Amazon Web Services (AWS) versorgt SAP-Kunden und -Partner mit On-Demand-Zugriff auf Server, Speicher und Netzwerke in der Cloud, damit diese dort ihre SAP-Systeme ausführen können. AWS unterliegt vollständig dem Self-Service-Prinzip und Sie zahlen nur für die Ressourcen, die Sie brauchen und nutzen. Mit AWS müssen Sie nicht Tage, Wochen oder gar Monate warten, bis die Mittel genehmigt sind und die Infrastruktur beschafft und bereitgestellt ist. Mit AWS können Sie die benötigte Infrastruktur zur Unterstützung einer vollständigen SAP-Umgebung in nur wenigen Stunden bereitstellen.

hero_getting-started-aws_green

SAP-Kunden und -Partner arbeiten mit Anwendungsfällen, die von einem einzelnen SAP-Testsystem bis hin zum Hosting einer vollständigen SAP-Produktionsumgebung reichen. Nachfolgend sehen Sie einige der gängigsten Anwendungen. Weiteren Informationen zu diesen Szenarien finden Sie unter Fallstudien.

  • Test-, Schulungs-, Demo-, Machbarkeits- und Projektsysteme. Stellen Sie Infrastruktur und Systeme in kurzer Zeit ohne Verpflichtungen und Vorlaufkosten bereit. Zahlen Sie nur für die zur jeweiligen Zeit benötigten Ressourcen.
  • SAP-Testlösungen. Wählen Sie aus mehreren SAP-Lösungen aus und testen Sie diese in AWS für wenig oder gar kein Geld. Weitere Informationen >
  • Hosting einer SAP-Produktionsumgebung. Hosten Sie komplette SAP-Umgebungen in der AWS Cloud.
  • SAP-Hybrid-Hosting. Migrieren Sie vorhandene SAP-Entwicklungs- und Testumgebungen in die AWS Cloud, während die Produktionsumgebung lokal vorhanden bleibt. Ermöglichen Sie mithilfe der Amazon Virtual Private Cloud (Amazon VPC) eine sichere Integration zwischen lokalen Ressourcen und AWS.
  • Notfallwiederherstellung. Nutzen Sie die AWS Cloud als Standort für die Notfallwiederherstellung lokaler SAP-Systeme – ohne die Kosten eines zweiten physischen Standorts und einer Standby-Infrastruktur.
  • Archivierung von SAP-Daten und -Dokumenten. Archivieren Sie SAP-Geschäftsdokumente und -daten direkt im Amazon Simple Storage Service (Amazon S3), um eine teure, schwer zu verwaltende lokale Infrastruktur verzichtbar zu machen.

Die meisten SAP-Lösungen verwenden in AWS ein BYOS- (Bring Your Own Software) oder BYOL-Modell (Bring Your Own License). SAP-Kunden und -Partner können ihre vorhandenen SAP-Lizenzen in AWS nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter SAP in AWS – Häufig gestellte Fragen.

Bestimmte SAP-Lösungen stehen in AWS mit On-Demand- und Abolizenzen oder kostenlosen Test- und Entwicklerlizenzen zur Verfügung. Weitere Informationen >


AWS betreibt, verwaltet und steuert die Komponenten des Host-Betriebssystems und der Virtualisierungsebene bis zu der physischen Infrastruktur und den Einrichtungen. Der Kunde verwaltet das Gastbetriebssystem und alle Anwendungen und Datenbanken, die darauf laufen.

Wenn Sie Ihre SAP-Umgebung in AWS nicht selbst implementieren oder verwalten möchten, können wir Ihnen einen Partner in unserem SAP-Partnernetzwerk nennen, der maßgeschneiderte Services für SAP in AWS anbietet.

Das AWS-Partnernetzwerk (APN) ist eine wachsende Gemeinschaft von SAP-Partnern, die sowohl SAP-Beratungs- als auch SAP-Verwaltungsservices auf der AWS-Plattform anbieten. SAP-Partner können Sie dabei unterstützen, die Amortisierungszeit Ihrer SAP-Implementierung oder Ihres Produkts in AWS zu verkürzen und voll von den Vorteilen zu profitieren, die die Ausführung von SAP-Lösungen in der AWS Cloud mit sich bringt.

Weitere Informationen zu den Services, die AWS SAP-Partner bieten, und zur Suche eines AWS SAP-Partners finden Sie auf der Seite SAP-Partner suchen.


Für die Bereitstellung von SAP-Systemen in AWS gibt es diverse Optionen. Sie können mit einem vorkonfigurierten SAP-Systemabbild beginnen, eine AWS Quick Start-Referenzbereitstellung verwenden oder Ihr eigenes SAP-System aufbauen.

Einige SAP-Lösungen stehen als vorkonfigurierte Systemabbilder in AWS zur Verfügung. Mit diesen Abbildern können Sie ein vorinstalliertes und vorkonfiguriertes SAP-System im Bruchteil der Zeit bereitstellen, die Sie normalerweise brauchen würden, um ein System in einer herkömmlichen Infrastruktur bereitzustellen. Vorkonfigurierte SAP-Systemabbilder stehen an folgenden Quellen zur Verfügung:

 

Mit den Referenzbereitstellungen von AWS Quick Start können Sie Unternehmenssoftware mit allen Funktionen rasch in der AWS Cloud bereitstellen, indem die bewährten Methoden von AWS hinsichtlich Sicherheit und Verfügbarkeit eingehalten werden. Mit jedem Quick Start können Sie AWS-Datenverarbeitungs-, Netzwerk-, Speicher- und andere Services problemlos starten und die Arbeitslasten in AWS ausführen, was häufig weniger als eine Stunde in Anspruch nimmt.

Folgende SAP Quick Start-Referenzbereitstellungen stehen derzeit in AWS zur Verfügung:

Weitere Informationen finden Sie unter AWS Quick Start-Referenzbereitstellungen

 

Der Installationsprozess eines SAP-Systems in AWS ist identisch mit dem Installationsprozess eines SAP-Systems auf jedem anderen physischen oder virtuellen Server. AWS liefert standardmäßige Betriebssystemabbilder für Microsoft Windows Server, SUSE Linux Enterprise Server und Red Hat Enterprise Linux, die als Ausgangspunkt für den Aufbau Ihres neuen SAP-System genutzt werden können. Hier sehen Sie die Schritte für den Aufbau Ihrer eigenen SAP-Umgebung in AWS

Schritt Aufgabe                      
Details
1 Lesen Sie Erste Schritte mit AWS. Dieses Handbuch bietet einen Überblick und zeigt einige der gängigen Anwendungen von AWS.
2 Registrieren Sie sich bei AWS. Wechseln Sie zu http://aws.amazon.com und klicken Sie auf Jetzt registrieren. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
3 Greifen Sie mit der AWS Management Console auf AWS zu. Die AWS Management Console ist eine benutzerfreundliche grafische Oberfläche für die Verwaltung Ihrer Datenverarbeitungs-, Speicher- und sonstiger Cloud-Ressourcen. Sie können die meisten AWS-Services von dieser Konsole aus nutzen und die Konsole unterstützt die Mehrheit der Funktionen für jeden Service.
4 Stellen Sie die erforderlichen Datenverarbeitungs-, Speicher- und Netzwerkressourcen bereit. Detaillierte Informationen zu Planung, Aufbau und Bereitstellung der erforderlichen AWS-Infrastruktur für eine SAP-Umgebung finden Sie unter SAP-Lösungen in AWS implementieren.
5
Installieren und konfigurieren Sie SAP-Systeme.
Beginnen Sie mit einem Windows Server-, SUSE Linux Enterprise Server- oder Red Hat Enterprise Linux-Systemabbild und installieren Sie die SAP-Lösung wie auf jedem anderen physischen oder virtuellen Server. Weitere Dokumentation finden Sie unter SAP-Lösungen in AWS implementieren.