AWS Support-Kategorien – Preise

Basic-Hilfsplan ist im Lieferumfang enthalten

Developer

– oder –

Business

– oder –

Große Unternehmen

– oder –

Preisbeispiele

Developer-Hilfsplan – Preisbeispiel

Bei monatlichen AWS-Gebühren in Höhe von 2 000 USD:

2 000 USD x 3 % = 60 USD

(3 % der AWS-Gebühren)

____________

Gesamtsumme = 60 USD

Business-Hilfsplan – Preisbeispiel

Bei monatlichen AWS-Gebühren in Höhe von 85 000 USD:

10 000 USD x 10 % = 1 000 USD

(10 % der ersten 0-10 000 USD)

+ 70 000 USD x 7 % = 4 900 USD

(7 % der Gebühren für 10 000-80 0000 USD)

+ 5 000 USD x 5 % = 250 USD

(5 % der Gebühren für 80 000-250 000 USD)

+ 0 x 3 % = 0 USD

(3 % der Gebühren über 250 000 USD)

____________

Gesamtsumme = 6 150 USD

Enterprise-Hilfsplan – Preisbeispiel

Bei monatlichen AWS-Gebühren in Höhe von 1,2 Mio. USD:

150 000 USD x 10 % = 15 000 USD

(10 % der ersten 0-150 000 USD)

+ 350 000 USD x 7 % = 24 500 USD

(7 % der Gebühren für 150 000-500 000 USD)

+ 500 000 USD x 5 % = 25 000 USD

(5 % der Gebühren für 500 000-1 Mio. USD)

+ 200 000 USD x 3 % = 6 000 USD

(3 % der Gebühren über 1 Mio. USD)

____________

Gesamtsumme = 70 500 USD

Alle bezahlten AWS Support-Pläne werden monatlich ohne langfristige Verträge abgerechnet. Die Gebühren für die AWS Support-Pläne Business und Developer werden pro Konto berechnet. Für die Enterprise-Hilfe werden Ihnen die gesamten monatlichen AWS-Gebühren für alle Ihre Konto-IDs in Rechnung gestellt, für die der Enterprise-Hilfsplan abgeschlossen wurde.

Die monatlichen Gebühren für die Developer-, Business- und Enterprise-Hilfspläne werden basierend auf den monatlichen AWS-Bruttogebühren berechnet (d. h. vor Abzug etwaiger Rabatte oder Gutschriften). Die Gebühren für bestimmte AWS-Services, einschließlich AWS Support, AWS Managed Services, AWS Marketplace, AWS Professional Services und AWS Training and Certification, sind in den AWS Support-Gebührenberechnungen nicht enthalten.

Als AWS Support-Gebühren wird entweder (a) die angegebene monatliche Mindestgebühr oder (b) ein Prozentsatz Ihrer monatlichen AWS-Gebühren wie oben beschrieben berechnet, je nachdem, welcher Betrag höher ist. Wenn Sie Ihr Abonnement für den AWS Support innerhalb von 30 Tagen nach der Registrierung kündigen, müssen Sie für den Zeitraum, für den Sie registriert waren, dennoch den monatlichen Mindestbetrag bzw. einen Prozentsatz Ihrer AWS-Gebühren zahlen, je nachdem, welcher Betrag höher ist. AWS behält sich das Recht vor, Kunden, die sich häufig erst für den Service registrieren und ihn dann wieder kündigen, die Bereitstellung von AWS Support zu verweigern.

Buchen von Hilfe für reservierte Ressourcen

Wenn Sie Savings Plans, Reserved Instances und Knoten für Amazon EC2, Amazon RDS, Amazon Redshift, Amazon ElastiCache, Amazon Elasticsearch, Amazon DynamoDB (und alle anderen AWS-Services, für die solche reservierten Ressourcen vorhanden sind) im Voraus bezahlen und sich für einen kostenpflichtigen AWS Support-Plan registriert haben, werden die für jede reservierte Ressource gezahlten Vorabgebühren bei der Berechnung Ihrer AWS Support-Gebühren in dem Monat berücksichtigt, in dem Sie die Ressourcen erwerben. Darüber hinaus werden alle wiederkehrenden Gebühren für diese Ressourcen in die Berechnung Ihrer AWS Support-Gebühren für den Monat einbezogen, in dem diese Gebühren anfallen.

Wenn Sie über reservierte Ressourcen verfügen und sich für einen kostenpflichtigen AWS Support-Plan anmelden, werden die Vorabgeühren für die reservierten Ressourcen, umgelegt auf den Zeitraum der Reservierung, in die Preisberechnung für den ersten Monat des AWS Supports einbezogen. Wenn Sie zum Beispiel eine Amazon EC2 All oder Partial Upfront Reserved Instance für drei Jahre am 1. Januar kaufen und sich am 1. Oktober desselben Jahres für den Support-Plan "Business" anmelden, werden in der Berechnung der Support-Kosten für Oktober 75 % der Vorabgebühr, die Sie im Januar bezahlt haben, berücksichtigt.