Autodesk-Logo

Autodesk on AWS

Autodesk ist ein führender Anbieter von Software in den Bereichen 3D-Design, Konstruktion und Unterhaltung und entwickelt diese bereits seit 1982 für die Branchen Architektur, Konstruktion, Technik, Fertigung sowie Medien und Unterhaltung. Um die Entwicklung dieser Anwendungen zu beschleunigen und zu optimieren, hat Autodesk die Nutzung von AWS konstant erweitert und den Umfang der eigenen Rechenzentren reduziert.

Als Autodesk 1982 auf den Markt kam, veränderte seine Desktop-Software die Branchen der Architektur, des Bauwesens, des Ingenieurwesen, der Fertigung sowie der Medien und Unterhaltung. Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder Innovationen hervorgebracht und bietet heute Abonnement-Softwaredienste für mehr als 100 Millionen Kunden weltweit. Um diesem exponentiellen Kunden- und Datenwachstum gerecht zu werden, migrierte Autodesk 2012 die Arbeitslasten von seinen lokalen Rechenzentren zu Amazon Web Services (AWS) und verfolgte dabei einen Hybrid-Cloud-Ansatz. Das Ergebnis: Autodesk hat die Effizienz, Skalierbarkeit und Flexibilität erhöht und die Zuverlässigkeit, Sicherheit und Analysefunktionen verbessert – und hat gleichzeitig bis zu 90 Prozent der Datenverarbeitungskosten eingespart. Von manuellen Prozessen befreit, können sich die Datenwissenschaftler von Autodesk nun auf weitere Innovationen konzentrieren, indem sie Big Data, Machine Learning und Serverless-Lösungen auf AWS verwenden.    

Mann arbeitet an einem Computer in einem Labor
2022

Autodesk erweitert rasch die Einblicke in Software mit Amazon SageMaker und Amazon EMR

Autodesk verwendet Machine Learning, um die tägliche Arbeit mit dem computergestützten Konstruktionsprogramm AutoCAD zu verbessern, indem es dem Benutzer personalisierte Tipps zur Steigerung der Effizienz und des Fachwissens gibt. Mit Amazon SageMaker und Amazon EMR generiert Autodesk mehr Erkenntnisse und benutzt die Ressourcen der Fachexperten effektiver.

Weitere Informationen »
2022

Erstellen einer datenzentrierten Sicherheitsplattform

Anmol Misra, Senior Director of Infrastructure Security bei Autodesk, erläutert, wie Autodesk eine datenzentrierte Sicherheitsplattform entwickelt hat, die Konfigurationsänderungen nahezu in Echtzeit erfasst, zentralisiert, verarbeitet und darauf reagiert, indem sie AWS-Services wie AWS Lambda und Amazon S3 nutzt.

Video ansehen »
2022

Risiken eingehen, ohne rücksichtslos zu sein

In diesem Video von AWS Conversations With Leaders taucht Amy Bunszel, Executive Vice President of Architecture, Engineering, and Construction Design Solutions bei Autodesk, in den Erfolg von Autodesk ein und wie sie Risiken eingehen, ohne rücksichtslos zu sein. Dieser Ansatz hat am Arbeitsplatz eine Kultur des Experimentierens geschaffen, die sie dazu antreibt, komplexe Probleme zu lösen, während sie die richtigen Teams zusammenstellen, um in großen Ausmaßen zu skalieren

Video ansehen »
2022

Entwerfen einer cloudfähigen Belegschaft

Sehen Sie sich dieses Gespräch mit Prakash Kota, CIO bei Autodesk, über Unternehmensstrategien und bewährte Methoden an, um Menschen und Unternehmen zu befähigen, in der digitalen Zukunft erfolgreich zu sein.

Video ansehen »
2020

Cloud-Services unterstützen Autodesk bei der Bereitstellung von Lösungen für Kunden

Scott Reese, Autodesk SVP, spricht über die stark wachsenden Geschäftsfelder von Autodesk und den kundenorientierten Ansatz des Unternehmens. Die stark wachsenden Geschäftsfelder von Autodesk nutzen Cloud-Services für die Bereitstellung von Lösungen, um einige der wichtigsten Herausforderungen der Welt zu lösen.

Video ansehen »

quote

Bauunternehmen streben die Herstellung großer Teile von Gebäuden abseits der Baustellen an. Daher benötigen sie die Vorhersehbarkeit und Qualität, die Unternehmen in der Fertigung bereits seit Jahrzehnten zur Verfügung stehen. Umgekehrt streben Unternehmen in der Fertigung die Flexibilität und Agilität an, die Bauunternehmen bereits seit Jahrzehnten kennen. Um Workflows und Daten praktisch konvergieren und automatisieren zu können, müssen Sie sich in der Cloud befinden.“

Scott Reese:
SVP für Manufacturing, Cloud and Production Products, Autodesk


Klicken Sie hier, um die Autodesk-Infografik anzuzeigen

Infografik: Autodesk steigert die Effizienz, senkt die Kosten durch groß angelegte Migration und Modernisierung auf AWS

2020

Rat des SVP und CIO von Autodesk zur digitalen Transformation und Trainings

Prakash Kota, SVP und CIO von Autodesk, spricht darüber, wie Mitarbeiter und Führungskräfte von den Vorteilen einer unternehmensweiten Migration von Unternehmens-Workloads zur AWS Cloud überzeugt werden können. Darüber hinaus beschreibt er, wie Mitarbeiter über AWS Training and Certification motiviert werden können. Als Haupterkenntnis aus der Transformation von Autodesk hat sich ergeben, dass es wichtig ist, in einem kleinen Rahmen zu beginnen und die Transformation anschließend schnell zu erweitern, indem Sie in eine Kultur des kontinuierlichen Lernens investieren.

Highlights aus dem Gespräch » Den gesamten Podcast anhören »

quote

Wir hatten die Vision, alle Unternehmensanwendungen und Back-Office-Systeme zur AWS Cloud zu migrieren, und dass wir dies wie einen Raketenstart durchführen würden. Wir hatten zwei Monate, unsere Mitarbeiter für die Migration zu gewinnen.“

Prakash Kota
SVP und CIO, Autodesk


2020

AWS Machine Learning unterstützt die Designoptimierung für Autodesk-Kunden

Autodesk nutzt Machine-Learning-Modelle auf der Basis von Amazon SageMaker, um Designer dabei zu unterstützen, Tausende generativer Designoptionen zu organisieren und zu kategorisieren. Mithilfe des generativen Designprozesses von Autodesk konnte Edera Safety, ein Designstudio in Österreich, einen besseren und effizienteren Rückenprotektor entwickeln.

Video ansehen »
2020

Autodesk reduziert die Verarbeitungskosten von Big Data mit AWS um 90 %

Die Autodesk Data Platform (ADP) erfasst und verarbeitet Produktnutzungsdaten und stellt den betrieblichen Teams von Autodesk eine Produktanalytikplattform bereit. Durch die Migration der ADP von einem Spark-basierten Verarbeitungssystem zu AWS Lambda spart Autodesk jedes Jahr bis zu 90 Prozent an Datenverarbeitungskosten. Heute kann Autodesk Daten beinahe in Echtzeit verarbeiten und geschäftlichen Benutzern pünktlich Analysen bereitstellen, damit sie diese für Produktverbesserungen und andere Geschäftschancen nutzen können.

Weitere Informationen »
2020

Dank Datenbankflexibilität kann Autodesk ältere kommerzielle Datenbanken durch Amazon Aurora ersetzen

Autodesk musste seine Infrastruktur neu erfinden, um diese komplexe, exponentiell wachsende Datenmenge zu unterstützen und Kunden in allen Projektlebenszyklen ein schnelleres, effektiveres und nachhaltigeres Arbeiten zu ermöglichen. Erfahren Sie mehr über das fünfstufige Framework, das Autodesk verwendet hat.

Weitere Informationen »
2020

Autodesk entwickelt Machine-Learning-Modelle in AWS, um Fälle zwischen dem Support und den technischen Teams hin- und herzuleiten

Autodesk entwickelte Machine-Learning-Kompetenzmodelle auf der Basis von Amazon SageMaker. Sie unterscheiden sich von typischen Klassifizierungsmodellen, da sie die Auswahl der richtigen Teams zur Unterstützung der Benutzer zum Ziel haben. Viele herkömmliche Modelle versuchen stattdessen, das Thema eines Falls zu ermitteln und den Fall anschließend auf der Basis dieses Themas weiterzuleiten.

Weitere Informationen »
2020

Machine Learning hilft Autodesk-Kunden, schneller mit Experten in Kontakt zu kommen

Autodesk hat auf der Basis von AWS-Lösungen ein Machine-Learning-Modell entwickelt und bereitgestellt, das die neue Version eines Forums mit dem Namen „Community Match“ unterstützt. Das Modell gleicht die Erfahrung von Forenmitgliedern mit Fragen ab, die im Forum veröffentlicht werden. So können Community-Mitglieder, die auf einem bestimmten Gebiet Experten sind, ihr Insider-Wissen über Autodesk-Lösungen mit den Fragestellern teilen. Während sich Kunden früher an den Autodesk-Support wandten, um Probleme zu lösen, nutzen sie jetzt das Wissen der Community, um ihre Autodesk-Software effektiver zu nutzen.

Weitere Informationen »
2019

Datenaufbereitung in AWS unterstützt Autodesk-Kunden bei Analysen

Die Entwicklung einer 360-Grad-Sicht auf Finanzmetriken kann Organisationen proaktive Entscheidungen ermöglichen, statt einfach nur mit Strategien der Kontoteams zu reagieren. Kundendaten werden in der Regel jedoch in verschiedenen Quellen gespeichert und die Kombination von Metriken durch die Zuweisung von IDs, Kontonamen und anderen Feldern ist sehr aufwändig. Diese Daten können nicht kompatible Formate besitzen und die Zahl der Datensätze kann die Kapazitäten häufig verwendeter Datentools überschreiten. Autodesk nutzt Trifacta in AWS, um die Data Pipeline zu optimieren und die Bereitstellung ganzheitlicher Kundenanalysen zu automatisieren.

Vortrag auf der „re:Invent“ ansehen »
2019

Amazon-EC2-Spot-Instances ermöglichen Autodesk Kostenreduzierung bei besserer Skalierbarkeit

Autodesk entwickelt Design-Software, die zum Rendern eine erhebliche Rechenkapazität benötigt. Der Rendering-as-a-Service (RaaS)-Workload stellte bei Betrachtung der Gesamtkosten den kostspieligsten Workload bei Autodesk dar. Das Unternehmen nutzt jetzt Amazon-EC2-Spot-Instances und erzielt auf diese Weise erhebliche Kosteneinsparungen für die RaaS-Funktion.

Weitere Informationen »
2017

Autodesk nutzt mit AWS einen Serverless-Ansatz und reduziert den Zeitaufwand für Kontoerstellungen um 99 %

Autodesk profitierte zwar von der Nutzung von AWS. Die Einrichtung neuer AWS-Konten stellte für das aus zwei Personen bestehende AWS Operations Team des Unternehmens jedoch eine Herausforderung dar. Die manuelle Einrichtung der Konten bedeutete Turnarounds von 2 Wochen für neue Konten. Darüber hinaus waren die manuellen Prozesse fehleranfällig. Daher entwickelte Autodesk eine Lösung mit Serverless-Architektur, um den Zeit- und Kostenaufwand für die Verwaltung der Infrastruktur zu minimieren. Die Entwickler bei Autodesk fordern neue Konten jetzt über ein Onlineformular an. Anschließend löst eine API die Kontoerstellung aus. Entwicklung und Einführung der Lösung, die auch Kontoabfragen nach Kontonummer, E-Mail-Adresse oder IP-Adresse unterstützt, dauerten nur einen Monat.

Weitere Informationen »
2018

Autodesk erstellt mit Amazon WorkSpaces Hunderte virtueller Desktops in wenigen Tagen

Statt physische Hardware zu mieten, nutzt Autodesk Amazon WorkSpaces, um virtuelle Workstations auf Zero Clients zu hosten. Auf diese Weise verbessert Autodesk die Effizienz der Einrichtung und reduziert CO2-Emissionen. Autodesk nutzt AWS, um für seine Autodesk-University-Veranstaltungen 450 Workstations einzurichten und bereitzustellen. Damit spart das Unternehmen beinahe eine Woche Zeitaufwand und viele Tausend Dollar ein.

Sehen Sie sich den Vortrag an »
2018

AWS Support hilft Autodesk, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren

AWS Support hilft Autodesk, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren, statt wertvolle Zeit mit der Architektur seiner wichtigen AWS-Services zu verbringen. Autodesk betrachtet AWS Support als virtuelles Infrastruktursupport-Team, als ob es sich um eine Abteilung oder Gruppe innerhalb von Autodesk handeln würde. Das Unternehmen kann AWS Support ohne Vorankündigung kontaktieren und den benötigten Grad an Service erhalten.

Sehen Sie sich den Vortrag an »
2020

Autodesk optimiert das Modell für die Suche nach visuellen Ähnlichkeiten in Fusion 360 mit Amazon SageMaker Debugger

Autodesk entwarf, trainierte und debuggte schnell ein Machine-Learning-Modell für die visuelle Ähnlichkeit. Mit SageMaker Debugger verbesserte Autodesk die Leistung von Fusion 360 und sparte sowohl Zeit als auch Rechenkosten.

Weitere Informationen »
2019

Sicherung von Studio IP in AWS: cloudbasiertes VFX-Projektmanagement mit Autodesk Shotgun

Erfahren Sie mehr über die Architektur von Autodesk Shotgun Private Cloud, einer cloudbasierten VFX-Projektmanagement-Anwendung in AWS. Autodesk Shotgun vereinfacht das kreative Projektmanagement und unterstützt die Zusammenarbeit von Teams für visuelle Effekte (VFX), Animation und Spiele aller Größen. Shotgun ist eine skalierbare On-Demand-Plattform, die nur wenige bis Tausende von Benutzern unterstützen kann und von mehr als 1.000 Studios weltweit verwendet wird, um täglich Millionen von Aufgaben zu verfolgen. Diese exemplarische Vorgehensweise zeigt, wie AWS Kunden beim Aufbau robuster SaaS-Anwendungen unterstützt, die selbst die strengsten Sicherheitsanforderungen erfüllen.

Weitere Informationen »
2020

Die Architektur der geschäftskritischen Datenbankmigration von Autodesk von Microsoft SQL Server zu Amazon Aurora MySQL

Autodesk migrierte eine geschäftskritische Datenbank bei nur minimalen Ausfallzeiten. Diese Migration trug zur Optimierung von Verwaltung und Resilienz des SSO-Service von Autodesk, zur Senkung der Kosten und zur Reduzierung des Wartungsaufwands für die Infrastruktur bei. In diesem Blog werden die Architektur vor der Migration, die Migrationsstrategie und die Migrationsschritte beschrieben. Darüber hinaus finden Sie hier einen Leistungsvergleich.

Weitere Informationen »
2019

Autodesk stellt Windows- und Linux-Workloads mit Amazon ECS bereit

Autodesk entwickelte ein End-to-End-Ökosystem, um die Entwicklung, Ausführung und Bereitstellung von Software zu standardisieren. Das Unternehmen kann auf nur einem Amazon-ECS-Cluster sowohl Linux- als auch Windows-Workloads ausführen.

Video ansehen »
AWS-BLOG

2020
Autodesk führt Amazon S3 ein, um 75 % Speicher einzusparen und Backup und Wiederherstellung zu modernisieren
Dieser Blogbeitrag behandelt den Weg von Autodesk in die Cloud und die Speicherklassen und Funktionen von Amazon S3, die Autodesk nutzt, um Zeit und Geld zu sparen. Dazu gehört eine schrittweise Übersicht über die Datenaufnahme-Pipeline von Autodesk, von den Datenquellen bis zum Cloud-Speicher, und eine Erläuterung, wie Autodesk Backup-Kopien seiner Daten wiederherstellt.
Lesen Sie den Blog 
AWS-BLOG

2020
Amazon Day 1: Autodesk unterstützt den Betrieb seiner Kunden während COVID-19
Autodesk führte neue Programme ein, um von der COVID-19-Pandemie betroffene Kunden zu unterstützen. Dazu gehörte die kostenlose kommerzielle Nutzung verschiedener Produkte für die cloudbasierte Zusammenarbeit, um Teams die Remotearbeit zu ermöglichen. Zusätzlich stehen im neuen Hub des Unternehmens mit dem Namen „Design & Manufacturing“ Ressourcen bereit, um Designern, Ingenieuren, medizinischen Experten und Herstellern die gemeinsame Entwicklung neuer Lösungen in den Bereichen persönliche Schutzausrüstung und lebensrettende Geräte zu ermöglichen. Dabei werden Open-Source-Design, Designprüfung und -validierung sowie Verbindungen zu Fertigungseinrichtungen genutzt.
Weitere Informationen 
AWS-BLOG

2019
Migration von Hunderten von TB an Daten zu Amazon S3 mit AWS DataSync
Unternehmen stehen oft vor der Herausforderung, riesige Datenmengen effizient und effektiv von ihren On-Premises-Datenspeicherumgebungen zu AWS zu migrieren. Autodesk hat DataSync erfolgreich eingesetzt, um über 700 Terabyte (TB) an Daten von seinem On-Premises-Speichersystem für Datendomänen von Dell EMC zu Amazon S3 zu migrieren.
Lesen Sie den Blog 
re:Invent

2019
Deep-Learning-Anwendungen auf der Basis von PyTorch – mit Autodesk
Dank der Unterstützung für PyTorch in Amazon SageMaker können Kunden von einem flexiblen Deep-Learning-Framework in Kombination mit einer vollständig verwalteten Machine-Learning-Lösung profitieren, um nahtlos von Forschungsprototypen zur Bereitstellung in der Produktion zu gelangen. Das Team von PyTorch sprach auf der re:Invent 2019 über die neuesten Funktionen und Bibliotheken, während Autodesk auf der Basis seiner Erfahrungen im Bereich Natural Language Processing bewährte Methoden vorstellte.
Video ansehen 
WIRED

2019
​Machine Learning macht Schluss mit dem Ratespiel bei der Designoptimierung
„Vor ungefähr einem Jahrzehnt erkannten wir, dass sich die Designprozesse zwar schnell weiterentwickelten und Menschen komplexere Dinge entwickeln konnten, Fertigungsaspekte jedoch nur schwer gleich zu Beginn des Designprozesses berücksichtigt werden konnten“, erklärt Mike Haley, Leiter des Bereichs Machine Intelligence bei Autodesk.
Auf Wired mehr zum Thema lesen 
AWS-PARTNERNETZWERK

2019
Autodesk Forge war Einführungspartner für das Industrial-Software-Kompetenzprogramm.
Autodesk bietet Lösungen für einen oder mehrere der primären Schritte in der diskreten Fertigung oder Prozessindustrie an: Produktdesign, Produktionsdesign und Produktion/Betrieb. Dabei folgt das Unternehmen bewährten Methoden von AWS, um eine hoch sichere, leistungsstarke, resiliente und effiziente Cloud-Infrastruktur für Industrieanwendungen zu entwickeln.
Weitere Informationen 
AWS-PARTNERNETZWERK

2019
Quick-Start-Leitfaden: Integration von Autodesk BIM 360 in AWS
Mit diesem Quick-Start-Leitfaden kann innerhalb von ungefähr 15 Minuten eine Autodesk-BIM-360-Integrationsumgebung in AWS erstellt werden. Bei BIM 360 handelt es sich um eine konsolidierte Plattform, die Projektteam-Workflows und Computer-Aided Design (CAD)-Daten aus Konstruktionsmanagement-Software in Echtzeit verbindet. Die Verwendung von AWS als Integrationshost bietet eine zusätzliche Sicherheitsschicht, eine skalierbare Rechenleistung, umfassende Datenspeicherkapazitäten und Rich-Content-Bereitstellung.
Auf den Quick-Start-Leitfaden zugreifen 
AWS-BLOG

2018
So konnte Autodesk mit Amazon Aurora die Datenbankskalierbarkeit verbessern und die Replikationsverzögerung reduzieren
Autodesk migrierte von verwalteten MySQL-Datenbanken in Amazon RDS und von auf Amazon EC2 gehosteten selbstverwalteten MySQL-Datenbanken zu Amazon Aurora. Erfahren Sie mehr über die Faktoren, die zur Entscheidung für die Migration zu Amazon Aurora beitrugen, über die Vorteile der Migration und über bewährte Methoden für Migration und Optimierung.
Weitere Informationen 

Erste Schritte

Organisationen aller Größen aus verschiedenen Sektoren transformieren Ihre Unternehmen und erfüllen ihre Missionen täglich mithilfe von AWS. Kontaktieren Sie unsere Experten und begeben Sie sich noch heute auf Ihre eigene AWS-Reise.