutet, dass jede weitere Nutzung dieses Services zu den üblichen AWS-Tarifen abgerechnet wird.

 

d. Übersicht über die Gesmtnutzung im Rahmen des kostenlosen Kontingents

Sie können ausführlichere Informationen zur Ihrer Nutzung von Services im Rahmen des kostenlosen Kontingents anzeigen. Klicken Sie dazu im Widget Meistgenutzte Services im kostenlosen Kontingent oben rechts auf Alle anzeigen.

e. Analyse Ihrer Gesamtnutzung im Rahmen des kostenlosen Kontingents

Auf der Seite Alle im kostenlosen Kontingent genutzten Services wird Ihre Nutzung der einzelnen Services im Rahmen des kostenlosen Kontingents aufgelistet. Zusätzlich zu Ihrer tatsächlichen Nutzung eines Services im laufenden Monat wird in der Spalte Prognostizierte Nutzung bis Monatsende angegeben, wie hoch Ihre Nutzung zum Ende des Monats voraussichtlich sein wird.

In dem Beispiel-Screenshot auf der rechten Seite werden 6 000 "Put"-Anforderungen in S3 prognostiziert. Die Überschreitung eines Limits im Rahmen des kostenlosen Kontingents führt im Allgemeinem zur Berechnung von Gebühren.

f. E-Mail-Alarme bei Überschreitung des Nutzungslimits im Rahmen des kostenlosen Kontingents von AWS

Für die meisten Konten sind automatisch E-Mail-Alarme zum Nutzungslimit im Rahmen des kostenlosen Kontingents von AWS eingerichtet. Diese werden ausgelöst, sobald die Nutzung eines Services 85 % des jeweiligen Nutzungslimits im Rahmen des kostenlosen Kontingents überschreitet.

Wählen Sie im linken Navigationsbereich die Option Einstellungen, um die Empfänger der E-Mail-Alarme festzulegen.

Wenn Sie weitere Empfänger für Alarme zur Nutzung im Rahmen des kostenlosen Kontingents festlegen möchten, geben Sie in das Feld E-Mail-Adresse die E-Mail-Adressen ein und klicken Sie dann auf Einstellungen speichern.

4. Festlegen eines Kostenbudgets

In diesem Schritt werden Sie in der AWS-Fakturierungskonsole mithilfe von AWS-Budgets ein Kostenbudget festlegen. Für Ihr Kostenbudget werden Sie drei Alarme einrichten, die ausgelöst werden, wenn Ihre Kosten 50 % Ihres Budgets erreichen, wenn Ihre Kosten Ihr Budget voraussichtlich überschreiten werden und wenn Ihre Kosten das Budget tatsächlich überschreiten.

a. Festlegen des Budgets

Wählen Sie im Navigationsmenü auf der linken Seite zunächst Budgets und dann Budget erstellen aus. Wählen Sie auf der Seite Budget erstellen unter Budgettyp die Option Kosten aus.

b. Festlegen der Budgetdetails

Tragen Sie auf der Seite Budgetdetails festlegen in das Feld Name als Namen MyMonthlyBudget ein. Behalten Sie für den Zeitraum und das Startdatum die Standardwerte bei. Geben Sie den veranschlagten Betrag an.

Im Abschnitt Budgetparameter sind Funktionen verfügbar, mit denen Sie das erstellte Budget anhand der Kosten für einen bestimmten Satz von AWS-Services, anhand von verknüpften Konten, Tags oder anderen Nutzungsfaktoren überwachen können. In diesem Tutorial werden wir die Standardwerte beibehalten.

c. Konfigurieren eines Alarms bei Überschreiten von 50 % des Budgetschwellenwerts

Blättern Sie zum Abschnitt Benachrichtigungen (optional). In diesem Abschnitt können Sie festlegen, dass Sie und andere Empfänger von AWS-Budgets per E-Mail benachrichtigt werden, wenn bestimmte Budgetbedingungen erfüllt sind.

Konfigurieren Sie eine Benachrichtigung, die gesendet wird, wenn die tatsächlichen Kosten 50 % des veranschlagten Betrags überschreiten (siehe Screenshot auf der rechten Seite). Geben Sie in das Feld E-Mail-Empfänger die E-Mail-Adressen aller Personen ein, die diese Benachrichtigung erhalten sollen. Wählen Sie dann Neue Benachrichtigung hinzufügen.

d. Konfigurieren eines Alarms bei prognostizierter Überschreitung des Budgets

Konfigurieren Sie eine Benachrichtigung, die gesendet wird, wenn die prognostizierten Kosten 100 % des veranschlagten Betrags überschreiten (siehe Screenshot auf der rechten Seite). Geben Sie in das Feld E-Mail-Empfänger die E-Mail-Adressen aller Personen ein, die diese Benachrichtigung erhalten sollen. Wählen Sie dann Neue Benachrichtigung hinzufügen.

e. Konfigurieren eines Alarms bei tatsächlicher Überschreitung des Budgets

Konfigurieren Sie eine Benachrichtigung, die gesendet wird, wenn die tatsächlichen Kosten 100 % des veranschlagten Betrags überschreiten. Geben Sie in das Feld E-Mail-Empfänger die E-Mail-Adressen aller Personen ein, die diese Benachrichtigung erhalten sollen. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Erstellen, um das Budget und die Benachrichtigungen zu erstellen.

f. Überprüfen Ihres neuen Budgets

Das erstellte Budget wird in der Liste unter "AWS-Budgets" angezeigt. Es hat sich bewährt, für jedes von Ihnen genutzte AWS-Konto ein monatliches Gesamtkostenbudget festzulegen.

Sie können mit AWS-Budgets im Rahmen des kostenlosen Kontingents bis zu 62 Budgettage pro Monat erstellen. Darüber hinaus erstellte Budgets werden Ihnen separat in Rechnung gestellt.

g. Kontrollieren Ihres neuen Budgets

Klicken Sie auf das neu erstellte Budget, um die zugehörigen Details anzuzeigen. Hier können Sie die Details Ihres Budgets und eine Übersicht über Ihre aktuelle und bisherige Leistung im Rahmen des Budgets anzeigen.

Herzlichen Glückwunsch!

Sie wissen nun, wie Sie Ihre Nutzung von Services im Rahmen des kostenlosen Kontingents analysieren und ein monatliches Gesamtkostenbudget mit AWS-Budgets erstellen.

Die AWS-Fakturierungskonsole bietet Zugriff auf eine Reihe von Tools, mit denen Sie Ihre Kosten und Nutzung besser nachvollziehen können. Dazu gehören unter anderem die Übersicht über die meist genutzten Services im Rahmen des kostenlosen Kontingents und AWS-Budgets.

Mit dem kostenlosen Kontingent für AWS können Sie kostenlos praktische Erfahrungen mit der Plattform sowie den Produkten und Services von AWS sammeln.

War dieses Tutorial hilfreich?

Vielen Dank
Bitte teilen Sie uns mit, was Ihnen gefallen hat.
Schließen
Es tut uns Leid Sie zu enttäuschen
Ist etwas veraltet, verwirrend oder ungenau? Bitte helfen Sie uns, dieses Tutorial zu verbessern, indem Sie Feedback geben.
Schließen

Starten einer virtuellen Machine

In diesem Tutorial mit Services aus dem kostenlosen Kontingent erfahren Sie, wie Sie eine virtuelle Maschine mit Linux-Betriebsssytem mit Amazon EC2 starten.

Speichern und Abrufen von Dateien

In diesem Tutorial mit Services aus dem kostenlosen Kontingent erfahren Sie, wie Sie mit Amazon Simple Storage Solution (S3) Dateien in der Cloud speichern.